Leserstimmen zu
Das Lied von Eis und Feuer 01

George R.R. Martin

Das Lied von Eis und Feuer (1)

(44)
(15)
(5)
(1)
(0)
Hörbuch MP3-CD
€ 24,99 [D]* inkl. MwSt. | € 28,10 [A]* | CHF 34,90* (* empf. VK-Preis)

Die Serie Game of Thrones zählt zu den wohl erfolgreichsten Serien der letzten Jahre. Allerdings kennen nur wenige das Original, nämlich die Bücher des Autors George R. R. Martin. Ich habe bisher die ersten drei Staffeln gesehen und kann absolut nachvollziehen wieso sie so gehypt wird. Ich muss zugeben, dass ich die Serie besser finde als dieses Hörbuch. Grundsätzlich ist es nicht schlecht, die Story ist einfach fantastisch, auch wenn sie teilweise ein wenig blutrünstig ist   Die Handlung wurde sehr gut rübergebracht und man fieberte immer während dem zuhören mit. Wobei ich sagen muss, dass der Sprecher bei ein paar Punkten „geschwächelt“ hat. Wenn man die Aussprache der einzelnen Namen, unter anderem der von Arya und Daenerys, aus der Serie oder Interviews kennt, dann stört einen bei diesem Hörbuch die Aussprache der Namen extrem. Sie ist teilweise extrem seltsam, weswegen es sehr gewöhnungsbedürftig ist, das Hörbuch das erste mal zu hören. Auch die Stimmlagen, die der Sprecher bei jedem Charakter versucht zu vermitteln, sind manchmal sehr unpassend. Allgemein ist es ein sehr schönes Hörbuch mit einer fantastischen Geschichte über Westeros und dessen Bewohner, wobei das flüssige Hören durch unpassende Aussprache und eine teilweise schlecht gewählte Stimmlage gestört wurde.

Lesen Sie weiter

Heute kommt mal eine etwas andere Rezension für euch. Die ein oder anderen von euch kennen bestimmt die Serie "Game of Thrones" und vielleicht auch die Bücher. Ich habe beides gesehen/gelesen und ich vergöttere die Serie, da dachte ich mir "Warum nicht mal das Hörbuch dazu hören?". Im Vergleich zu der Serie ist das Hörbuch nicht mal halb so gut. Was mich am allermeisten gestört hat beim zuhören waren die Namen, genauer gesagt die Aussprache der Namen. Der Vorleser hat sie total falsch Ausgesprochen oder manchmal hat er einfach den englischen Namen benutzt. Das war alles so durcheinander, mir hätte es besser gefallen, wenn entweder alle mit englischen Namen genannt werden oder mit deutschen, aber dann auch richtig Ausgesprochen. Der Sprecher bringt die Geschichte aber trotzdem super rüber und seine Stimme passt wirklich gut zu der ganzen Story. Die Stimme ist sehr eingehend und wandelbar, und vermittelt einen Hauch von Spannung an den richtigen Stellen. Mir gefällt es, dass alles ungekürzt ist und man so nicht noch das Buch lesen muss, um nichts zu verpassen was vielleicht wichtig ist oder einen doch noch gefallen hätte. Mich konnte er sofort dafür begeistern, wären da nicht die komisch ausgesprochenen Namen, dann wäre das ein echt gut gelungenes Hörbuch.

Lesen Sie weiter

Die Stimme von Reinhard Kuhnert ist sehr angenehm. Ich konnte dem Erzähler inhaltlich gut folgen. Was mich sehr enttäuscht hat, ist die Aussprache einiger Namen wie beispielsweise die Namen von Arya oder Daenerys, die ja zugleich Hauptcharaktere sind. Wenn man die englische Aussprache dieser Namen gewohnt ist, kann das unter Umständen sehr aus dem Erzählfluss bringen und stören. Auch die Stimmen, die der Sprecher einzelnen Charakteren verleiht, wirken manchmal unpassend. Das ist sehr schade. Alles in allem bleibt "Das Lied von Eis und Feuer" eine phantastische Geschichte, in die ich immer wieder gerne eintauche.

Lesen Sie weiter

Mir hat das Hörbuch großartig gefallen. Die komplette Rezension gibt es auf meinem Blog. Schaut doch gerne dort vorbei, falls ihr neugierig geworden seid: https://booksinside-de.blogspot.de/2018/02/das-lied-von-eis-und-feuer-01.html

Lesen Sie weiter

super Umsetzung

Von: Yanthara

10.12.2017

Was man vornweg wissen sollte, ist das es sich um die alte Übersetzung handelt. In der wurden die Namen und Eigenbegriffe nicht übersetzt, beziehungsweise anders übersetzt als man es aus den Büchern kennt. Was etwas irritierend sein kann, da im Roman aber die Namen meist eins zu eins übersetzt wurden kann man es sich aber zusammen reimen was gemeint ist. Zur Story möchte ich nichts weiter sagen, da ich davon ausgehe, dass die Meisten sie kennen. Es macht Spaß bei dem Hörbuch zuzuhören, der Leser hat eine angenehme Stimme und bringt alle Charakter sehr gut rüber und ändert seine Stimmen entsprechend der Charaktere, ohne das es aufgesetzt klingt. Nur die Aussprache einiger Namen fand ich gewöhnungsbedürftig, was an der Betonung lag. Beispielsweise wird Arya eher wie Arüa ausgesprochen und Cersei wird auch seltsam ausgesprochen. Da die Lesung ungekürzt ist und damit das komplette Buch umfasst, ist es eine schöne Alternative für lesefaule Leute, aber auch wenn man mal eine schöne Fantasystory hören will. Die Umsetzung ist sehr gut und macht echt Lust darauf, die komplette Serie  zu hören.

Lesen Sie weiter

Handlung:Die letzten Tage des Sommers sind gekommen. Eddard Stark, Herrscher im Norden des Reiches, weiß, dass der nächste Winter Jahrzehnte dauern wird. Als der engste Vertraute des Königs stirbt, folgt Eddard dem Ruf an den Königshof und wird dessen Nachfolger. Doch um den Schattenthron des schwachen Königs scharen sich Intriganten und feige Meuchler. Eddard sieht sich von mächtigen Feinden umzingelt, während seine vielköpfige Familie in alle Winde verstreut wird. Die Zukunft des Reiches steht auf dem Spiel ... In der alten Übersetzung von Jörn Ingwersen. Facettenreich gelesen von Reinhard Kuhnert. Orte: Das Hörbuch spielt in den sieben Königslanden Westeros, welche ich immer wieder gerne erkunde, da ich die Serie bereits geschaut habe konnte ich mir alles sehr gut vorstellen, aber auch die Beschreibungen der verschiedenen Orte waren toll. Personen: In diesem Buch tauchen so viele Personen auf, dass ich sie wahrscheinlich nicht mal aufzählen könnte. Ich habe natürlich meine Lieblinge und Personen die ich einfach nur verabscheue gefunden und es hat Spaß gemacht mit ihnen zusammen die Geschichten zu erleben. Viele der Personen hatten ihre eigene Geschichte, die ich sehr gerne erlebet habe. Sprechweise: Ich mochte es sehr gerne, wie das Buch vorgetragen wurde, die Sprecherstimme war sehr entspannend und man konnte sich einfach mal zurücklehnen und dem geschehen lauschen. Viele der Formulierungen fand ich toll und ich habe es mir sehr gerne angehört. Gestaltung: Das Cover des Hörbuches finde ich persönlich sehr schön, es ist sehr schlicht und in zwei „Hauptfarben“ gehalten. Es hat sich ein bisschen am Buch orientiert, was ich schön finde, da ich die Cover der Bücher allesamt sehr mag. Geschichte: Ich mochte die Geschichte auch sehr gerne, es wurde eigentlich so gut wie nie langweilig, was vielleicht auch an dem vielen Sichtwechseln gelegen hat. Allgemein mochte ich diese vielen Sichtwechsel sehr gerne, den so konnte man jede Person noch einmal richtig kennenlernen. Fazit: Ich mochte dieses Hörbuch wahnsinnig gerne und ich habe mich sehr gefreut, als der Verlag mir gesagt hat, dass ich es als Rezensionsexemplar bekomme. Ich mochte jeden Aspekt an diesem Hörbuch sodass ich wohlverdiente 5 von 5 Sternen gebe.

Lesen Sie weiter

Kaum eine Romanreihe hat durch ihre Verfilmung so eine große Fangemeinde bekommen. Ich gehöre selbst zu denen, die durch die TV Serie zum Roman gekommen ist. Gerade muss ich auf die letzte Staffel warten, da passt es sehr gut, die gesamte Reihe nochmal von Grund auf Revue passieren zu lassen. Da passt das Hörbuch perfekt. Als Serienjunkie findet man sich beim Hörbuch sehr schnell zurecht. Die Geschichte ist sehr nah an der TV-Serie. Viel zum Inhalt möchte ich gar nicht sagen. Game of Thrones ist einfach einer der besten Fantasyserien, die es zurzeit auf dem Markt gibt. Sie ist vielschichtig, überraschend und einfach spannend. Durch das Hörbuch konnte ich mich nochmal sehr gut auf die verschiedenen Verflechtungen der Geschichte konzentrieren. Der Erzähler des Hörbuches macht seinen Job sehr gut, obwohl manchmal er es mit dem Verstellen seiner Stimme übertreibt. Vor allem Tyrions Stimme fand ich übertrieben und hat ihm dadurch einen Charakterzug gegeben, den ich nicht in ihm sehe. Aber im Großen und Ganzen passt der Erzähler gut zum Buch. Ein Stern Abzug muss ich aber für das Hörbuch geben, denn es hat mich sehr gestört, dass fast alle Namen und Ortsbezeichnungen anders sind als in der TV-Serie. Denn bei allen wird die englische Bezeichnung verwendet und nicht wie in der Serie eine deutsche Übersetzung, z.B. Jon Snow statt Jon Schnee oder Kings Landing statt Königsmund. Dazu kommt, dass Namen auch anders betont werden z.B. Cersei. Das war sehr verwirrend für mich und hat mich beim Hören sehr gestört. Dennoch habe ich es sehr genossen, nochmal intensiver in die Geschichte hineinzuhören. Gerade wenn man viel unterwegs ist oder nachts stundenlang sein Baby stillen muss, ist das Hörbuch eine großartige Alternative zum Buch. Ich habe schöne Stunden in Westeros verbracht und kann es kaum abwarten den nächsten Teil zu hören.

Lesen Sie weiter

Inhalt: Die letzten Tage des Sommers sind gekommen. Eddard Stark, Herrscher im Norden des Reiches, weiß, dass der nächste Winter Jahrzehnte dauern wird. Als der engste Vertraute des Königs stirbt, folgt Eddard dem Ruf an den Königshof und wird dessen Nachfolger. Doch um den Schattenthron des schwachen Königs scharen sich Intriganten und feige Meuchler. Eddard sieht sich von mächtigen Feinden umzingelt, während seine vielköpfige Familie in alle Winde verstreut wird. Die Zukunft des Reiches steht auf dem Spiel ... Meinung: Der Serie bin ich bereits vor Jahren verfallen und nun mussten auch endlich die Bücher her. Da mir schon von vorn herein klar war, dass ich sie lieben werde habe ich da auch nicht lange gezögert. Dennoch dachte ich mir, warum nicht mal was neues ausprobieren... also habe ich mich für die Hörbuchfassung entschieden, die mir die Verlagsgruppe Random House freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat. Der erste Teil der weltbekannten Game of Thrones -Reihe war mein erstes Hörbuch. Ich muss zugeben, dass ich zunächst etwas skeptisch war, da ich wirklich Angst hatte, zwischendurch gelangweilt zu werden, denn man nun mal wirklich nichts anderes macht als hinhören und lauschen. Ich wurde jedoch schnell vom Gegenteil überzeugt und bin mir sicher es war die richtige Entscheidung mit »Das Lied von Eis und Feuer« in das Hörbuchbuisness einzusteigen. Schon nach dem Prolog, welcher unglaublich spannend von Reinhard Kühner vorgetragen wurde, war ich Feuer und Flamme für die mir bereits bekannte Geschichte. Man merkt, dass die grobe Storyline der Serie auf der Buchvorlage von George R. R. Martin basiert, jedoch das Buch immer wieder neues liefert und man so auch auf geschichtlicher und politischer Ebene mehr über die fiktive Welt erfährt. Jedoch denke ich, genau wie bei der eigentlichen Serie, dass es unglaublich schwer ist, in die Handlung hineinzufinden, da man ständig einen Wechsel der Perspektive hat und dadurch sehr viele Handlungsstränge gleichzeitig erzählt werden, in welchen jeweils tausende Namen fallen. Deshalb glaube ich, für jeden, der frisch in die Geschichte einsteigen möchte und weder die Serie kennt, noch den ersten Band selbst bereits gelesen hat, sollte lieber zur Paperback-Version greifen, da es sehr schnell, sehr verwirrend sein kann. Ich jedoch als kleiner Game of Thrones -Fan, kann nur sagen, dass mich das Hörbuch wirklich begeistert hat, und ich definitiv die Reihe weiter verfolgen werde um meine Wartezeit bis zur finalen 8. Staffel im Jahr 2019 wenigstens etwas zu verkürzen. 5/5

Lesen Sie weiter