Leserstimme zu
Keine Angst! ... ist auch eine Lösung

Ein Buch für alle Angsthasen, die die Angst nicht loswerden, sondern lernen wollen, richtig mit diesem Gefühl umzugehen.

Von: Mina Meurer
21.07.2018

Ich habe selbst schon mein halbes Leben mit einer Panikerkrankung zu kämpfen und habe mir von diesem Buch eine andere Sicht auf die Angst versprochen. Eine "Kampfanleitung" wollte ich gar nicht haben, denn Selbsthilfebücher habe ich genug gelesen, sie alle haben mir gar nicht bis höchstens wenig geholfen. Dieses Buch ist anders. Zum Glück. "Keine Angst ist auch keine Lösung" ist eine humorvolle Einladung, die Angst im eigenen Leben willkommen zu heißen, denn Angst ist nicht immer etwas schlechtes, manchmal ist sie nur etwas hysterisch. Das muss man erstmal verstehen, um dagegen überhaupt angehen zu können, bzw. das Gefühl wieder in normale Bahnen zu lenken. Besonders geholfen hat mir das Kapitel, in dem Marcus davon erzählt, dass der Versuch, alles richtig zu machen, dazu geführt hat, dass alles falsch lief. Ich habe mich da total wieder erkannt, und ich kann mir vorstellen, dass es vielen anderen Lesern ebenso gehen wird. Niemand kann alles richtig oder perfekt machen, und solch ein Anspruch an sich selbst kann nur zum scheitern führen. Alleine, aus dieser Spirale auszusteigen, kann schon viel helfen. Außerdem geholfen hat mir das Kapitel von Alexa bezüglich der eigenen Angst, von anderen nicht gemocht zu werden. Dass das aber eigentlich völlig unwichtig ist, haben wir beide (zu) spät erkannt. Aber jetzt können wir es umso besser machen. Fazit: Ein Buch für alle Angsthasen, die die Angst nicht loswerden, sondern lernen wollen, richtig mit diesem Gefühl umzugehen.