Leserstimme zu
Nemesis - Verräterisches Herz

Einfach der absolute Hammer!

Von: Samys Lesestübchen
22.08.2018

Inhalt: Sepora´s und Tarik´s Glück befindet sich auf des Messer Schneide, denn um einen Waffenstillstand zwischen den beiden verfeindeten Partien zu erwirken zahlen die Beiden einen hohen Preis. Sepora´s Vater hat Tarik ihre Hand angeboten und dieser hat ohne Nachfrage zugestimmt. Jetzt ist es Sepora, die ihn täglich ihren Unmut über die Situation spüren lässt und deren Vertrauen zu ihrer großen Lieben verloren gegangen ist. Als sich dann auch noch ein Krieg androht, müssen sie zusammenarbeiten um die Menschen die sie Lieben und auch beide Königreiche zu retten. Jedoch ist das gegenseitige Vertrauen ordentlich geschrumpft und ein miteinander eher schwierig. Können sie in solch einer Situation doch über ihre eigenen Schatten springen um ihr Land, ihr Leben und vielleicht auch ihre Beziehung retten? Meine Meinung: Es ist schon etwas länger her, dass ich den ersten Band gelesen habe und dennoch war mir vieles noch in Erinnerung, so dass der Start in Band zwei zwar etwas holprig , aber dennoch wie ein „Nach Hause kommen“ für mich war. Die kleineren Schwierigkeiten zu Beginn wurden durch die Rückblenden schnell in den Hintergrund gerückt und eine spannende & vielversprechende Lektüre wartete auf mich. Mit Begeisterung stürzte ich mich in das Abenteuer der beiden Protagonisten Sepora und Tarik, und schnell wird klar, es hat sich Einiges an Hofe getan. Die Differenzen zwischen den einst glücklich Verliebten sind enorm und Streitereien bzw. Neckereien gehören zur Tagesordnung. Mir gefiel es um ehrlich zu sein sehr gut, dass es nicht Reibungslos und ohne Turbulenzen zwischen den Beiden ablief, denn so war zwar ein knistern vorhanden und doch auch die Ungewissheit, ob die Beiden je nochmal zueinander finden werden. Natürlich ändern sich die Lage dann etwas als ein Krieg sich ankündigt. Jedoch muss ich gestehen, dass es trotz dieser Ereignisse nie 100% klar gewesen ist, was am Ende aus der Beziehung der Beiden wird und genau dies sprach mich wiederum sehr an. Definitiv setzt die Autorin auf die zerrüttete Beziehung der Beiden und dennoch baut sie geschickt kleinere Sequenzen in die Handlung ein, die kurzeitig das Augenmerk auf andere grundlegend wichtige Ereignisse lenkt. Dieser Komponente ist Autorin Anna Banks sehr gut gelungen, da sie immer wieder frischen Wind in die Handlung bringt und diese so nicht eintönig und langatmig werden lässt. 450 Seiten nur Liebesdrama wären auch etwas anstrengend für den Leser geworden. Neue und alte Charaktere finden sich in die Geschichte rund um Tarik und Sepora ein. Allesamt passen sehr gut ins Geschehen und runden das Buch ab. Spannend, ereignisreich, actiongeladen, dramatisch und gefühlvoll, so würde ich diese Reihe beschrieben und genau das ist es was diese für mich so unwiderstehlich und lesenswert macht. Das Cover verkörpert für mich ganz klar Tarik und ich muss gestehen, dass ich mir ihn schon so in die Richtung ausgemalt hab. Ich finde es toll, dass man bei der Coverwahl der Stilrichtung des Vorgängers treu geblieben ist. Fazit: Der Abschluss dieser Dilogie hat mir absolut gut gefallen. Anna Banks hat einen sehr frischen und spritzigen Schreibstil. Mit seiner bildgewaltigen und lebendigen Art fesselt er den Leser ins Geschehen und lässt ihn zu einem Teil der Geschichte werden. Daher kann ich diese Dilogie wärmstens Weiterempfehlen!