VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Leserstimmen (3)

Viresha J. Bloemeke: Alles rund ums Wochenbett

Alles rund ums Wochenbett Blick ins Buch

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 17,99 [D] inkl. MwSt.
€ 18,50 [A] | CHF 24,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-466-34565-6

Erschienen: 25.07.2011
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

Kundenrezensionen

5 Sterne
(1)
4 Sterne
(2)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)

Ihre Bewertung

Leserstimme abgeben

Voransicht

Ein guter erster Überblick zu allen Themen, die einen kurz vor und nach einer Geburt bewegen

Von: Familie un.kompliziert Datum : 30.11.2017

https://familieunkompliziertblog.wordpress.com/

Viresha Bloemeke hat viel „Hebammenwissen für die ersten Monate nach der Geburt“, wie es im Untertitel heißt, zusammen getragen. Das Buch, erschien in erster Auflage schon 1999, wurde aber jetzt noch einmal neu überarbeitet.

Es gibt viele Möglichkeiten ein Buch zu schreiben: mal lustig, mal sachlich, mal ernst, mal mit viel, mal mit wenig Inhalt. Viresha Bloemeke hat sich dafür entschieden, ihr Buch wie ein Beratungsgespräch zu gestalten. Und tatsächlich hört man, wenn man das Buch liest, die Hebamme heraus, die schon allerhand erlebt und manchen Tipp parat hat. Im Buch selbst findet sich auch eine Emailadresse der Autorin um die eigene persönliche Meinung über das Buch mitteilen zu können.

Alle Themen rund ums Wochenbett werden angesprochen und in sechs Kapiteln sortiert.

1.Kennenlernen und Knüpfen eines lebenslangen Bandes
2.Abhängigkeit von Liebe, Nahrung und Pflege rund um die Uhr
3.Das Geburtserlebnis verarbeiten und integrieren
4.Körperliche Umstellungs- und Heilungsprozesse nach der Geburt
5.Milchbildung und Stillen
6.Sich der neuen Familiensituation anpassen

Außerdem gibt es drei Spezialkapitel:
◾Pflege
◾Übungen für die Wochenbettzeit
◾Ernährung in der Wochenbettzeit

Wenn man schon sehr viel zu dem Thema gelesen hat, erscheinen einem die Informationen allerdings sehr allgemein. Für den ersten Überblick gerade für Erstmütter und -väter ist das sicher nicht schlecht, ich hätte mir aber manchmal mehr zu einem Thema gewünscht. Insgesamt fand ich das Buch auch etwas unübersichtlich. Die Kapitel versuchen je eine chronologische Einteilung, die aber auch recht vage bleibt.

Es gibt sehr viele Lesetipps und Webtipps. Und wenn ich sage: sehr viele, dann meine ich das auch. Pro Seite werden einem ungefähr drei Bücher zum Weiterlesen für ein Thema empfohlen. Das ist natürlich gut für alle die viele Bücher oder eine gut sortierte Bibliothek in der Nähe haben, für alle anderen – und gerade Mütter im Wochenbett – finde ich es nicht unbedingt geeignet.

Positiv hingegen sind die Infokästen. Es gibt beispielsweise:
◾Babymassage nach Eva Reich
◾Baby-Bade-Ritual nach Brigitte Meissner

Was mich bei dem Wochenbettthema immer wieder stört und auch hier aufgegriffen wird, sind sehr unrealistische Vorstellungen über die Hilfe von anderen Leuten. Es wird hier zum Beispiel empfohlen sich eine gute Fee zu suchen, die idealerweise gleich bei einem einzieht und für Ordnung, frisches Essen und gemeinsame (auch babyfreie) Zeit für das Elternpaar sorgt. Ich gönne es wirklich jedem so jemanden zu haben und das möglich machen zu können. Aber ich befürchte, das geht einfach nur bei einem kleinen Teil und der Rest muss es wohl oder übel irgendwie selber wuppen. An dieser Stelle noch einmal einen riesigen Dank an Anne und meine Schwiegermutter, die uns in meiner frühen Wochenbettzeit gerettet haben, indem wir ihnen unsere Großen nachts anvertrauen konnten.

In diesem Buch sind mir besonders zwei Sachen wichtig geworden, die viel mit der Geburtsverarbeitung zu tun haben. Zum einen soll man sich laut Autorin mit seinem Partner über die verschiedenen Perspektiven auf die Geburt austauschen, Sebastian hat deswegen auch seinen Geburtsbericht aufgeschrieben. Zum anderen empfiehlt das Buch im Krankenhaus den Geburtsbericht anzufordern. Auch das habe ich getan und es ging sogar recht einfach. Ich habe im Internet eine Emailadresse der Station gefunden (Uniklinik Leipzig) und nachdem ich noch eine Ausweiskopie hingesendet hatte, bekam ich alle drei Geburtsberichte unserer Kinder per PDF kostenlos. Im Grunde sind es nur 4 bis 6 Seiten, darunter eine handgeschriebene und ein Diagramm, aber gerade in den handschriftlichen Notizen konnte ich meine Erinnerungen wiederfinden.

Was mir noch aufgefallen ist, war, dass das Buch für meinen Geschmack etwas oft homoöpathische Produkte für eigentliche alle möglichen Probleme vorschlägt. Ich würde mich da lieber auf meine persönliche Hebamme verlassen, als auf ein Buch.

Ich kann auch hier wieder nur raten, es schon vor der Geburt zu lesen um möglichst viel davon zu profitieren.

Ein sehr allgemein gehaltenes Buch mit Hebammenwissen für die ersten Monate. Daher gut für einen ersten Überblick. Wer sein Wissen vertiefen will, findet hier zumindest viele weitere Buchempfehlungen für jedes Thema.
Punkte: 3,5/5

Sehr empfehlenswert!

Von: Erdbeerchens Testwelt Datum : 28.03.2017

www.erdbeerchen-testet.com/2017/03/alles-rund-ums-wochenbett.html

Es gibt kein Thema, das nicht angesprochen wird: Geburt, Tage und Wochen danach, Schlafen, Pucken, Pflege, Schreien, Stillen, Rückbildung, Beckenboden, Sportübungen, Ernährung der Mutter, Kochrezepte, Rolle von Vater und Mutter und vieles mehr.
Durch das Buch "Alles rund ums Wochenbett" fühle ich mich beruhigter und gestärkter für die erste Zeit nach der Geburt und konnte viele hilfreiche Tipps und Ideen aufnehmen, die ich so bisher noch nicht kannte oder mir darüber noch nie Gedanken gemacht habe.

Eine ausführliche Rezension findet ihr auf meinem Blog:
http://www.erdbeerchen-testet.com/2017/03/alles-rund-ums-wochenbett.html

Tipps und Bücher zur Stillvorbereitung

Von: maternita -Blog Datum : 30.04.2015

www.maternita.de/Blog

Das Buch „Alles rund ums Wochenbett“ bietet schöne allumfassende Informationen darüber, was in der ersten Zeit nach der Geburt auf Dich zukommt. So auch auf die erste Stillzeit. Liebevoll beschrieben was gerade in den ersten Tagen mit Dir und Deinem Baby passiert und bespickt mit vielen praktischen Tipps, darüber was beim Milcheinschuss hilft oder wie man einen Milchstau löst, ist dieses Buch eine tolle Wochenbettlektüre. Was wir an diesem Buch besonders schön finden, ist, dass es auch über die emotionalen Stolpersteine spricht und Hilfestellungen parat hat ohne zu urteilen.