Leserstimme zu
TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Hervorragende Inszenierung

Von: somanybooks67
13.07.2018

Zehn Jahre ist es her, dass Nic ihre Heimatstadt von einem Tag auf den anderen verließ. Doch die Erinnerungen an die Nacht, in der ihre beste Freundin Corinne spurlos verschwand, haben sie nie losgelassen. Hatte jemand aus ihrem Freundeskreis etwas damit zu tun? Eines Tages erhält sie eine geheimnisvolle Nachricht: „Dieses Mädchen. Ich habe es gesehen.“ Nic weiß, dass nur eine damit gemeint sein kann – Corinne. Sie fährt zurück in das von dunklen Wäldern umgebene Städtchen, um herauszufinden, was damals wirklich geschah. Doch schon am selben Abend verschwindet erneut ein Mädchen – das Mädchen, das ihnen allen damals ein Alibi geliefert hatte ... Zwei Wochen später wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Wer ist sie? Was ist in der Zwischenzeit passiert? Auf unheimlich geschickte Weise erzählt Megan Miranda diese Geschichte rückwärts. Von Tag 15 zu Tag 14 zu Tag 13 bis schließlich zurück bis zu Tag 1 offenbart sich uns nach und nach, was seit Nics Rückkehr passiert ist – und was zehn Jahre zuvor mit Corinne geschah. "Tick Tack- Wie lange kannst du lügen" war bisher mein absolutes Lesehiglight in diesem Jahr! Die besondere Erzählweise steigerte die Spannung ins Unermessliche und schockierte mich immer wieder. Zeitsprünge und das Rückwärtserzählen regen zum Mitdenken und Grübeln an und machen die Geschichte so unfassbar spannend. Megan Miranda hat meines Erachtens nach einen komplett neuen Stil kreiert, der Lust auf mehr macht. Es muss unbedingt in jedem Bücherregal stehen!