Leserstimmen zu
Craniosacral-Selbstbehandlung

Daniel Agustoni

(2)
(1)
(0)
(0)
(0)
Von: Thorsten Wiedau

15.03.2006

Zwei Dinge fallen dem Zuhörer augenblicklich auf, wenn er die CD einlegt: Erstens, die schöne Hintergrundmusik von Klaus Wiese, seines Zeichens Klangforscher und Musiker und Zweitens, die sprachlich eingefärbte Stimme von Daniel Agustoni, welcher Schweizer ist. Mit einer sehr gut ausbalancierten Stimme vermag es der Autor das Thema Craniosacral - Therapie dem Zuhörer zu erschließen. Man muß natürlich ein wenig offen und entspannt für das Thema sein, sonst wird es nicht funktionieren, doch es ist weit entfernt von der üblichen Scharlatanerie, welche im Bereich Medizin - ¿Neue Wege¿ um sich greift. Wohlbefinden und Entspannung sollen gefördert werden, doch diese Therapie ersetzt keine vollmedizinische Abklärung etwaiger Beschwerden. Die CD ist eingeteilt in die Bereiche Einführung, Entspannung, Wahrnehmungsübungen und Selbstbehandlungen. Das Booklet gibt Auskunft über das Craniosacralsystem und bietet Tipps zur Ausführung der Technik. Ein kleines Glossar schließt das Booklet ab. Die CD wendet sich direkt an Interessierte, welche die Craniosacral - Selbstbehandlung an sich ausprobieren möchten. Sie setzt nur voraus, dass man offen mit dem Thema umgeht, die einfühlsame Stimme des Autoren erledigt dann den Rest. Nehmen Sie Verbindung mit Ihrem Körper auf, denn er ist nicht nur eine leistungsfähige Maschine. Zur Selbsttherapie bestens geeignet und damit sehr empfehlenswert

Lesen Sie weiter