Leserstimmen zu
Bann des Blutes

Patricia Briggs

Mercy-Thompson-Reihe (2)

(1)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Nachdem Jesse gerettet ist und alles wieder seinen gewohnten Gang nimmt – mit der Ausnahme, dass plötzlich alle Welt von Werwölfen weiß – geht das Theater wieder los: Irgendwas läuft nicht so, wie es soll, und diesmal ist es der Vampir Stefan, der Mercys Hilfe braucht. Und mit einem Mal ist die ganze Truppe auf der Jagd: Werwölfe, Vampire, Walker – sogar ein paar Feenwesen mischen mit, um das große Übel zu beseitigen. Alle stehen Mercy zur Seite, doch am Ende ist es sie allein, die die Klinge schwingt. Wie auch schon im ersten Band: Mercy ist spitzenklasse, Stefan ein toller Kerl, Samuel gewöhnungsbedürftig, aber in Ordnung, Adam zum Niederknien, Jesse einfach herrlich und all die anderen sind tolle Nebencharaktere. Dass aber auf einmal jeder Kerl in Mercys näherer Umgebung auf sie abfahren soll, scheint mir etwas übertrieben – aber da es das Dominanzgehabe der Männer antreibt, was ich extrem amüsant finde, kann ich gut damit leben.. ;) Ich finde es an diesem Buch besonders gut, dass die Strukturen der Wolfsrudel und der Vampirsiedhen (Woher kommt eigentlich das Wort? Das muss ich noch herausfinden…) erklärt wird, dass auch die Feenwesen mehr Platz im Geschehen einnehmen und dass Mercy, natürlich als Heldin der Handlung, ihre eigene Stärke entdeckt. Sie merkt, dass sie stärker von anderen abhängig ist, als sie bisher dachte, aber dass sie gut damit umgehen und auch ihre eigene erstaunlich hohe Position festigen kann, wenn sie es will. Der Schreibstil ist noch immer klasse und ich freue mich wölfisch auf den dritten Band der Reihe! ;) Fazit Tolle Fortsetzung einer wunderbaren Reihe um eine klasse Frau in einer Männerwelt. Naja, und ein bisschen Fantasy ist halt auch dabei… :D

Lesen Sie weiter