Leserstimme zu
Oracle Year. Tödliche Wahrheit

Für mich eine Überraschung

Von: Emma´s Bookhouse
22.09.2018

Oracle Year – Tödliche Wahrheit – Charles Soule Verlag: Goldmann Taschenbuch: 10,00 € Ebook: 9,99 € ISBN: 978-3-442-48720-2 Erscheinungsdatum: 20. August 2018 Genre: Thriller Seiten: 510 Inhalt: Will Dando erwacht eines Morgens mit dem Gefühl, vielleicht noch zu träumen – denn ihm schwirren Prophezeiungen durch den Kopf. Totaler Quatsch, denkt er, und widmet sich weiter seiner bescheidenen Karriere als Musiker. Doch als erste Visionen sich bewahrheiten, wird Will die Brisanz und der Wert seiner Gabe bewusst. Zusammen mit seinem besten Freund, einem Investmentbanker, beschließt er, mit den Prophezeiungen Geld zu verdienen. Dafür jedoch müssen sie an die Öffentlichkeit gehen – und die Menschen reagieren zutiefst verunsichert. Als erste Unruhen ausbrechen, beginnt Will zu ahnen, wie gefährlich sein Wissen wirklich ist ... Mein Fazit: Zum Cover: Das Cover ist relativ einfach gehalten, aber trotzdem schön. Es sind nur Schriften darauf zu sehen, doch der Titel ist farblich unterlegt. Schlicht aber schön. Mehr gibt es dazu auch nicht zu sagen. Zum Buch: Zuerst einmal möchte ich erwähnen, dass ich den Autor vorher nicht kannte, also ich habe noch nichts von ihm gehört. Aber das Buch ist richtig gut. Will erhält in seinen Träumen Prophezeiungen und diese veröffentlicht er mit seinem Freund Hamza auf einer gut verschlüsselten Website. Er verkauft manche Prophezeiungen für viel Geld und wird dadurch reich. Irgendwann ist jeder hinter ihm her, dem Mann der das Orakel genannt wird. Will beginnt darüber nachzudenken und sieht die Dinge plötzlich ein wenig anders. Der Schreibstil ist wirklich gut, er ist flüssig, spannend und tiefgreifend. Als Leser fing ich auch an darüber nachzudenken, ob das alles richtig ist was Will und Hamza mit ihren wissen machen oder sollten sie alles anders handhaben. Die Protagonisten sind hier sehr gut erzählt, besonders bei Will geht der Autor doch sehr in die Tiefe, was hier aber sehr gut passt. Auch wenn er sich an den Prophezeiungen bereichert, ist er ein sympathischer Charakter. Dann gibt es noch den Charakter Coach, der mir von Anfang an unsympathisch war. Aber vielleicht seht ihr das ja anders, ich bin gespannt. Die Prophezeiungen sind hier gut dargestellt, man sieht es förmlich vor sich. Ich dachte mir so, das kann doch jetzt nicht wirklich passieren, aber doch, es passierte genauso. wie geht man damit um, wenn man weiß dass etwas passieren wird? Versucht man es zu verhindern, oder lässt man es darauf ankommen. Kann man es ändern, wenn man dagegen wirkt? Alles fragen die ich mir hier anfangs stellte, doch die Auflösung kam. Wer einen Thriller sucht, der nicht den typischen Gegebenheiten angehört, ist hier genau richtig. Normal kann jeder, aber etwas Außergewöhnliches schreiben, ist denke ich nicht so einfach, aber dem Autor ist es gelungen, einen durch 510 spannende Seiten zu bringen. Nicht ein Moment der Langweile kommt hier auf, man wird durchweg unterhalten. Ich gebe hier 5 von 5 Sternen, weil ich durchweg unterhalten wurde und ich hoffe noch mehr von diesem Autor lesen zu können.