Leserstimmen zu
Drachenelfen

Bernhard Hennen

Die Drachenelfen-Saga (1)

(2)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 17,99 [D] inkl. MwSt. | € 18,50 [A] | CHF 25,50* (* empf. VK-Preis)

Inhalt: Die drei Welten sind im Aufruhr. Menschen gelenkt von den Devanthar, die sich skrupellos ausbreiten und immer auf Krieg aus sind. Drachen die ihre Elfen aussenden um die schon immer dagewesene Ordnung zu bewahren. In dieser Zeit taucht eine Elfe auf die selbst Drachen Respekt einflößt. Währenddessen wird ein einfacher Bauer zum König und beginnt sein Reich zu Revolutionieren. Zusammen beginnen sie die Welt zu verändern...... Charakter: Nandalee: Nandalee ist aus der Sippe der Windgänger (Normirga) und eine erfahrene Jägerin Mit dem Bogen ist sie ein Ausnahmetalent. Sie ist extrem dickköpfig, mutig und durch nichts klein zu kriegen. Sie geht ihren Weg auch wenn es nicht immer der leichteste ist. Artax Aaron der Erleuchtete: Artax ist ein einfacher Bauer der durch einen Devanthar zum "Unsterblichen" wurde. Er ist mutig und einfach gestrickt. Er denkt immer nur an Andere und will allen ein gutes Leben ermöglichen. Gonvalon: Gonvalon ist ein Drachenelf und vermutlich der beste Schwertkämpfer unter ihnen. Er dient dem Goldenen. Auf ihn ist Verlass und er erfüllt seine Aufträge immer! Des Öfteren lässt er sich mit seinen Schülern ein und er kann seine Gefühle nur schwer beherrschen. Nachtatem Der Erstgeschlüpfte oder " Der Dunkle": Nachtatem ist der älteste und vermutlich auch der mächtigste unter den Drachen. Oft schleicht er sich unter die Menschen oder Zwerge um sie zu studieren, da er besonders wissbegierig ist. Er hat ein unerklärliches Interesse an Nandalee. Lyvianne: Drachenelfe des Goldenen. Sie ist eine Meisterin des Zauberwebens und eine fähige Kriegerin. Ailyn: Drachenelfe des Goldenen. Sie hat geholfen Nandalee zu retten. Sie ist Pflichtbewusst, Stark und mag Nandalee nicht besonders. Devanthar von Aram Löwe: Einer der Götter Arams. Er hat Artax zu einem Unsterblichen gemacht und ist sehr an Ihm interessiert. Juba: Aarons Kriegsmeister. Eine treue Seele und Bärenstark. Er ist Aaraons Freund Bidayn: Sie ist Nandalees Freundin und in Ausbildung zur Drachenelfe. Sie ist sehr schüchtern und zurückhaltend, allerdings auch sehr begabt im Zauberweben. Shaya: Tochter des Unsterbliche Madyas von Ischuzaia. Sie ist eine Kriegerin und hat Gefühle für Aaron. Hornburi: Ein Bild von einem Zwerg (Kann saufen wie ein Loch :D). Ist eher ein Feigling und weich beiseite, lässt andere die Drecksarbeit machen. Kann aber auch sehr mutig sein. Der Goldene: Ein Drache. Er ist sehr abenteuerlustig und wissbegierig. Er tötete eine Albe. Galar: Ein Zwerg, Schmied und Drachenjäger. Er ist etwas seltsam, aber auch ausgesprochen mutig. Er ist Erfinder und Einzelgänger. Meinung: Ich muss vorab erwähnen das es der sanfte Einfluss von Kriegsfeder war der mich zu diesem Buch gebracht hat. Übersetzt heißt das: Sie hat mich (wie immer) wieder halbwegs gezwungen :D :D. Aber es hat sich bisher immer gelohnt. So auch bei diesem Buch. Ich hatte bisher nie so viel Interesse mich mit Elfen auseinander zu setzen, da ich der absolute Zwergen Fanatiker bin PUNKT. Allerdings hat mich dieses Buch überzeugt (und nicht nur weil auch ein paar Zwerge darin vorkommen :D) das auch Elfen ihren Charme haben können. Aber ich schweife ab... Das Buch ist anfangs ein klein wenig Leserunfreundlich. Man springt ein wenig zwischen den drei Welten hin und her und ich habe etwas gebraucht um mich zurecht zu finden, wer gerade wo ist. Ich habe natürlich auch immer auf die Weltkarte im Buch geschaut und mich gewundert warum ich nur selten etwas gefunden habe.... bis mir dann klar wurde das es nur EINE Karte ist aber DREI Welten ^^. Das Buch ist sehr Spannend geschrieben, es macht richtig Lust in diese Welt einzutauchen in der es soo viel zu entdecken gibt. Viele Wesen und Kreaturen über die man nichts weiß außer das sie existieren. Eine Welt voller Magie die alles durchströmt und einen mitreißen kann. Ich habe dieses Buch (wie schon so oft wenn mir eins gefällt) durchgesuchtet. Es wird von Seite zu Seite spannender und hat einen sehr hohen Suchtfaktor. Ich muss (und das als Zwerge Fanatiker) sagen, dass dieses Buch absolut genial ist und ich würde jedem empfehlen es sich zu holen. Ps: Das zweite Buch steht bereits im Regal ;) Bewertung: Ich gebe diesem Buch 9 von 10 Federn.

Lesen Sie weiter

Krieg liegt in der Luft. Die Menschen von Daia haben sich widerrechtlich in der Welt Nangog breit gemacht. Die Regenbogenschlangen Albenmarks wollen das nicht zulassen, zumal die Schutzherren der Menschen, die Devanthar, einen der ihren vor langer Zeit getötet haben. So entsenden sie ihr Diener, die Elfen, um herauszufinden, was die Devanthar in Nangog planen. Nandalee, eine junge Elfe, wird in diesen Konflikt hineingezogen, als sie durch eine unbedachte Tat ihr altes Leben auf immer zerstört. Hennens Schreibstil ist wunderbar leicht und führt mit Genuss durch die Geschichte. Er lässt seine Charaktere auf verschiedene Art sprechen, passend zu ihrer sozialen Stellung. Obwohl einige Charaktere vorkommen, verliert man nie den Überblick, wer wer ist. Mir fällt nichts ein, das ich an diesem Buch kritisieren könnte. Ein wenig ärgerlich ist, dass das Buch nur über eine Karte verfügt, dabei spielt die Geschichte in drei Welten. Man würde sich zumindest eine weitere Karte von Nangog wünschen. Ich habe dieses Buch innerhalb von zwei Tagen verschlungen. „Drachenelfen“ ist High Fantasy von besonderer Güte, packend, mitreißend, spannend. Ich kann kaum erwarten wie es weitergeht.

Lesen Sie weiter