Leserstimme zu
Sommerglück und Blütenzauber

Der perfekte Roman für den Sommer

Von: allabout_books_ aus Bremen
20.07.2018

Handlung: Die leidenschaftliche Floristin Rita besitzt einen kleinen Blumenladen in Wien. Sie liebt Blumen und ihre Sprache und ist mit dem Herzen bei der Sache. Zusammen mit ihrem Bruder Clemens wohnt Rita in einer Wohnung über dem Blumenladen. Rita ist Single und hat bisher ihren Traumprinzen nicht gefunden. Ihre beste Freundin und ihre Familie sagen, ihre Ansprüche seien zu hoch. Als Freunde von ihr sie dann zu einer Hochzeit einladen, soll sie auch noch am Singletisch sitzen. Alles nur das nicht. Rita beschließt kurzerhand mit einer Begleitung bei der Hochzeit zu erscheinen. Rita hat vier Monate Zeit, eine Begleitung für die Hochzeit zu finden. Nach einigen Blind Dates die von ihrer Familie und ihrer besten Freundin organisiert wurden, erscheint plötzlich der charmante Marcel bei ihr im Geschäft. In Marcel scheint Rita den Traummann und den perfekten Begleiter für die Hochzeit gefunden zu haben. Doch dann lässt Clemens ohne Absprache einen neuen Mitbewohner bei ihnen in der Wohnung einziehen und damit scheint das Chaos perfekt... Charaktere: Rita war mir von Anfang an sympathisch. Ich habe sie von den ersten Seiten an in mein Herz geschlossen. Ihre Leidenschaft für Blumen war ansteckend. Sie ist eine selbstbewusste, liebevolle Frau, die mit beiden Beinen fest im Leben steht. Nur in der Liebe weiß sie nicht so recht was (oder wen) sie will. Aber wer kennt es nicht, das totale Chaos im Kopf? Alle Charaktere waren, jeder für sich, sehr gelungen. Einzig war mir Marcel nicht sympathisch. So perfekt er am Anfang schien, umso unsympathischer wurde er später. Ich fand ihn in manchen Situationen eher etwas merkwürdig. Rene weiß zu überzeugen. Er hat mich mit seiner Art direkt in den Ban gezogen und ich hab mich in ihn verliebt. Cover: Das Cover finde ich wunderschön und sommerlich. Die Blumen sind passend zum Titel und zum Inhalt des Buches gewählt. Schreibstil: Emilia Schilling schreibt sehr angenehm und flüssig. Zwischenzeitlich wurde der österreichische Dialekt eingebaut, wozu es aber hinten im Buch ein Glossar gab. Emilia Schilling ist es hervorragend gelungen die Leidenschaft für Blumen rüberzubringen und mich anzustecken. Ich hatte das Gefühl mitten im Geschehen zu sein und hatte immer ein genaues Bild vor Augen. Das Buch ist insgesamt in 8 Kapitel inklusive Epilog unterteilt. Davon beginnen 7 Kapitel mit einer kurzen Beschreibung einer Blume. Meinung: Emilia Schilling hat mit diesem Roman ein wundervolles Buch geschaffen. Ich wollte es nicht mehr aus den Händen legen und immer wissen, wie es weiter geht. Ich finde die Unterteilung der Kapitel sehr angenehm und interessant. Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen, ein erfrischender Sommerroman. Ich wollte, dass dieses Buch niemals endet. Ich werde definitiv noch weitere Bücher von Emilia Schilling lesen. Ein toller Roman und für alle, die eine wunderbare Sommer-Liebesgeschichte wollen, eine klare Lese- und Kaufempfehlung!