Leserstimme zu
Der zauberhafte Trödelladen

[Rezension|Werbung] „Der zauberhafte Trödelladen“ von Manuela Inusa

Von: Lesefeuer
30.08.2018

„Der zauberhafte Trödelladen“ ist ein Roman von Manuela Inusa und erschien 2018 im Blanvalet Verlag. Ruby verkauft in ihrem kleinen Antiquitätenladen Trödel aus aller Welt, den sie mit liebevoller Sorgfalt restauriert. Auch wenn sie insgeheim von einem Buchladen träumt, liebt sie die Arbeit in Ruby's Antiques, das sie von ihrer Mutter übernommen hat, und verliert sich oft in der Vergangenheit der Stücke. Und ein Leben ohne ihre Freundinnen aus der Valerie Lane kann sie sich sowieso nicht mehr vorstellen! Diese sind in diesem Frühling noch stärker für Ruby da, denn nicht nur das mit der Liebe gestaltet sich schwieriger als gedacht, sondern auch Rubys eigene Vergangenheit holt sie ein – und wird die eine oder andere Überraschung bereithalten ... Meine Meinung: Und weiter geht es in der Valerie Lane Reihe. Ich muss gestehen, ich hatte ein wenig Bedenken, dass mich dieses Buch nicht so überzeugen würde. Der Grund dafür war, dass ich Ruby in den ersten beiden Teilen so unspektakulär und unscheinbar fand. Aber nachdem ich dieses Buch gelesen habe, weiß ich auch warum das so war/ist. Also eins vorweg: Ich war total begeistert und ich bin echt überrascht. Ich habe persönlich immer mal ein Problem damit wenn ein Buch irgendwas mit „zauberhaft“ oder ähnlichem im Titel hat. Aber hier passt es wirklich ausgezeichnet. Ruby weiß viel über Valerie Bonham und man mag sich in den ersten beiden Büchern schon gefragt haben warum das so ist. In diesem Buch haben wir natürlich die Auflösung. Und sie ist wunderschön. Ich muss sagen, dass dies das Beste Buch aus der Reihe war bisher. Es war einfach auch das emotionalste. Ich bin jetzt wirklich gespannt wie es weiter geht. Ich hoffe, die Romantik reißt nicht ab; aber ich werde mich einfach überraschen lassen. Bis auf bald in der Valerie Lane. Manuela Inusa wusste schon als Kind, dass sie einmal Autorin werden wollte. Die gelernte Fremdsprachenkorrespondentin arbeitete sich durch verschiedene Jobs, wollte aber eigentlich immer nur eins: Schreiben. Kurz vor ihrem 30. Geburtstag sagte sie sich: Jetzt oder nie! Inzwischen hat sie im Selfpublishing mehr als dreißig Romane veröffentlicht, die viele Leserinnen erreichten. Die Autorin lebt mit ihrem Ehemann und ihren beiden Kindern in ihrer Heimatstadt Hamburg. In ihrer Freizeit liest und reist sie gern, außerdem liebt sie Musik, Serien, Tee und Schokolade. Fazit: 5 Sterne. Ich möchte mich recht herzlich bei der Randomhouse Verlagsgruppe bedanken, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.