Leserstimme zu
Der Distelfink

Sprachlich toll erzählt, aber extrem langatmig und ermüdend

Von: Ronald Müller-Hagen aus Hünstetten
28.07.2018

Donna Tartt kann wirklich mit Sprache und Worten umgehen, durch die episch langen und detaillierten Detailbeschreiben verliert das Buch aber jede Spannung und der Handlungsstrang wird extrem in die Länge gezogen, das langweilt und ein Spannungsbogen ergibt sich bis zur Hälfte des Buches nicht. Habe also nur die Hälfte gelesen, weil ich irgendwann die "Faxen dicke" hatte. Keine Empfehlung!