Leserstimme zu
Ganz für mich

Tolle Illustrationen, spricht mir aus dem Herzen

Von: janaka
22.08.2018

Endlich wird die Aussage "Alleinsein = Einsamkeit" widerlegt. Warum sollen Single-Frauen nicht auch ein wunderbares Leben führen? Mit ihren schönen Zeichnungen zeigt uns die mexikanische Illustratorin Idalia Candelas in ihrem Buch "Ganz für mich" die positiven Seiten eines Single-Lebens. Bei vielen Bildern musste ich schmunzeln und habe mich dabei selbst erkannt. So ein Single-Dasein hat schon seine zwei Seiten, und es hängt von einem selbst ab, ob man sich gut oder schlecht fühlt. Idalia zeigt dem Leser, wie man das Alleinsein celebrieren kann. Das Buch ist in drei Abschnitten unterteilt. Zuerst geht es "Ganz um mich", hier geht es um Dinge, die Mann, nein Frau gerne allein macht, wie z.B. im stehend den Kaffee in der Küche zu trinken oder einfach nur so auf der Couch liegend in Erinnerungen schwelgen. Es ist schön, Dinge zu tun, und keinem Rechenschaft abzulegen. In dem zweiten Abschnitt geht es um "Leere Räume" und wie man sie mit Familie und Freunden füllen kann. Und im letzten Abschnitt geht es um "Nur die, die allein sind". Hier geht es um Dinge, die man "normalerweise" zu zweit oder zu mehreren macht, wie verreisen, essen gehen usw. Dieser Abschnitt hat mir am besten gefallen. Hier zeigt uns die Illustratorin, dass man auch allein ins Kino gehen kann. Und auch macht sie mir Mut, allein in den Urlaub zu fahren. *Fazit* Dieses schön illustrierte Buch werde ich mir immer wieder mal anschauen. Es macht Mut, das Alleinsein zu genießen. Von mir gibt es eine klare Anschauempfehlung und 5 Sterne.