Leserstimmen zu
Perfekte Männer gibt es nicht

Meg Cabot

(0)
(0)
(0)
(1)
(0)
Taschenbuch
€ 7,95 [D] inkl. MwSt. | € 8,20 [A] | CHF 11,50* (* empf. VK-Preis)

Perfekte Männer gibt es nicht! Von Meg Cabot Infos zur Autorin: Meg Cabot stammt aus Bloomington, Indiana. Nach dem Stdium wollte sie Designerin werden und arbeitete wähend dessen als Hausmeisterin in einem Studentenwohnheim. Dieser Job hat ihr genug Zeit gelassen ihren ersten Roman zu schreiben. Inzwischen ist sie international höchst erfolgreiche Bestsellerautorin. Sie lebt mit ihrem Ehemann in New York City und Key West. Dieses Buch ist das zweite das ich von der Autorin lese. Dieses mal spielt das ganze durch einen Helikopterabsturz in der eisigen Arktis. Die rothaarige Drehbuchautorin Lou Calabrese und der Schauspieler Jack teilen sich einen Helikopter zum aktuellen Drehort. Pikanterweise mögen die beiden sich nicht sonderlich ja sie scheinen sogar sich zu hassen. Lou ist dabei ihre zerbrochene Beziehung zu verarbeiten und Jack genießt sein Single Leben in vollen Zügen. Die Handlung nimmt schnell Fahrt auf, da der -Pilot des Helikopters ein Auftragskiller ist und versucht - Jack zu töten . Bei dieser Aktion stürzt der Helikopter in der Arktis ab. Trotz des Absturzes wird Lou klar das der Tag dennoch wunderbar angefangen hat - sie ist am Leben. Sie such nach einem Weg durch die Wildnis. Doch auch am Boden geht die Jagd nach Jack - durch den Killer weiter. Leider ist hierfür das Motiv des Killers nicht nur für Jack und Lou nicht erkennbar auch für uns Leser spiegelt sich der Sinn oder der Grund danach leider nicht wieder. Sie sind alles andere als gut gerüstet für diese eisige Situation . So lassen sich einige Stresssituationen die in hitzige Streitereien ausarten, nicht verhindern und gehören schon bald fast zum Alltag hinzu. Dennoch baut sich eine prickelnde Anziehung der beiden aufeinander auf.. Schließlich entkommen sie dem ganzen und landen wieder in der Zivilisation.... bekommt das ganze noch ein Happy End oder schafft der Killer das was er vorhatte und die Anschläge gehen weiter ???? Es bleibt spannend. Mein Fazit: Ich finde das Buch jetzt nicht unbedingt den Burner aber dennoch habe ich es schnell durchgelesen. Einige Situationen sind vorhersehbar und dadurch wirkt das Buch beim lesen manchmal etwas zu langweilig und zäh fließend. Mir hat das vorherige Buch was ich gelesen habe besser gefallen. Dennoch werde ich sicherlich auch von dieser Autorin weiter Bücher lesen!!!!

Lesen Sie weiter