Leserstimme zu
Lust auf Landleben! Wie wir unseren Traum verwirklichten

Lust auf Landleben

Von: BücherweltenBummlerin
08.08.2018

Stadttyp oder Landei? Bei mir steht schon etwas länger fest, dass ich ein Dorfkind bin und wirklich gerne auf dem Land lebe. Deshalb war für mich auch sonnenklar, dass ich das Buch Lust auf Landleben – wie wir unseren Traum verwirklichten haben muss! Hier schien es um Menschen zu gehen, die das Leben auf dem Land genauso mögen, wie ich. Und das Beste daran: Sie öffnen ihre Türen und zeigen uns ihre Häuser! Klappentext: Ein Buch, das Träume weckt und einen Blick hinter fremde Hecken und Türen gewährt. Singles, Paare und Familien öffnen die Türen ihrer Landhäuser und berichten von Visionen und Widerständen auf dem Weg, sich ihren Traum zu erfüllen. Wie ihr Landleben aussieht ohne Viehzucht und Ackerbau, hat Christian Burmester in stimmungsvollen Fotos eingefangen. Zwei alte Holzhäuser zeigen sich offen fürs skandinavische Familienleben. Daneben betreiben die befreundeten Frauen eine Wohnboutique mit Café. Im einstigen Dorfgasthof bringt eine Tierärztin Praxis und Privatleben unter ein Dach. Als Feriendomizile feiern Holländermühle und Holzwohn-wagen ihr Comeback. Die Fachwerk-Ruine überrascht mit Potential, ein uriges Gemäuer am Fuße der Pyrenäen mit purem Design. So unterschiedlich wie die Lebensweisen sind auch die Ein-richtungsstile, die zu Ideen für die eigenen vier Wände anregen. Mit Infos und Tipps zum Mieten und Vermieten von Landhäusern, zu Baustoffen, Bodenbelägen, Bad- und Küchengestaltung sowie Country-Farben. (Quelle: Random House Bloggerportal) Meine Meinung: Ich war von Anfang an entzückt von dem Buch! Nicht nur die Thematik, sondern auch die Aufmachung des Bildbandes sind sehr gelungen. Zuerst werden nacheinander Familien vorgestellt, welche sich für ein Leben auf dem Land entschieden haben. Dabei geht es hier sowohl um ihre Geschichte und was sie bewegte, aufs Land zu ziehen, als auch um ihre Häuser oder andere „Gebäude“ in denen sie wohnen. Besonders begeistern konnte mich hier natürlich Familie Wilhelmsson aus Schweden, da ich den schwedischen Bau- und Einrichtungsstil einfach sehr mag. Aus dem selben Grund habe ich mich auch in die alte Scheune von Familie Peterson verliebt, wobei ich hier gerne selbst auf dem großen Balkon sitzen würde, um in den Wald zu blicken! Außergewöhnlich und einladend ist aber auch die Mühle in der Lüneburger Heide oder der Wiesenwagen beim Teufelsmoor. Der Bildband stellt zahlreiche und wunderschöne Wohnmöglichkeiten vor, die alle in Europa verteilt sind. Vorrangige Gemeinsamkeit: Landromantik! Christian Burmesters Bilder sind dabei ausschlaggebend für das gelungene Buch, sie bringen die Idylle rüber und begeistern bestimmt auch das größte Großstadtkrokodil! Neben den Inspirationen durch die vorgestellten Familien und Häuser bietet das Buch auch nützliche Tipps und Adressen rund um Renovieren, Vermieten und Einrichten! Ich will nicht nur selbst auf dem Land leben, sondern mein Haus auch an andere vermieten? Das Buch liefert euch Anregungen – es ersetzt dabei aber keine weitergehenden Informationen, sondern bietet erste Tipps! Wenn ihr vorrangig an der Vermietung interessiert seid, würde ich zu spezielleren Ratgebern greifen! Ich will mein Landhaus renovieren und auch auf antike Baustoffe achten? Auch das findet ihr in diesem Buch, inklusive weiterführender Links. Besonderen Wert wird hier auf Bodenbeläge gelegt, sowie auf Badgestaltung, Wohnküchen und die richtigen Land-Farbtöne! Ein wirklich toller Bildband, der die Landidylle sehr gut rüberbringt und jeden Landhausbesitzer inspiriert!