Leserstimme zu
Die Farben der Erinnerung

Eine schöne Reise in die Vergangenheit

Von: Rebecca Feist
17.07.2018

Das Cover dieses Romans lässt bereits vermuten, dass es sich um eine Geschichte handelt, die in der Vergangenheit spielt. Mir gefallen die Blüten genauso wie das Paar, das in die Ferne blickt. Alles passt gut zueinander und wirkt stimmig. Nicole C. Vosseler verbindet in diesem Buch erneut vergangene Ereignisse mit der Gegenwart. Das gefällt mir per se schon mal sehr gut. Sie schickt ihre Protagonistin Gemma auf eine Suche, die ihre eigene Vergangenheit bzw. die ihrer Familie betrifft. Aber nicht nur! Begleitet wird Gemma von Professor Sisley. Zusammen tauchen sie ab in die Welt der Dichter, aber auch die Malerei bekommt ihren Platz in diesem Buch. Sie lösen gemeinsam Rätsel und reisen um die ganze Welt. Beide Charaktere haben ihre Besonderheiten, sind aber herzensgute Menschen, die ich schnell liebgewonne hatte. Der Schreibstil der Autorin ist immer wieder etwas Besonderes. Zum einen flüssig und zum anderen sehr bildreich, stellenweise gar poetisch würde ich sagen. Das trifft man nicht so häufig in diesem Genre. Nicole C. Vosseler gelingt es auch Vergangenheit und Gegenwart glaubhaft miteinander zu verknüpfen und sogar geschichtliche Fakten einzubauen. Fazit: Dieser Roman ist eine wunderbare Reise in die Vergangenheit. Mit Protagonisten, die man ins Herz schließt, und die man auf ihrem Weg gern begleitet. Die Autorin versteht ihr Handwerk und hat mich einmal mehr überzeugt. Wem Geschichten gefallen, die sich um Familie, Literatur, Geheimnisse u.v.m. drehen, dem empfehle ich auch dieses Buch!