Leserstimme zu
Das Glück findet dich dann, wenn du es nicht suchst

Wie ein Mobiler Kalender

Von: Esther
07.10.2018

Das Buch „Das Glück findet dich dann, wenn du es nicht suchst“, geschrieben von Khenpo Sodargye, buddhistischer Gelehrter, ist ein hübsches Buch, das buddhistische Weisheiten für den Alltag vereint. In kurzen Abschnitten verfasst der Autor kleine Weisheitsgeschichten für den Leser, die insgesamt in acht Kapiteln verschiedenen Themen folgen. Die Themen, die behandelt werden, sind klassisch buddhistische, wie Meditation, Geduld und Achtsamkeit. Innerhalb der Themen finden sich kleine Geschichten von 1-2 Seiten, die sich (wie der Titel verspricht) hervorragend für den Alltag nutzen lassen. In meiner Erfahrung war dieses Buch wie ein kleiner mobiler Kalender, der mir jeden Tag eine kleine Geschichte schenkte. In den Inhalten und auch den Formulierungen folgt das Buch den unzähligen buddhistischen Vorgängern und bietet Bewährtes. Ein Grund warum ich mich für diese Geschichten immer wieder erwärmen kann: Sie geben keine harten Regeln, sondern gutgemeinte Ratschläge, wie man mit Situationen bewusster umgehen kann. Da sie stellenweise trotzdem sehr konkret waren, konnte ich die Gleichnisse in meinem Alltag umsetzen. Darüber hinaus war ich froh, dass es sich hier um alltagstaugliche Weisheiten handelte, die einen gewissen spirituellen Rahmen nicht überstiegen. Das Cover gefällt mir ausgesprochen gut. Es ist farbenfroh und warm gehalten, man möchte es direkt aufschlagen, da es Herzenswärme ausstrahlt. Für meine Begriffe eignet sich das Buch besonders für Liebhaber buddhistischer Weisheiten, da sie doch sehr klassisch sind, es kann aber auch von jedem anderen gelesen werden, der sich im Alltag mal entspannen und etwas für sich tun möchte. Als Geschenk finde ich es eine Zauberhafte Idee, denn es geht viel Wärme aus von diesem Buch. Fazit: Inspiration für den Alltag wurde versprochen und wurde gehalten! Ein Buch, das nichts wahnsinnig Neues enthält, meine Tage aber mehr als bereichert hat.