Leserstimmen zu
Bis das Feuer die Nacht erhellt

Becca Fitzpatrick

Die "Engel der Nacht"-Serie (2)

(0)
(1)
(0)
(0)
(0)
€ 8,99 [D] inkl. MwSt. | CHF 11,00* (* empf. VK-Preis)

Nachdem Patch Nora gerettet hat, ist er nun ihr Schutzengel. Doch noch immer bedrohen die Erzengel das Glück der Beiden, da sie nur auf eine Verfehlung seitens Patch warten, um ihm seine Flügel zu nehmen. Und eine Liebe zwischen einem Menschen und seinem Schutzengel ist verboten. Doch nicht nur von den Erzengeln droht Gefahr, denn auch aus der Vergangenheit kommen Geheimnisse ans Licht, die das Leben aller für immer verändern werden. Können Patch und Nora einander und ihre Liebe retten oder werden sie am Versuch scheitern? Zu Beginn braucht man eine Weile, um in die Geschichte hineinzufinden, wenn man Band 1 vor einer Weile gelesen hat. Leider wird nur immer wieder ein einzelner Fakt vom Ende des Vorgängers wiederholt, wodurch man sich auch nicht schneller erinnert. Dafür bekommen Nora und Patch ausreichend Raum, um ihre Beziehung zu genießen und mal ein normales Leben zu führen. Auch wenn das nicht allzu lange währt, da Nora Patchs Existenz als Schutzengel nicht gefährden will. Dadurch enstehen immer wieder Streitigkeiten und irgendwann hat man das Gefühl, dass man manche Szenen zum zehnten Mal liest, weil es sich ständig wiederholt. Auch wenn zwischendurch merkwürdige Szenen für Abwechslung sorgen, die man manchmal erst spät durchschaut. Gerade gegen Ende hat man dann Schwierigkeiten, dem Geschehen immer zu folgen, weil so viel auf einmal passiert. Dadurch sieht man viele Wendungen nicht kommen und ist umso überraschter, wenn die letzten Geheimnisse gelüftet werden. Und auch einen Cliffhanger hält die Autorin bereit, sodass man trotz langatmigem Mittelteil unbedingt zu Band 3 greifen will. Was aber auch an den beiden Protagonisten liegt, die man schon ins Herz schließt. Vor allem Nora hat es einem angetan, weil man sich mit ihr identifizieren kann und sie mit ihren Kommentaren immer wieder für witzige Situation sorgt und die Atmosphäre auflockert. Die Sprecherin hat eine sehr angenehme Stimme und man kann ihr gut folgen. Da man sie schon von diversen anderen Hörbüchern kennt, hat man sich schon daran gewöhnt und lässt sich in die Geschichte fallen.

Lesen Sie weiter