Leserstimme zu
Der kleine Drache Kokosnuss und der Zauberschüler

Ein magischer Geschichtenspaß

Von: Kinderbuch-Liebling.de, Katja Allelein
19.09.2018

Der kleine Drache Kokosnuss und seine besten Freunde, Stachelschwein Matilda und Fressdrache Oskar, sind unterwegs in den Sieben Sümpfen. Es ist ein bisschen unheimlich hier zwischen den krummen Bäumen und den modrigen Wiesen, aber die drei sind auf einer wichtigen Mission. Am Morgen zuvor hat Kokosnuss beim Überfliegen des Sumpfes ein Hausschwein entdeckt. Das wollen die Freunde unbedingt finden. Was Kokosnuss, Matilda und Oskar allerdings bei ihrer Suche aufstöbern, sind ein paar andere, ziemlich sonderbare Wesen. GESTATTEN, FRIEDRICH FIDIBUS! Gerade als die Gefährten in den Sieben Sümpfen zu versinken drohen, taucht unerwartet Hilfe auf. Es ist der junge Zauberlehrling Friedrich Fidibus und auch er ist auf der Suche nach jemanden. Ob es da einen Zusammenhang gibt? Die neuen Freunde beschließen, sich gegenseitig zu helfen. Doch bis das Rätsel gelöst ist, gilt es jede Menge Gefahren abzuwenden und alten wie neuen Bekanntschaften mit Vorsicht zu begegnen. VON BIRNEN UND SPITZMAULDRACHEN Erneut schafft es Ingo Siegner, seine Leser mit einem neuen Drachenabenteuer von der ersten Seite an zu fesseln und diesmal auch im wahrsten Sinne zu verzaubern. Neben allerlei Obst-und-Gemüse-Magie überrascht uns der Autor mit einem Fressdrachen, der ein ungeahntes Talent in sich entdeckt und über sich hinauswachsen darf. Kreativ gedachte Reime und eine humorvolle Schreibe sind Ingo Siegners Stärken, auf die man sich auch in “Der kleine Drache Kokosnuss und der Zauberschüler” verlassen kann. Kleinen wie großen (Vor-)Lesern garantiert dieser Band definitiv einen magischen Geschichtenspaß.