Leserstimme zu
Sarantium - Die Verräter

Sehr starker zweiter Teil.

Von: Reading Dragonlady
15.08.2018

-Rezension- Hallo an alle Lieben, es ist mal wieder an der Zeit, Euch ein sehr spannendes Fantasy Buch vorzustellen. Es handelt sich um den zweiten Band der Sarantium Reihe von der Autorin Lara Morgan und ist bei blanvalet als Taschenbuch erscheinen. Ebendieser Verlag hat mir das Buch auch zum Rezensieren zur Verfügung gestellt, ein herzliches Dankeschön geht dabei auch an Euch! Nachdem mir der erste Teil dieser Reihe schon sehr gut gefallen hatte, war ich gespannt, wie die Geschichte jetzt fortgeführt wird. Und ich kann wirklich sagen, das mir dieser Band noch besser gefallen hat als der erste. Der Spannungsbogen wird hier noch weiter angezogen und die Handlung geht sehr schön ins Detail, ohne dabei langweilig oder gar langatmig zu werden. So erhält der Leser Zugang zu einer tiefgreifenden Geschichte mit sehr ausdrucksstarken Persönlichkeiten. Besonders schön ausgefeilt und durchdacht finde ich auch die Zusammenhänge, die den Protagonisten aufgrund Ihrer Vergangenheit, oder den Ereignissen aus Band eins entstehen. Einer kämpft mit den Schatten seiner Vergangenheit, wo die andere mit den Folgen Ihrer Entscheidung zu kämpfen hat. Und das Ende dieses Buches! Zum Glück habe ich den Dritten und letzten Band auch schon zum Lesen parat, sonst würde ich wahnsinnig werden. Ich möchte dem Buch 4 Sterne geben. Wer nun wissen möchte, worum es in diesem Band geht, der darf gerne weiterlesen. Da es sich allerdings um den zweiten Band handelt, können Spoiler auftreten: Der Gefallene Gott Azoth ist zurückgekehrt, aber auch die anderen Götter regen sich. Allerdings halten Sie sich noch im Verborgenen, wo Azoth vom Schatten ins Licht getreten ist. Und auch sein Ziel, welches er vor Jahrhunderten verfolgt hat, hat er nicht aus den Augen verloren. Zudem hat er seine beiden Nachkommen Shaan und Tallis befunden. Aus diesem Grund offenbaren sich den beiden auch ganz besondere Gaben. Nicht so mächtig wie die Azoths, aber dennoch stark. Aber diese Verbindung gereicht den beiden nicht nur zum Vorteil, denn häufiger schlägt Ihnen Misstrauen und entgegen. Nachdem Azoth ein mächtiges Artefakt für sich beanspruchen konnte, macht er sich auf den Weg, sein Ziel zu verwirklichen, die Eroberung und Unterdrückung aller Völker. Dabei zieht er die Drachen auf seine Seite. Nur ein paar wenige können dem Ruf Ihres Gottes widerstehen. Ein gewaltiger Krieg zieht am Horizont herauf der vernichtender ist, als alles bisher dagewesene. Verbündete sind in diesen Zeiten rar gesät. Wird die Stärke der letzten Verteidiger ausreichen, um Azoth standzuhalten? Nun, das dürft Ihr selbst erleben. Drachige Grüße Eure Reading Dragonlady