Leserstimme zu
Blauer Montag

Klare Kaufempfehlung

Von: lovereading_jana
03.09.2018

Meine Meinung Selten habe ich einen so ins Detail geplanten, sprachlos machenden Thriller gelesen. Ehrlich gesagt fand ich den Klappentext gar nicht so ansprechend, da er sich anhört wie viele andere und meistens nach dem gleichen Schema abläuft. Kind verschwindet spurlos- Ermittler kommen nicht weiter- Psychologin taucht auf- hilft der Polizei und dann gibt es ein Happy End. Das ist hier aber definitiv NICHT der Fall. Das ganze Buch ist so ausgefeilt, die Story so tiefgreifend das man total in die Geschichte eintaucht und mitfiebert. Der Schreibstil war sehr gelungen und ich fand es zu keiner Zeit langatmig oder uninteressant. Ehrlich gesagt fand ich es sogar schade als es vorbei war, denn ich finde in Frieda Klein steckt so viel Potenzial und ich möchte am liebsten noch viel mehr über sie erfahren. Gott sei Dank gibt es noch weitere Teile :D Auch Inspector Karlsson fand ich interessant und ich hoffe das er in den anderen Büchern vorkommt. Beide sind sehr sympathisch mit all ihren Ecken und Kanten, denn gerade, weil sie nicht perfekt sind finde ich sie toll. Am liebsten mochte ich jedoch Josef, mit seiner direkten, unbekümmerten Art. Er ist jemand der keine Fragen stellt, immer zur Stelle ist und einfach ein Macher ist. Gut das er so prompt und mit Ach und Krach in Friedas Leben gestürzt ist. Es gab ein, zwei Sachen wo ich schon von vorne herein wusste wie sie ausgehen oder was dahintersteckt. Das tat der Sache aber keinen Abbruch. Doch mit dem Schluss hätte ich nie und nimmer gerechnet. Als das Geheimnis mit Rose im Verhörraum gelüftet wurde, war ich einfach nur baff und dachte: WOW, genial. Ich kann nur jedem der Thriller mag, empfehlen dieses Buch zu lesen. In meinen Augen gab es nichts negatives und ich bin gespannt auf den zweiten Teil. Fazit Klare Kaufempfehlung, eine sehr sympathische Protagonistin und ein super spannender Fall für Frieda Klein. Ich gebe 5/5 Sternen.