Leserstimme zu
Westeros

Das Land hinter einer großen Saga

Von: Uwe Rennicke aus Neustrelitz
02.09.2018

Es ist ein Kreuz mit diesen Riesen - Sagas. Informationen in Hülle und Fülle über eine fantastische Welt, nicht nur sieben „Königslande“, es sind eine ganze Menge mehr Länder und Inseln und Städte, die man im Kopf behalten soll, wenn man DAS LIED VON EIS UND FEUER liest. Irgendwie war DER HERR DER RINGE übersichtlich dagegen, wobei J.R.R. Tolkien ja eine Sprache dazu erfand. Hier, im Buch WESTEROS erzählt ein Maester im Stile eines „Volksgeschichtsbuch“ die gesamte Geschichte dieser Ländereien und der wichtigsten Familien und Stammhäuser. Ein Kunstgriff sind die ständigen „Quellenverweise“ auf Literatur, anderer Maester bzw. die Trennung von Vermutungen und Tatsachen oder Wahrscheinlichkeiten. Geschickterweise bricht das Buch am Ende der bisherigen Handlung der eigentlichen Eis-und Feuer-Romane ab. Der Verfasser wünscht dem auf dem Thron der Sieben Königslande sitzenden König Tommen ein langes Leben, womit im Prinzip die gesamte bisherige Geschichte von WESTEROS erzählt ist. Das Buch ist ein Text-Bild-Band, ich habe es mir als Hörbuch zugelegt. Nach mehrmaligen Sehen (ja, stimmt) der Serie und Hören der 20 Hörbücher vermochte ich einigermaßen zu folgen, aber vermutlich ist der Bildband die bessere Alternative. Auf diese Art und Weise ist der Überblick sicherlich umfassender. Die Literatur ist ja unermesslich geworden. Gibt man bei Thalia das Stichwort GAME OF THRONES ein, bekommt man 2675 (!) Treffer angezeigt. Darunter sind die Romane selbst, DVD´s, Spiele und ein Stapel Begleitmaterial, wie zum Beispiel die Bücher, die „hinter die Kulissen“ der Filmproduktionen scheuen. Das nächste, Staffel 5 – 7, kommt im Jahr 2019 heraus. Während dessen wartet alles auf die Fortsetzung von Buch und Film. Spannenderweise wird die eine mit der anderen Handlung nicht mehr übereinstimmen. Ist das der Grund für die Verzögerungen? GAME OF THRONES bzw. DAS LIED VON EIS UND FEUER ist eine Geschichte, der man sehr schnell erliegen kann –mich hatte die Geschichte, obwohl kein ausgesprochener Fantasy-Fa, auch „schnell im Griff“.