Leserstimme zu
Schweig wie ein Grab

Solider Kriminalroman um den Bestatter Viktor Anders

Von: Literaturblogsaarland
27.09.2018

( Werbung, da mir das Rezensionsexemplar vom Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt wurde ) Ein einsames Kloster im Wald, Nacht, Nebel über dem alten Kirchhof, auf dem sich seltsame Gestalten zu schaffen machen: Viktor und Tobias Anders, die Bestatter, haben einen Deal mit dem in der Fränkischen Schweiz lebenden Schweigeorden der Karthäuserinnen. Stirbt eine der wenigen Nonnen, die noch im Kloster leben, bahren die anderen sie auf und ziehen sich zurück, bevor sie jemand zu Gesicht bekommt. Dann kommen die Bestatter, um die Tote allein auf dem klostereigenen Gottesacker zu begraben. Doch als Viktor und Tobias das Grab ausheben, finden sie eine Leiche, die dort nicht hingehört ... Vita : Tessa Korber, 1966 in Grünstadt in der Pfalz geboren, studierte in Erlangen Germanistik, Geschichte und Kommunikationswissenschaften und promovierte im Fachbereich Germanistik. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Nürnberg. Es handelt sich hier um den 3.Teil der Viktor Anders Reihe. Hier würde ich empfehlen, erst die Vorgängerbände zu lesen, da man sonst einige Anspielungen nicht richtig versteht, bzw. das Lesevergnügen doch geschmälert wird. Viktor Anders ist ein junger Bestatter, der mit seinem Onkel ein Beerdigungsinstitut führt. Die beiden übernehmen ebenfalls die Bestattungen im nahe gelegenen Kartäuserinnenkloster. Nachdem Viktor eines Nachts eine Leiche entdeckt, beginnt er auf eigene Faust zu ermitteln. Als Leser wird man gleich mitten ins Geschehen gezogen und es macht grossen Spass, an der Seite von Viktor zu ermitteln. Ebenfalls weitergeführt wird auch die Lebensgeschichte der beiden Protagonisten, an der der Leser regen Anteil nimmt. Das Buch lässt sich locker und schnell lesen und der teilweise doch recht schwarze Humor hat mir grossen Spass gemacht. Ebenfalls überrascht hat mich der Schluss. Diese Auflösung hätte ich so nicht erwartet. Dies wird sicher nicht das letzte Buch von Tessa Korber sein, die Vorgängerbände habe ich schon auf meiner Wunschliste. Ich vergebe 4 von 5 Sternen. Einen ganz, ganz lieben Dank an die Verlagsgruppe Random House GmbH und das Bloggerportal für die kostenlose Zusendung des Rezensionsexemplares.