Leserstimme zu
Ein notwendiges Übel

Kenntnisreich mit Humor, etwas zuviel des Guten

Von: Umpi
11.09.2018

Der Kriminalroman, Ein notwendiges Übel, punktet durch sein schönes Cover. Kenntnisreich beschreibt Abir Mukherjee Indien zur britisch besetzten Kolonialzeit 1920. Seinen Ermittler Sam Wyndham lässt er als Ich-Erzähler auftreten. Ich finde die Geschichte als Historie gut erzählt. Als Kriminalroman denke ich, einige Seiten weniger hätten dem Erzählton mehr Schwung verliehen, und dem Spannungsbogen nicht geschadet.