Leserstimme zu
Zauberhafte Landhaus-Gärten

Fachbuch über die Gestaltungsvielfalt von Landhausgärten

Von: Steiermarkgarten
08.09.2018

Das Buch „Zauberhafte Landhausgärten“ ist in folgende Kapitel geteilt: Gestaltungselemente Gartenporträts Zierpflanzen Nutzpflanzen In der Einleitung schreibt die Autorin, dass es den typischen Landhausgarten nicht gibt. „Er ist vielmehr eine Mischung aus Naturgarten und Bauerngarten, wirkt jedoch lieblicher und verspielter. Als Vorbild zahlreicher Anlagen im Landhausgartenstil dient häufig der aus England stammende cottage garden.“ In den darauf folgenden Kapiteln geht sie auf die verschiedenen Elemente und Pflanzen ein, die in Landhausgärten zu finden sind und zeigt zahlreiche Varianten auf. Im Kapitel „Gestaltungselemente“ werden zum Beispiel diverse Mauern und Zäune, Bodenbeläge und Wege, Garten- und Glashäuser u.s.w. vorgestellt. Eine Auswahl von Zier- und Nutzpflanzen sowie Kombinationsmöglichkeiten und entsprechende Gestaltungstipps für Beete findet man in den letzten beiden Kapiteln des Buchs. Im Kapitel „Gartenportraits“ werden 13 Porträts von privaten Gärten auf dem Land in Deutschland, England, den Niederlanden und Frankreich vorgestellt. Sie zeigen, wie unterschiedlich Landhausgärten gestaltet sein können und laden zum Träumen ein.