Leserstimmen zu
Zeit des Glücks

Nora Roberts

Die Zeit-Trilogie (03)

(0)
(0)
(1)
(0)
(0)
Taschenbuch
€ 8,99 [D] inkl. MwSt. | € 9,30 [A] | CHF 12,90* (* empf. VK-Preis)

Schwierig.

Von: AiHaninozuka

28.07.2018

Es fällt mir ein wenig schwer zu diesem Buch eine Rezension zu schreiben, da ich es zum einen vor ungefähr 6 Jahren gelesen habe und zum anderen fehlen mir die Vorgängerbände. Ich habe es als Geschenk zu Weihnachten bekommen, aber es ist der dritte Band einer Trilogie und so hatte ich ein wenig meine Schwierigkeiten in die Geschichte zu finden, da die Bände zusammen hängen und von drei Freundinnen erzählen. Der Schreibstil ist einfach gehalten und leicht verständlich. Obwohl ich die Geschichte zu Beginn ziemlich verwirrend fand, habe ich mich dennoch durch die Story gekämpft. Das Buch handelt von Zoe, Friseurin und allein erziehende Mutter von Simon. Eigentlich soll sie den Friseurladen in absehbarer Zeit übernehmen, allerdings verhindert die Tochter der Besitzerin dies. Daraufhin plant Zoe einen eigenen Laden mit ihren Freundinnen zu eröffnen. Die Suche nach dem Schlüssel hat Zeit..viel Zeit. Sie lässt das alles ganz locker angehen. Und trotzdem verläuft alles reibungslos Zoe ist eine Figur ohne Fehler. Alles läuft perfekt, ohne Schwierigkeiten, sie hat einen wundervollen Sohn - Simon ist wirklich toll! Er ist sympathisch und süß und trägt definitiv einen großen Teil zu witzigen Szenen bei - und der wahnsinnig tolle, einfühlsame Brad möchte Teil der kleinen Familie sein, da sich Simons leiblicher Vater nicht für ihn interessiert. Er versucht Simon für sich zu gewinnen, nachdem er Zoe kennengelernt hat und gibt dabei ganz den perfekten Stiefvater. Auch hier wirkt alles zu perfekt. Er ist quasi die Vaterfigur, die sich Zoe immer für Simon gewünscht hat. Insgesamt wirken die Figuren sehr eindimensional, ohne Tiefe. Also würde man sowohl Handlung als auch Figuren nur oberflächlich ankratzen. Die Handlung zog sich dementsprechend lang und ich war froh, als ich es beendet hatte, weil man - durch all das perfekte - doch ziemlich vorhersehen kann, dass alles gut ausgeht. Das ist ein wenig langweilig.

Lesen Sie weiter