Leserstimmen zu
Stürmische Versuchung

Stephanie Laurens

Bastion Club (6)

(2)
(1)
(1)
(0)
(0)
€ 7,99 [D] inkl. MwSt. | € 8,30 [A] | CHF 11,50* (* empf. VK-Preis)

Wie es bei Romanen von Stephanie Laurens und besonders der "Bastions-Club-Reihe" sich gehört erhält man mit diesem Roman eine fesselnde Mischung aus historischen Liebesroman, gepaart mit Spionage, Aktien-Betrug, Kindesentführung und Mord. Natürlich bleibt hier auch nicht die Liebe und Leidenschaft auf der Strecke und wird (wie es sich gehört) auch entsprechend stilvoll verpackt. Kurzum: Wer Liebesromane, die sowohl Herz auch auf den Nervenkitzel ansprechen liebt, einen Hang für Lords, Earls und Ladies hat und es faszinierend findet, dass Frauen (in Zeiten bevor es die Emanzipation gab) stark sind und sich behaupten...der MUSS Stephanie Laurens einfach lesen und lieben. Ich gebe daher (nicht ganz neutrale) 5 von 5 Sternen :)

Lesen Sie weiter

Gerade noch auf der Hochzeit eines Freundes, ist Gervase Tregarth, Earl of Crowhurst, gezwungen nach Cornwall zu eilen. Erneut haben seine Schwestern für Unruhen gesorgt, die er nun ausbaden darf. Durch ein Gespräch mit ihnen erfährt er von ihren Gründen. Sie wollen, dass er sich eine Braut auf dem Land sucht, denn eine aus London könnte sie wegschicken, was sie nicht wollen. Da Gervase keine andere Wahl sieht um für Ruhe zu sorgen, lässt er sich darauf ein. Schon bald erregt seine Nachbarin, Miss Madeline Gascoigne of Treleaver Park, seine Aufmerksamkeit. Diese selbstständige und kluge Frau, die das Gut für ihren Bruder verwaltet, trägt viele verborgene Leidenschaften in sich. Gervase hat sich vorgenommen diese Leidenschaften ans Licht zu bringen und ihre Herz für sich zu gewinnen. Es ist das Jahr 1816. Gervase Tregarth ist ein ehemaliger Geheimagent und Mitglied des Bastion Clubs. Die meisten seiner Freunde haben bereits ihr Glück in der Ehe gefunden, so dass auch er nun über die Eheschließung nachdenkt. Allerdings fehlt ihm noch die richtige Braut dazu. Zum Glück wissen seine Schwestern, wo er nach einer suchen muss. Gervase Tregarth ist der Earl of Crowhurst, sein Sitz ist Crowhurst Castle in Cornwall. Er ist 34 Jahre alt, ehemaliger Geheimagent und nun auch der männliche Vormund seiner drei Halbschwestern. Die Mutter seiner Schwestern, Sybil, ist ein herzensguter und weicher Mensch, weshalb es an ihm liegt Härte zu zeigen. Allerdings liebt er seine Schwestern und kann deshalb auch nicht wirklich hart sein. Gervase hat sich immer damit gerühmt mit Worten geschickt umgehen zu können, doch selbst mit dieser Gabe, kann er nichts gegen die Mädchen ausrichten. Er ist gerissen und klug. Seine Pläne verfolgt er mit eiserner Disziplin. In manchen Fällen sieht und erkennt er mehr als die Anderen, was ihm doch so einige Vorteile verschafft. Er weiß, was er will, und ist bereit dafür zu kämpfen. Madeline Gascoigne ist 29, sie ist stark, stur und unabhängig. Sie verwaltet den Treleaver Park, da ihr Bruder noch nicht alt genug ist um es selbst zu tun. Ihr ganzes Leben hat sie damit verbracht für ihre Brüder zu sorgen, weshalb das eigene Leben zu kurz kam. Sie glaubt nicht mehr das Glück einer Ehe erleben zu dürfen, hält sie sich doch für zu alt dafür. Die Annäherungen durch Gervase bemerkt sie erst gar nicht, schließlich kannte sie so etwas nicht wirklich. Doch auch sie muss merken, dass ihr Nachbar sich nach und nach in ihr Leben geschlichen hat, bis er ein fester Bestandteil davon wurde. Natürlich dürfen die beiden Verliebten, die ja derzeit selbst mit und für ihre Gefühle kämpfen, ein rasantes Abenteuer erleben. Dazu lässt die Autorin nicht nur einen Bekannten auftauchen, den die Leser der Reihe bereits kennen lernen durften, der in diesem Falle allerdings eher aus dem Hintergrund agiert. Da er nicht sonderlich viel leistet, gibt es einen weiteren Kandidaten, der Unruhe stiftet, und auch dieser ist kein Unbekannter. Dieser ist jedoch zielstrebiger und um einiges gefährlicher. Er hat ein Ziel und unglücklicherweise geraten unsere Helden zwischen ihn und sein Wunschobjekt. Stephanie Laurens hat eine wunderbare Art zu schreiben. Ihre Geschichte haben zumeist sehr stark ausgeprägte Charaktere. So wollen die Frauen nicht unbedingt die Rollen einnehmen, die die Zeit ihnen zuweist. Sie sind stur und versuchen eigene Wünsche und Träume zu verwirklichen. Die Männer verlieben sich in diese Frauen. Sie schätzen ihre ungewöhnliche Art und finden darin eben den Reiz um sich überhaupt diesen Frauen zu nähern. Zwischen den Protagonisten herrscht ständige eine angespannte Atmosphäre. Wann immer sie auf einander treffen, knistert er zwischen ihnen. Obwohl sie es selbst nicht immer bemerken, fällt er den Menschen um sie herum umso mehr auf. Ihre Treffen sind immer äußerst sinnlich und voller Gefühl. In dieser Falle sind auch die Geschwister von großer Wichtigkeit. Im gewissen Sinne, sind sie die Einleiter der Geschehnisse. Die Mädchen und Jungs sorgen erst dafür, dass sich die Wege von Gervase und Madeline kreuzen. An ein oder anderer Stelle bringen sie Wendungen, die viel bewirken. Gegen Ende kommt auch Dalziel seinem Zielgegner unglaublich nahe, doch dieser schafft es im letzten Moment zu entkommen. Erneut muss der Anführer der Geheimagenten des Bastion Clubs eine Niederlage einstecken. Durch die Taten ihrer Geschwister kreuzen sich die Wege von Gervase und Madeline. Durch den hinterhältigen Plan eines Mannes, kommen sie sich näher. Doch erst eine erschreckende Tat, lässt sie erkennen, dass sie sich längst in einander verliebt haben. Schön und spannend, wie alle Bände der Reihe.

Lesen Sie weiter

Stürmische Versuchung Von: Stephanie Laurens Bild Titel: Stürmische Versuchung Autor: Stephanie Laurens Übersetzung: Jutta Nickel VÖ: Januar 2015 Einband: kartoniert/broschiert Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag -Random House Verlage Seitenzahl: 574 Sprache: Deutsch Genre: Roman< - Fantasy Original Titel: Beyond Seduvtion (06 Bastion Club) ISBN-10: 978-3-442-238409-9 Bisher von Stephanie Laurens bei Blanvalet erschienen: -Verheißungsvolle Küsse/ Der Liebesschwur (Doppelband) -Verheißungsvolle Küsse -In den Armen des Eroberers -Der Liebesschwur -In den Fesseln der Liebe -Nur mit deinen Küssen -Küsse im Morgenlicht -Verführt zur Liebe -Was dein Herz dir sagt -Hauch der Verführung -Eine Nacht wie Samt und Seide -Sturm der Verführung -Im Feuer der Nacht -Eine skandalöse Versuchung -Ein verführerischer Schuft -Stolz und Verführung Um endlich etwas Abwechslung in ihren eher tristen, wissenschaftlichen Alltag zu bringen, begann die Autorin Stephanie Laurens ihr Hobby, das schreiben zu vertiefen. Nun gehört sie zu den bekanntesten und mit am meisten gelesenen Autorinnen für Liebesromane. Zusammen mit ihrem Ehemann und den beiden gemeinsamen Töchtern wohnt sie in einem Vorort von Melbourne (Australien), wo sie zugleich auch ihre sehr begehrten Romane schreibt. Was ist nur Los auf seinem Landsitz? Kaum das verspricht Gervase Tregarth, der Earl of Crowhurst, in London ankommt, muss er immer wieder wegen irgendwelcher Probleme zurück auf sein Gut. Doch nun reicht es ihm. Sehr zu seinem Leidwesen kommt heraus das seine geliebten drei Schwestern hinter all diesen Problemen steckten. Doch die drei Mädchen haben Angst, den wenn ihr Bruder sich eine Dame in London sucht, könnte es ja sein, das diese Dame sie drei nicht mag und dafür Sorge trägt, das die drei ihr Zuhause verlassen müssen…. Doch verspricht Gervase Tregarth, den drei für volle drei Monate hier auf seinem Gut zu verweilen und in der näheren Umgebung nach einer geeigneten Dame ausschau zu halten…wie er findet vergebens, doch dann begegnet er wie üblich, wegen geschäftlichen Angelegenheiten Madeline Gascoigne, welche als Vormund ihrer drei jüngeren Brüder, voll auf mit der Verwaltung und Geschäftlichen Angelegenheiten alle Hände voll zu tun hat. Doch kann es sein das ausgerechnet sie sein passendes Gegenstück sein könnte? Langsam beginnt er sie als die Frau zu sehen, die sie wirklich ist…. Auch wenn dies wirklich eine leidenschaftliche, wenn auch ebenso fesselnde Geschichte ist, so muss man leider doch ehrlich sagen dass viele Abschnitte völlig umsonst sehr strapaziös in die Länge gezogen und der Lesespaß dadurch gemildert wird. Was wirklich sehr, sehr Schade ist, den dieses in die Länge ziehen verdirbt eine sehr schöne Geschichte! Ihre Schreibweise ist leicht verständlich, fesselnd und ebenso mitreisend. Sowohl die Dialoge als auch die Charaktäre sind sehr gut gelungen und ebenso überzeugend. Eine wirklich romantische, spannende und ebenso leidenschaftliche Story, der man trotzdem einen Chance geben sollte, den die Grundgeschichte ist sehr gut! Rezension von: Das Schreibstübchen

Lesen Sie weiter

Gervase Tregarth, dem Earl of Crowhurst wird ausgerechnet von seinen Halbschwestern ein Ultimatum gestellt. Er soll heiraten! Allerdings keine affektierte Dame aus London, die lediglich ihr Wohl im Auge hat und Gervase Schwestern kein Debüt gönnt, sondern eine zupackende Frau vom Land. Landadelige sind jedoch dünn gesät. Dennoch, Madeline Gascoigne ist eines zweiten und auch dritten Blickes würdig. Die schöne Nachbarin zieht ihre jüngeren, unternehmungslustigen Brüder auf und bereitet den ältesten, Harry, den Titelträger, bereits auf die Übernahme des Besitzes vor. Ihre Intelligenz und ihr offenes Ohr in Gutsangelegenheiten imponieren Gervase und so beschließt er kurzerhand Madeline zu umwerben. Doch diese will Gervase nicht ehelichen, weil das Wohl ihrer Brüder ihr über alles geht. So kommt Plan B zum Tragen. Gervase umgarnt Madeline so lange, bis sie einwilligt, mit ihm eine heimliche Affäre zu beginnen. Natürlich erhofft er sich am Ende Madelines Hand, doch diese zeigt sich äußerst widerstrebend. Doch dann wird ausgerechnet Madelines jüngster Bruder entführt, der kurz zuvor mit seinen Brüdern eine edle Brosche am Strand fand. War es einfach nur angetriebenes Schmugglergut oder steckt mehr dahinter? Wer ist der große Unbekannte, der den Jungen entführt hat? Gervase und die übrigen, befreundeten Mitglieder des Bastion Club beginnen damit zu ermitteln. Besonders Dalziel möchte den großen Unbekannten in flagranti erwischen, denn er glaubt, dass dieser ein ganz spezieller Feind des Bastion Clubs und der britischen Krone ist… Der bereits 6. Teil der „Bastion Club“ Reihe von Stephanie Laurens, erzählt nun die Geschichte über Gervase, der genau wie auch die Heldin dieses Romans Madeline ein sympathischer Zeitgenosse ist, der weder Leichen im Keller hat, noch seelische Altlasten mit sich herum trägt, was ich eigentlich zur Abwechslung ganz erfrischend fand. Allerdings sorgt die Einfachheit der Charaktere auch dazu, dass in Verbindung mit einer Liebesgeschichte, die kein Konfliktpotential zu bieten hat, der Roman viele Längen aufzuweisen hat. Im Grunde hatte ich beim Lesen das Gefühl, als hätte man die Love Story zwischen Gervase und Madeline auch bereits nach 150 Seiten zum Ende bringen können, denn beide sind sich sogleich sympathisch und auch stimmt die Chemie zwischen ihnen. Selbst der Krimiplot weist diesmal leider für meinen Geschmack keine echten Spannungselemente auf, denn zum einen wird ein Betrüger, der es auf die Minen in der Umgebung abgesehen hat, die dieser durch eine Gaunerei an sich bringen möchte, viel zu unspektakulär aufgeschreckt und zum anderen entpuppt sich auch die Entführung von Madelines Bruder und Dalziels Jagd nach dem großen Unbekannten wieder einmal als schmückendes, aber unbefriedigendes Beiwerk/Mogelpackung, dass mich auch nicht großartig überzeugen konnte. Und erneut hat die Autorin ihrem Heldenpaar wieder einmal unzählige, ausufernde Liebesszenen auf den Leib geschrieben, die zwar gewohnt prickelnd aber auch viel zu lang erscheinen. Überhaupt hatte ich gerade bei dem Lesen von „Stürmische Versuchung“ das Gefühl, als ob die Autorin einfach nur möglichst viele Seiten füllen wollte. Sicherlich legt die Autorin dabei einen sehr guten Schreibstil an den Tag, doch was nutzt das, wenn man das Paar lediglich von Veranstaltung zu Veranstaltung begleiten darf, bei dem es allgemeine Nettigkeiten und anzügliche Anspielungen austeilt und einem ansonsten kaum Inhalte, die einen ans Buch fesseln, begegnen. Ich hätte mir gerade bei diesem Band eine fesselnde Nebenhandlung gewünscht und dass sich das Heldenpaar schneller findet, denn einen echten Grund für Madelines Zögern gibt es hier streng genommen nicht. Positiv fand ich jedoch Madelines und Gervases Geschwister, die dagegen leider viel zu wenig Auftritte in diesem Roman hatten und die mit ihrem Humor und ihrer Abenteuerlust sicherlich für mehr unterhaltsame Szenen gesorgt hätten. Kurz gefasst: Eine auf 573 Seiten aufgeblähte Historical Romance, die meiner Meinung nach, leider weder echte Spannungselemente, noch große Unterhaltungsmomente zu bieten hat, da die Story viele Längen aufzuweisen hat. Lediglich Stephanie Laurens guter Schreibstil und ihre zeitgemäße Ausdrucksweise haben mich davon absehen lassen, diesen Roman schlechter zu bewerten.

Lesen Sie weiter