Leserstimme zu
Dangerous Rush. Gefährliche Liebe

Zauberhaft

Von: CurlySue
11.08.2018

Mackenzie Cox und Hayden Hayes haben sich im ersten Band gefunden und sich ineinander verliebt. Eigentlich könnten sie nicht glücklicher sein, aber es ist nicht alles so leicht, wie es auf den ersten Blick erscheint. Kenzie möchte nichts lieber als wieder Motorrad fahren, aber kein Team will sie aufnehmen. Da ihr Vater und früherer Teamchef sich gegen sie gestellt hat. Hayden dagegen fährt weiterhin für das Team Benneti. Ausgerechnet seine Exfreundin Felicia ist dort seine neue Teamkollegin. Kenzie muss zusehen wie die zwei immer mehr Zeit zusammen verbringen und wird dabei das Gefühl nicht los, das Hayden etwas vor ihr verheimlicht. Aber das kann nicht sein oder etwa doch? Der zweite Band dieser Trilogie hat mir sehr gut gefallen. Er knüpft nahtlos an Band eins an, so das man sofort wieder in der Geschichte drin ist. Man sollte beim lesen unbedingt die Reihenfolge beibehalten, da man sonst der Geschichte sicherlich nicht gut folgen kann und einem wichtige Informationen fehlen. Besonders gut hat mir gefallen, das die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Kenzie und Hayden erzählt wird. So erhält man einen tollen Einblick in die jeweilige Gefühlswelt, die nicht immer so einfach ist. Hayden versucht alles richtig zu machen und Kenzie ist auf der Suche nach neuen Aufgaben. Beide Entwickeln sich unterschiedlich weiter. Das habe ich als authentisch empfunden, gerade auch mit Blick auf Haydens Vergangenheit. Trotzdem erlebt man mit den beiden eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Die Nebenprotagonisten passen meiner Meinung nach auch sehr gut zu der Geschichte. Denn auch wenn ich nicht alle sympathisch finde, so erfüllen sie doch ihre Rollen perfekt.