Leserstimme zu
Mein Sommer auf dem Mond

Toller Jugendroman über die Bedeutung von Freundschaft und das Über-Sich-Hinauswachsen

Von: Young Adult - New Adult - Romance
27.09.2018

Mein Sommer auf dem Mond ♡ Adriana Popescu Manchmal muss man einmal zum Mond reisen und wieder zurück, um zu erfahren, wohin man wirklich gehört Cooler Sportler, niedliche Träumerin, lässiger Underdog und freche Sprücheklopferin – alles nur Fassade ... … und die müssen Fritzi, Bastian, Tim und Sarah aufgeben, als sie mit ihren tiefsten Geheimnissen im Therapiezentrum auf Rügen landen. Einen lebensverändernden Sommer lang werden die vier vom Schicksal zusammengewürfelt und ordentlich durchgeschüttelt. Dabei wachsen sie über sich hinaus, finden ihr wahres Selbst, großen Mut und entdecken die erste wahre Liebe ... Eines dieser Bücher, die ziemlich lange hier rumlagen und als ich es endlich in die Hand genommen habe, konnte ich es auch nicht wieder weglegen und habe es innerhalb von einem Tag verschlungen. Die Geschichte von Bastian, Fritzi, Sarah und Tim hat mich sofort eingenommen und nicht mehr losgelassen. Kennt ihr das, wenn ein Buch eine ganz besondere Stimmung hat, und diese euch den ganzen Tag, auch wenn ihr gerade nicht lest, begleitet? Genauso ging es mir mit ‚Mein Sommer auf dem Mond’- Und jetzt bin ich ein wenig traurig, dass ich es so schnell beendet habe und es schon vorbei ist. Besonders gut hat mir gefallen, dass wir die Geschichte aus der Sicht von Bastian und Fritzi erfahren können. Sonst bin ich ja kein großer Fan von den Perspektivwechseln, aber hier war es nicht nur sinnvoll, sondern auch sehr gut umgesetzt. Kapitel für Kapitel erfahren wir die Gründe, die die Jugendlichen in die psychiatrische Einrichtung gebracht haben. Nach und nach öffnen sie sich, setzten sich mit ihren unterschiedlichen Krankheiten auseinander und erfahren, wie wichtig Freundschaft ist und wie viel Halt einem andere Menschen, mit denen man im realen Leben niemals ein Wort gewechselt hätte, geben können. Einfach toll! 5 von 5 ♡