Leserstimme zu
Die Stürme der Zeit

Viel Drama bei den Lyttons...

Von: books.mytruepassion
26.07.2018

Venetia und Adele Lytton genießen ihr Leben in London in vollen Zügen. Bis der zweite Weltkrieg ausbricht und sich alle darauf vorbereiten müssen. Giles, Kit, Jay und sogar Barty wollen etwas zu diesem Krieg beitragen, deswegen melden sich alle vier freiwillig zum Dienst. Der Lytton Verlag leidet sehr unter dem Krieg und unter den Verlusten, die sie erleiden. Doch Celia und Venetia versuchen das Beste daraus zu machen. Drama. Spannung. Genug Schicksalsschläge für ein ganzes Leben. Es war spannend, genial, dramatisch und konnte mich zu tiefst fesseln. Man konnte sich mal wieder einen tollen Einblick in das Verlagswesen, und in die Londoner und Pariser Society bekommen. Beim Lesen hat man sofort das Gefühl bekommen direkt vor Ort zu sein. Es ist, wie ich finde alles sehr dramatisch dargestellt. Allerdings finde ich es schade, dass einiges viel zu vorhersehbar war. Bei manchen Dingen wusste man einfach, schon vor den Protagonisten was passiert oder was die Person erwarten wird. Sonst hat es mir in jeder Hinsicht gefallen. Am Anfang sind die ganzen Namen und Protagonisten sehr verwirrend, weil es einfach so viele sind und alle irgendwie etwas miteinander zu tun haben. Mit der Zeit bekommt man aber einen ganz guten Überblick über alle Charaktere. Natürlich wachsen die Protagonisten einem sehr ans Herz und man leidet dann immer furchtbar mit, wenn wieder mal etwas sehr dramatisch oder heikel wird.