Leserstimmen zu
Eine verlässliche Frau

Robert Goolrick

(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Heute möchte ich euch dieses sehr ungewöhnliche Buch des amerikanischen Schriftstellers Robert Goolrick vorstellen, dessen Handlung und Sprache gleichermaßen fesselnd wie verstörend sind. Es lässt sich in kein Genre packen, denn es ist Thriller und Liebesgeschichte, Psychodrama und Schauerroman zugleich. Ich hatte mir eine Leseprobe heruntergeladen und war sofort begeistert, denn das Buch hat eine richtige „Sogwirkung“, man muss es einfach weiterlesen. Ehefrau per Inserat Die Geschichte beginnt 1907 in einer Kleinstadt in Wisconsin. Ralph Truitt, 54, einer der reichsten dort ansässigen Geschäftsmänner, sucht per Inserat nach einer „verlässlichen Frau“ zwecks Heirat – eher aus praktischen als aus roman-tischen Gründen, wie er schreibt. Er scheint sie in der 20 Jahre jüngeren Catherine Land gefunden zu haben, die ihm mit Bild auf seine Annonce antwortet und sich als einfache, ehrliche Frau beschreibt. Truitt lädt sie zu sich nach Wisconsin ein und muss zu seiner Empörung feststellen, dass es sich hier nicht um die biedere Frau auf dem Foto handelt, die er für eine geeignete Ehefrau hielt, sondern um eine attraktive Frau in den besten Jahren, die zwar wie eine graue Maus gekleidet, aber für seinen Geschmack viel zu ansprechend ist. Ein teuflischer Plan Als Catherine Land Truitt jedoch das Leben rettet, ist er bereit, sie trotz ihrer Täuschung als Ehefrau zu akzeptieren. Und sie willigt ein, denn somit ist der erste Schritt zur Realisierung ihres teuflischen Plans gelungen: Sie möchte so schnell wie möglich heiraten, um dann genauso schnell eine reiche Witwe zu werden. Das kleine blaue Fläschchen, das ihr dabei helfen soll, liegt bereits griffbereit unter ihrem Bett… Durchkreuzte Pläne Doch auch der enigmatische Ralph Truitt ist kein unbeschriebenes Blatt. Hinter der Maske des erfolgreichen Unternehmers steckt ein zutiefst vereinsamter Mann, der nach einer wilden Jugend mit unzähligen Affären, einer gescheiterten Ehe mit einer schönen Italienerin, die es nur auf sein Geld abgesehen hatte, und dem tragischen Tod seines Kindes im Leben wieder Fuss fassen möchte. Und auch er verbirgt ein dunkles Geheimnis und verfolgt seinen ganz eigenen Plan, bei dem Catherine eine wichtige Rolle spielen soll. Doch etwas, das stärker ist als die beiden, durchkreuzt ihre Pläne: Liebe… Roman voller Gegensätze Der Roman hat mich als Leser gleichermaßen begeistert und perplex zurückgelassen. Der Autor erzählt aus wechselnden Perspektiven, was aber nicht verwirrend ist, sondern der Geschichte ihre Tiefe verleiht. Robert Goolrick ist ein brillanter Erzähler, seine Sprache ist roh und poetisch zugleich, ohne Schnörkel und manchmal so direkt, dass einem der Atem stockt. Was mich aber am meisten beeindruckt hat, ist die Fähigkeit des Autors, vielschichtige Charaktere zu erschaffen, die jenseits von Stereotypen und Klischees liegen. Hierin liegt für mich auch das Erfolgsgeheimnis dieses Buchs, das bis zur letzten Seite fesselnd und für mich ein Must Read ist.

Lesen Sie weiter