Leserstimme zu
Mami Fee & ich - Der große Cupcake-Zauber

Marshmallow! Ich will auch zaubern können!

Von: Und dann kam Luzie
28.08.2018

Hallihallo! Ich heiße Ella Brook und lebe in Cherrywood. Ich habe blaue Augen und dunkelbraune Haare. Meine allerbesten Freunde in der Schule sind Tom und Lenka. Meine allerschlimmste Feindin ist Zoe. Sie wohnt im Haus nebenan und ist meine absolut Nichtbeste-Freundin. Sogar wenn sie lächelt, sieht sie ziemlich gemein aus. Und das ist meine Mami. Sie sieht aus wie eine ganz normale Mami...aber das ist sie nicht. Sie kann sich nämlich in eine Fee verwandeln. Dazu muss sie bloß dreimal mit dem Fuß aufstampfen, in die Hände klatschen, mit dem Po wackeln, ganz laut "Marshmallow" rufen und TADAAAA!!!!! Schon ist sie schwuppdiwupp Mami Fee. Heute habe ich mal eine kleine Gastschreiberin auf dem Blog, die euch erzählen wird wie sie das Hörbuch von "Mami Fee & und aich, Der grosse Cupcake-Zauber" fand! Hallo, ich bin Linnéa, 9 Jahre alt und gehe in die 4. Klasse. Eines meiner liebsten Hobbies ist das Lesen, und Hörspiele und Hörbücher hören. Heute möchte ich euch von Ella und ihrer Mama erzählen, und wie es mir gefallen hat: Die 7-jährige Ella hat eine ganz normale Familie mit Mama, Papa und chaotischen kleinem Bruder. Ganz normal? NEIN! Denn Ellas Mama ist eine Fee, und Ella ist ihre kleine Junior Fee. So eine Feen Mama ist super praktisch wenn morgens mal die Milch alle ist, denn schwuuupppssss, steht eine Kuh in der Küche... aber leider, oder zum Glück(sonst wäre es nicht so lustig), geht nicht immer alles gut! Der grosse Cupcake Zauber heißt es weil Mami Fee erst versucht die Cupcakes zu zaubern, das endet aber in einem riesigen Chaos. Also müssen Ella und Mama Fee die Cupcakes selber backen, Ella findet das auch viel besser, denn so kann sie wenigstens die Schüssel auslecken. Aber leider ist nicht alles nur lustig für Ella, denn ihre nicht allerbeste Freundin Zoe wohnt nebenan, und die beiden mögen sich gar nicht. Aber zum Glück hat sie ja ihre beiden besten Freunde Tom und Lenka. Ich finde es lustig, das so vieles schief geht, und das der kleine Bruder ein Chaos in der Küche angerichtet hat währen Mama und Ella draußen waren, weil da ein Jubeln zu hören war, weil Zoes Eltern den Preis für das sauberste Haus in ganz Cherrywood bekommen haben. Da Mama noch nicht so gut zaubern kann hilft sie sich mit Feen Youtube und nimmt auch Feen Unterricht, das finde ich auch lustig, denn sonst können Mamas ja eigentlich immer alles. Die Sprecherin hat mir gut gefallen, sie hat eine schöne angenehme Stimme, sie heißt Anna Fischer. Ich habe das Hörbuch gehört als ich alleine die Muffins gebacken haben, die wir dann mit Buttercreme in bunte Cupcakes verwandelt haben, also haben wir auch ein bischen gezaubert. Ich hoffe euch hat meine erste Rezension gefallen, Mama schreibt gleich noch das Rezept für die Muffins hier rein. Bis vielleicht mal bald wieder, eure Linnéa