Leserstimmen zu
Mondspur

J. R. Ward

BLACK DAGGER (5)

(2)
(1)
(1)
(0)
(0)
€ 7,95 [D] inkl. MwSt. | € 8,20 [A] | CHF 11,50* (* empf. VK-Preis)

Alle sind der Meinung, dass Bella tot ist. Nur Zsadist hat die Hoffnung nicht aufgegeben, er möchte nicht einsehen, dass Bella nicht mehr am Leben ist. Er begibt sie auf die Suche nach ihr. Der Lesser O hat tatsächlich Bella am leben gelassen, da er unsterblich in sie verliebt ist. Bella erinnert ihn an seine frühere Liebe und er würde alles tun, damit er Bella nicht mehr verlieren muss, auch wenn das heißt, seinem Meister die Stirn zu bieten. Doch Bella verabscheut ihn und das kann O gar nicht leiden. Die Bruderschaft bekommt, von einem Zivillisten, den Hinweis, wo Bella gefangen gehalten wird. Die Brüder begeben sich an diesen Ort und finden Bella und einen weiteren Gefangenen. Doch nicht nur Zsadist verehrt Bella. Auch sein Bruder Phury und O ist hin und weg von ihr. Nun entsteht ein Liebeskampf zwischen den Zwillingsbrüdern und dem Lesser O. Doch für wen wird sich Bella entscheiden? Einige Abschnitte stammen auch von John. Er wird nun in das Trainingscenter der Brüder gebracht, damit er dort zu einem Krieger trainiert wird. Auch wird nun bekannt gemacht, mit welchen Vampiren John verwandt ist. Die Geschichte enthält keine Rückblende, man wird sofort in die Geschichte hineinversetzt. Ziehmlich an die Stelle, wo sie im letzten Band geendet hat. Was mir ausgesprochen gut gefällt, da mir diese Rückblenden, die in manchen Büchern vorhanden sind, auf die nerven gehen. Auch, dass man mehr von Zsadist und Phurys Vergangenheit erfährt gefällt mir sehr gut. Man bekommt immer wieder kleine Abschnitte, wo man etwas über die Sklaverei und Misshandlung von Zsadist mitbekommt und einen kleinen Abschnitt über seine Rettung, dank seinem Bruder Phury. Da mich sehr interessiert hat, was Zsadist in der Vergangenheit geschehen ist, da dies immer wieder mal in den vorherigen Bänden aufgeschnappt wurde, habe ich mich gefreut, endlich einen kleinen Einblick darüber zu bekommen. Zwar konnte man es schon erahnen, was ihm passiert sein könnte, aber trotzdem war ich darüber schockiert, dass es so schrecklich war. Leider hat mir das Buch nicht ganz so gut gefallen wie die vorherigen Bänder. Die Spannung hat mir hier etwas gefehlt und langsam habe ich das Gefühl als wäre es ständig das selbe. Ein Bruder verliebt sich in die Frau, ein Lesser schnappt sich diese Frau, die Frau wird gefunden, aber der Bruder kann bzw. darf nicht mit ihr zusammen sein. Es wäre schön mal etwas anderes zu lesen, anstatt immer wieder das selbe Schema.

Lesen Sie weiter