Leserstimme zu
Das Labyrinth der Träumenden Bücher

Willkommen zurück in Buchhaim

Von: Jessica S.
12.08.2018

Willkommen zurück in buchhaim Inhalt Über zweihundert Jahre ist es her, seit Buchhaim, die Stadt der Träumenden Bücher, von einem verheerenden Feuersturm zerstört worden ist. Der Augenzeuge dieser Katastrophe, Hildegunst von Mythenmetz, ist inzwischen zum größten Schriftsteller Zamoniens avanciert und erholt sich auf der Lindwurmfeste von seinem monumentalen Erfolg. Er gefällt sich im täglichen Belobhudeltwerden, als ihn eine verstörende Botschaft erreicht, die seinem Dasein endlich wieder einen Sinn gibt. Fazit: nachdem mich der erste teil regelrecht begeistert hat, hatte ich hohe Erwartungen in die Fortsetzung - welche leider nicht eingetroffen sind. Zum einem ist es ein ziemlich langes Zeitraffer - 200 jahre später - was dazu führt, daß im Buch ziemlich lang über das neue buchhaim gesprochen wird. Es ist schwer anzuknüpfen, wenn der Vorgänger für viele Leser ein absolutes Highlight war - mir hat auch etwas der witz im schreibstil von Walter moers gefehlt. Wie in vielen Sachen is das Buch Geschmackssache, aber bekommt von mir leider nur 2,5 von 5 sternen