Leserstimmen zu
The Choice - Bis zum letzten Tag

Nicholas Sparks

(29)
(9)
(6)
(1)
(1)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Habe alle Bücher gelesen, alle mega gut, wann gibt es ein neues Buch? Ich warte mit Spannung darauf! Was Besseres gibt es für mich nicht. Lg Melanie

Lesen Sie weiter

Inhalt: Travis fühlt sich wohl in seinem Leben. Er hat tolle Freunde, ein wunderbares Verhältnis zu seiner Familie, einen Job, den er liebt und ist frei und unabhängig. Er liebt alle möglichen Sportarten und das Reisen. Selbstverständlich gibt es auch Frauen in seinem Leben, aber die „Eine“, die gibt es für ihn nicht. Dann steht plötzlich seine neue Nachbarin wutschnaubend in seinem Garten und überschüttet ihn mit Vorwürfen. Zum Antworten kommt er kaum, weil der den Wortschwall nicht bremsen kann, aber er ist ja ein netter Mann und nimmt ihr das nicht übel. Ganz im Gegenteil. Meine Meinung: Ich gebe zu: bis jetzt war ich weder ein großer Hörbuchfan noch habe ich jemals zuvor ein Buch von Nicholas Sparks gelesen. Aber auf Dauer kommt frau an diesem Namen ja nicht vorbei und da ich gerade wieder angefangen habe zu stricken … Stricken und lesen gleichzeitig geht ja nicht, aber hören 😉 Also habe ich mir die Empfehlung meiner Freundin Sandra von BuchZeiten zu Herzen und auf die Ohren genommen. Und ganz ehrlich, niemals hätte ich damit gerechnet, dass mich ein Hörbuch jemals so abholen könnte. Ich habe es vorher schon so zwei bis drei Mal probiert und meistens sind meine Gedanken dann immer wieder abgedriftet. Aber die Stimme von Alexander Wussow hat mich sofort gefesselt. Eine schöne tiefe und warme Stimme, die der Schauspieler auch noch hervorragend beherrscht. Die verschiedenen Rollen sind mit sehr viel Gefühl eingesprochen, ich konnte jeden Charakter unterscheiden und selbst sein Lächeln „hören“. Ich bin immer noch ganz hin und weg davon. Aber auch die Geschichte hat mich sofort abgeholt. Nicholas Sparks beschreibt die Szenen sehr ausführlich mit viel Liebe zum Detail. Bei manch anderen Autoren würde mir das langatmig vorkommen, hier hatte ich fast immer ein Lächeln im Gesicht. In einer Szene z.B. geht es um Hunde und mir schoss sofort „Der Autor muss selbst Hundeliebhaber und -besitzer sein“ durch den Kopf. Und so ging es mir ganz oft. Die Story fängt an wie es der geübte Liebesromanleser kennt und erahnt, aber auf das war dann passierte war ich nicht vorbereitet. Es gab einen Zeitsprung. Ich gebe zu, da musste ich erst noch mal genauer hinhören, bis ich das begriffen hatte. Aber dann ist mir wirklich die Luft weggeblieben und ich musste sogar mein Strickzeug weglegen. Bis zum Ende hin konnte ich dann tatsächlich die Stöpsel keine Sekunde mehr aus den Ohren nehmen. Und die Tränen flossen mir nur so übers Gesicht. So unfassbar traurig und doch so unfassbar schön! Der Epilog hat mir dann übrigens noch den Rest gegeben. Ich habe selten – eigentlich glaube ich sogar noch nie – einen so intensiven und gefühlvollen Epilog gelesen. Mein Fazit: Die Kombination Sparks/Wussow ist ein unglaublich gut. Ab sofort bin ich Hörbuchfan. Und mein nächstes Hörbuch geschrieben von Nicholas Sparks und gesprochen von Alexander Wussow ist bereits geladen. Meine Wertung: 5 von 5 Herzen – am liebsten noch mehr davon, aber ich habe ja nur 5

Lesen Sie weiter

Inhalt: Travis Parker lebt in einem wunderschönen Haus direkt am Meer, verbringt traumhafte Wochenenden mit seinen Freunden beim Segeln oder Grillen und liebt seine Arbeit als Tierarzt. Für eine Frau ist in seinem Leben kein Platz mehr, meint er und scheut jede feste Bindung. Die erste Begegnung mit seiner neuen Nachbarin Gabby Holland fällt entsprechend distanziert aus. Auch Gabby ist genervt von dem smarten Sonnyboy, der sich scheinbar auf nichts richtig einlässt. Doch als sie in einem Notfall schnelle Hilfe braucht, ist Travis ganz für sie da und zeigt seine wahre Tiefe. Und er verliebt sich wider Willen Hals über Kopf in Gabby. Entsetzt hört er, dass sie seit Jahren einen netten Freund hat. Zum ersten Mal beginnt Travis zu kämpfen, denn er weiß, dass Gabby die Liebe seines Lebens ist. Bis eines Abends ein fürchterlicher Unfall passiert, der Travis ganzes Glück zu zerstören droht und ihn vor eine fürchterliche Entscheidung stellt. Meine Meinung: Da ich das Buch als Hörbuch gehört habe (leider nur in gekürzter Fassung) fange ich mal mit dem Vorleser an. Vorgelesen hat: Alexander Wussow, der anscheinend alle bzw. viele Bücher von Nicholas Sparks bereits gelesen hat. Er hat einen leichten österreichischen Akzent, er sagt z.B. statt China Kina, nur für Leute die das stören könnte, aber der fällt selten bis gar nicht auf. :) Kommen wir nun zum Buch an sich, es ist in zwei Zeitabschnitte geteilt. Einmal die Woche in der Gabby und Travis sich kennen gelernt haben und einmal die Zeit nach dem oben erwähnten Unfall. Während der Zeit nach dem Unfall denkt Travis viel an die vergangenen Zeiten, die er zusammen mit Gabby erlebt hat. Für mich persönlich, war der Zeitsprung von Gabby und Travis lernen sich kennen zu dem Unfall 11 Jahre später, ziemlich verwirrend, denn im Hörbuch würde keine Pause bzw. irgendein Zeichen dafür eingelegt, dass nun die Geschichte 11 Jahre später spielt. An dieser Stelle hätte ich mir eine bessere Lösung gewünscht. In der „ersten Hälfte“ des Buches ist mir Gabby extrem unsympathisch. Sie benimmt sich wie ein Teenager (hier zwei Beispiele): 1. Travis liebt mich? Ist mir doch egal, ich habe einen Freund 2. Als Travis enttäuscht aussah, als er von Kevin (Gabbys Freund) erfuhr war Gabby irgendwie glücklich bzw. zufrieden. Jedenfalls hat es sie gefreut, dass er eifersüchtig reagiert hat. (für mich ein Zeichen, das auch sie für ihn etwas empfindet) Trotz diesem kindischen Verhalten, will Gabby allen beweisen, dass sie alleine zurechtkommt und so erwachsen und reif ist. Das ist das was ich an Gabby sehr nervig fand. Das Travis sich trotzdem beim ersten Anblick in sie verliebt hat und das obwohl sie ihn zu Unrecht an meckert, finde ich etwas fragwürdig. Ist aber nicht negativ für die Story. Ich denke, dass wenn mir Gabby sympathisch gewesen wäre, hätte ich kein Problem damit gehabt. Ab der „zweiten Hälfte“ des Buches wird oft eine sehr lange Zeit Informationen geheim gehalten. Dann kam immer etwas in der Art wie: Dann erzählte er mir alles. Nach dem ich aufgelegt hatte, ging ich wie betäubt ins Wartezimmer. (So steht es nicht genau im Buch, das soll euch jetzt nur deutlich machen was ich meine ;) ). An solchen Stellen (zwei sind mir besonders aufgefallen) hat es in meinem Kopf immer angefangen zu rattern und ich habe überlegt und überlegt was denn jetzt passiert ist. Kurz bevor man von dem Unfall erfahren hat, hätte man auch denken können, dass Gabby und Travis sich scheiden lassen wollen. Was mich noch etwas gestört hat, ist das Cover. Da ich das Filmcover habe, ist es auch eine Kritik am Film: Im Buch sagt Travis immer wie schön Gabbys rote Haare sind. Auf dem Cover ist aber eine blonde Frau (Teresa Palmer) abgebildet, ich finde, wenn man auf dem Cover Menschen abbildet sollten sie aussehen wie die Protagonisten des Buches die sie darstellen sollen. Ich bin der Meinung, dass man auf solche kleinen Details schon achten kann und nicht gerade an ihnen Sparen sollte. Mein Endgültiges Fazit ist, das Buch ist für eine leichte Sommerlektüre genau das richtige ist. Ich empfehle es allen, die gerne Romane lesen, in denen das Ende schon relativ klar ist. Es ist nun mal eine Love-Story und deswegen ist es auch hundertprozentig klar, das Gabby ihren eintönigen Freund verlässt um mit Travis zusammen zu sein. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen bzw. hören. :)

Lesen Sie weiter

Traumhaft

Von: Julia

03.06.2016

Das Buch ist einfach super. Es gibt nichts daran auszusetzen, außer natürlich, dass es zu kurz ist. Einfach nur zu empfehlen!

Lesen Sie weiter

Das Cover und die CD-Hülle sind sehr hochwertig verarbeitet - das Cover passt wie immer total perfekt, ist auch nicht ohne Grund das Film-Cover. Durch die ruhige Tonlage und der harmonischen Stimme, kann man sich sehr schnell in die Geschichte hinein versetzen und das Hörbuch einfach genießen. Die Stimme von Alexander Wussow ist sehr angenehm und professionell, das zuhören macht sehr viel Freude und lässt keine Langeweile aufkommen. Die Charaktere sind sehr sympathisch und man lernt sie schnell zu "lieben". Es wird die ganze Zeit eine gewisse Spannung aufrecht gehalten, was mir persönlich sehr gut gefiel. Die Geschichte erweckt wieder die verschiedensten Gefühlslagen und macht die Geschichte für einen selber lebendiger. Am Anfang vom Hörbuch lernt man die Charaktere kennen und deren gemeinsame Geschichte (Kennenlernphase). Der zweite Teil von dem Hörbuch beinhaltet einen Zeitsprung von mehreren Jahren und spielt nach dem Schicksalsschlag, hierbei möchte ich nicht zu viel verraten, erlebt selbst die wunderbare Geschichte. Wie alles von Nicholas Sparks konnte mich auch diese Geschichte mal wieder umhauen.

Lesen Sie weiter

Ich finde, Nicholas Sparks hat eine großartige Art, ein Buch zu schreiben, besonders eine Liebesgeschichte (okay, ich kenne auch keine anderen Bücher als Liebesromane von ihm :D). Die Handlung ist immer teilweise vorhersehbar – ich brauche euch jetzt ja nicht noch extra sagen, dass die beiden zusammenkommen, oder? – , aber eben nur teilweise. Immer wieder gibt es kleine, aber auch größere Wendungen, die man so nicht erwartet hätte. Es gibt in der Beziehung zwischen den beiden Höhen und Tiefen, was das ganze real macht. Kitsch, ohne wirklich Kitsch zu sein. Versteht ihr, was ich meine? In jedem seiner Bücher gibt es ein gutes Ende für mindestens eine Hauptperson. Vielleicht kein Happy End, kein ‚Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute‘, sondern einfach ein Ende, das sich zum Guten wendet. So auch hier: Die letzten hundert, zweihundert Seiten, also der Teil, der 2007 spielt, ist dramatisch und traurig, aber nicht so übermäßig, dass es wieder ins Kitschige geht. Das, was auf diesen Seiten thematisiert wird, kann jedem passieren, egal aus welcher Perspektive. Und dennoch geht alles vergleichsweise gut aus, auch wenn es vorhersehbar war (wobei, man weiß ja nie. Bei Pan 3 habe ich vergeblich gehofft :() Die Welpen, die ja eigentlich den Hauptgrund der Beziehung darstellen (also, warum die beiden zusammen gefunden haben), kommen leider wenig vor. Ich hätte mir gewünscht, sie wenigstens beschrieben zu bekommen, oder zu lesen, wie es ihnen bei ihren neuen Besitzern ergeht. Das wird allerdings nie aufgelöst, genauso wenig wie das mit Kevin. Von ihm hört man irgendwann kein Wort mehr, dabei hätte ich das Gespräch zwischen Gabby und ihm wirklich gerne gelesen, wenn auch nur in Travis‘ Rückblick. Anfangs zieht sich das Buch etwas, man weiß kaum, worum es geht. Der Prolog aus Travis‘ Sicht, der 2007 spielt, macht auf jeden Fall neugierig, doch am Anfang des ersten Teils, der 1996 spielt, zieht es sich wieder. Dabei wird teilweise übertrieben erklärt, wie viel Sport Travis macht, wo Gabby arbeitet bzw. wie sich ihre Patienten (oder deren Eltern) verhalten. Dann allerdings geht es zu schnell, ich meine, es werden vielleicht vier, fünf Tage ausführlich beschrieben, dann ist man plötzlich in der Gegenwart. Das hat mich etwas verwirrt, besonders die vergangenen Wochen, die immer nur in ein, zwei Sätzen geschildert wurden. Natürlich waren sie nicht wichtig für die Handlung, doch es wäre hilfreich gewesen, um nicht zu schnell mit dem ersten Teil fertig zu ein und dem Leser nicht das Gefühl zu geben, dass es zu schnell ging, um wirklich wahr zu sein.

Lesen Sie weiter

Meine Meinung: Ich habe es mal wieder sehr genossen. Jeder Nicholas Sparks Fan weiß, was er an ihm hat. Einfach einen fabelhaft einfühlsamen Geschichtenerzähler. Mit diesem Werk gelingt Sparks wieder einmal Höchstleistung. Man könnte sagen, dass es sich wieder um den „typischen Sparks“ handelt, jedoch ist ein Detail auch wieder anders. Oft befinden sich die Probleme der Protagonisten in der Phase des Kennlernens. Damit meine ich, dass meist ein Charakter in irgendwie gearteten Schwierigkeiten ist, die sich im Laufe der Geschichte zusammen mit dem Partner lösen lassen, was ihr Zusammenkommen allerdings erschwert. Hier ist es anders. Der erste Abschnitt behandelt das Kennenlernen der Protagonisten und ihren Weg zueinander. Das einzige Hindernis ist hier Gabbbys Freund. Jedoch wird dieser Erzählabschnitt sehr harmonisch und glücklich dargestellt. Bis im zweiten Teil ein großer Bruch die Geschichte auseinanderreißt. In diesem Moment geht die zuvor aufgebaute Stimmung völlig den Bach runter und der Leser befindet sich im freien Fall. Eine größere Überraschung könnte es nicht geben. Der zweite Teil setzt mehrere Jahre später an und verlangt sowohl von Travis als auch von dem Leser viel ab. Ein sehr spannungsgeladener Teil, während dessen man gar nicht mehr aufhören möchte zu lesen bzw. zu hören. Wie die Geschichte letztendlich ausgeht möchte ich nicht verraten. Die Charaktere sind sehr ansprechend gezeichnet. Ihre Charaktereigenschaften werden deutlich. Außerdem waren mir die Protagonisten von Anfang an sympathisch. Man kann sich gut in sie hineinversetzen und ihre Gedanken und Gefühle nachvollziehen. Beide wirken sehr authentisch. Dieses Buch bietet wieder das volle Spektrum an menschlichen Emotionen von Freude über Trauer und Leid bis zur wahren Liebe. Man wird hier definitiv nicht enttäuscht. Außerdem stellt das Buch auch wichtige Fragen, wie wie gehe ich mit schweren Situationen um und wie handelt man richtig. Der Erzählstil ist wie immer famos. Sparks hat einfach eine ganz tolle Art Gefühle, Menschen und Orte zu beschrieben und charakterisieren. Man kann sich alles bildhaft vorstellen. Die Dialoge sind stets unterhaltend. In diesem Buch hat Sparks Spannung groß geschrieben. Dieser Aspekt hat mir besonders gut gefallen. Der Sprecher Alexander Wussow hat hier auch wieder ganze Arbeit geleistet. Seine ruhige, tiefe Stimme passt sehr gut zu den Sparks Büchern. Er haucht den Charakteren Leben ein und holt das Beste aus ihnen heraus. Ich finde es sehr angenehm seiner Stimme zu lauschen. Insgesamt war es wieder ein richtiges Vergnügen in einen Roman von Nicholas Sparks abzutauchen. Dieses Buch bietet alles, was man sich als Fan wünscht. Jeder, der Spaß an Liebesromanen mit dem richtigen Anteil Drama und Herzschmerz hat, ist hier richtig. Und auch nach diesem Werk finde ich es wieder erstaunlich, dass ein männlicher Autor dahinter steckt.😉

Lesen Sie weiter

Ich muss als erstes sagen, dass dies mein erstes Hörbuch war. Also jedenfalls nach Bibi und Tina und Benjamin Blümchen in meiner Kindheit. Aber ich muss sagen, dass es mich positiv überrascht hat. Auch muss ich eingestehen, dass es mein erster Roman von Nicholas Sparks war. Klar habe ich schon viel über eine Romane gehört/gelesen, aber irgendwie ist es noch nicht dazu gekommen. Das Hörbuch besteht aus 6 CDs mit insgesamt etwa 7 Stunden Laufzeit. Der Erzähler Alexander Wussow hat eine schöne männliche, warme und ruhige Stimme. Er betont gewisse Sachen sehr bewusst und es fiel mir sehr leicht ihm zuzuhören und noch jetzt habe ich seine Stimme im Kopf wie er "Gabby" ausspricht. Der Roman ist in 2 große Lebensabschnitte geteilt. Einmal, wie sich Travis und Gabby kennengelernt haben und im zweiten Teil nach dem großen Schicksalsschlag. Im ersten Teil war alles sehr freudig. Gabby, die zwar einen Freund hat, aber ihren Nachbarn Travis immer näher kommt, schon allein, weil er Tierarzt ist und damit der Arzt von Gabby's Hund ist. Gabby und Travis sind gut beschrieben und von Anfang an sehr sympatisch. Auch Travis Schwester mochte ich in diesem Roman sehr gerne. Die Story an sich ist sehr einfach und es ist leichte Lektüre für Zwischendurch. Im zweiten Teil geht es dann sehr bewegend weiter. Ich möchte dort nicht zuviel verraten, aber ich fande es sehr rührend und Nachvollziehbar. Das Hörbuch ist zwar eine gekürzte Version des Buches, trotzdem hat mir an keiner Stelle etwas gefehlt, bzw. hätte mir mehr gewünscht. Nun muss ich auch den Film sehen und bin schon gespannt, ob dieser auch gut umgesetzt wurde. Im Allen, finde ich das Hörbuch sehr gut, die Geschichte hat mir gefallen und gepackt.

Lesen Sie weiter