Leserstimmen zu
Marmeladen & mehr

Kay-Henner Menge

(3)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 5,00 [D] inkl. MwSt. | € 5,00 [A] | CHF 7,50* (* empf. VK-Preis)

„Wenn ihr wollt könnt ihr alle Birnen haben“ das haben wir uns nicht zweimal sagen lassen und schlugen zu „Äpfel haben wir auch genug davon könnt ihr auch welche haben“. Die Stallbesitzer, wo meine Tequila steht, haben meinem Mann und mir das Angeboten und es war sofort klar das wir Marmelade machen wollen. Aber es sollte auch was besonders dabei sein und ich habe noch nie welche gemacht. So habe ich mir übers Bloggerportal „Marmeladen & mehr“ angefragt und habe mich sehr gefreut das ich es bekommen habe. „Marmeladen & mehr“ beinhaltet wie der Titel schon sagt nicht nur Marmeladen, man findet Geeles, Chutneys und Sirups. Außerdem eine Seite für Beschriftungsideen. Das Buch ist in 4 Hauptkapitel unterteilt: Konfitüre & Marmelade, Geeles & Curds, Pikant Eingekochtes, Rezepte mit Eingekochtem Unter diesen findet man unterschiedliche und Rezepte. Alle haben sie eines gemeinsam, sie sind besonders und haben immer eine oder mehrere besondere Zutaten. Ich habe mich aus dem Buch für die Apfelstrudelkonfitüre entschieden. Alle Rezepte auch dieses sind in Schritten unterteilt und leicht verständlich. Die Arbeitsabschnitte sind auch zeitlich gut aufeinander abgestimmt. De Zutaten sind im üblichen Lebensmittelhandel erhältlich und sind auch günstig zu erhalten. Unter dem Rezept stand bei mir auch eine Variation, diese findet man zwar nicht bei allen Rezepten aber bei einigen. Dies gibt einen noch mehr Auswahl und zeigt, dass man bei Marmelade auch mal experimentieren kann. Da wir nicht nur Marmelade herstellen wollten sondern auch Saft machen wollten war ich sehr überrascht das ich in dem Buch auch darüber ein Kapitel gefunden habe. Dies ist eines von 4 Unterkapitel. Die drei anderen sind Einführung, Sirup- konzentrierter Genuss und Gläser& Falschen beschriften und verpacken. In dem Kapitel Fruchtsaft selbst gemacht wird einem zwei Methoden vorgestellt wie man Saft gewinnen kann. Ich habe mich für die mit dem Entsafter entschieden, also via Dampf. Die andere fand ich sehr interessant. In dem Kapitel findet man auch eine kleine Tabelle wie lange man ihn entsaftet und wie viel Zucker dazukommt. Die Einführung finde ich auch sehr hilfreich, denn in dieser bekommt man eine kurze Einweisung mit Produkterklärung wie Geliermittel. Aber es werden auch Fragen geklärt was einkochen ist, wie man eine gelierprobe macht und was man dafür braucht. Es wird alles gut erklärt und bekommt dazu noch kleine Tipps am Seitenrand. Die gerade für Anfänger hilfreich sein können. Am Ende des Buches findet man dann noch ein Rezeptregister um später das Rezept schneller zu finden. „Marmeladen & mehr“ ist auf jeden Fall ein schönes Rezeptbuch was auch für Einsteiger geeignet ist. Mir hat es ein paar hilfreiche Tipps gegeben. Die Rezepte laden gerade dazu sein sich daran zu versuchen, weil sie mit ihren etwas besonderen Zutaten so lecker anhören. Außerdem eignet es sich wunderbar zum Verschenken. Durch seine Variationen habe ich auch direkt angefangen zu experimentieren und nun gibt es bei uns zu Hause nicht nur Apfelstrudelkonfitüre, sondern auch Apfelstrudelsaft. Der Titel passt genau „Marmelade & mehr“, denn es wir auch jeden Fall mehr aus diesem Rezeptbuch geben.

Lesen Sie weiter

Marmeladen

Von: diebecca

26.06.2018

Hier geht`s ans Eingemachte. Selbst gemachte Marmeladen, Konfitüren und Gelees. Ob klassische Erdbeerkonfitüre oder Traubengelee mit Rosmarin, ob Chutney oder Relish, in diesem Buch werden sie fündig. Der Titel (mit Untertitel) sagt klar aus, was einen erwartet. Das Cover passt super dazu und macht Appetit. Das Buch beginnt mit einer Einführung in dem man Hintergrundwissen zum Beispiel über Zucker, Gläser oder Lagerung erhält. Die Bilder sind toll. Die Rezepte sind verständlich und Schritt für Schritt erklärt. Es gibt süße und auch pikante Rezepte. Am Ende des Buches gibt es auch noch Ideen mit dem Eingemachten. Bei einigen Rezepten gibt es Varianten. Es gibt auch Tipps zum Herstellen von Saft und Sirup.  Ebenfalls gibt es Ideen zu Beschriftung und Verpackung, wenn man das selbst Eingemachte verschenken möchte. Als ich vor zwei Wochen Kirschmarmelade gekocht habe, dachte ich mir, man könnte jetzt irgendwie mehr daraus machen als nur Kirschmarmelade, aber was? Mir fehlte die Inspiration. Dieses Buch gibt mir die Inspiration, egal ob mit der Kombination von verschiedenen Fruchtsorten, Gewürzen oder auch Schokolade. Ich freue mich definitiv schon auf die nächste Ernte, da wird das Buch sicherlich zum Einsatz kommen. Zumal es dieses Jahr sehr viel Obst gibt, da ist das genau das richtige.

Lesen Sie weiter

Ich koche selber gerne Marmeladen und bin daher immer auf der Suche nach neuen Varianten und Ideen. In diesem Buch bin ich fündig geworden. Die Rezepte sind von einem Mann zu Papier gebracht worden. Eigentlich eher ungewöhnlich, aber Kay-Henner Menge ist Diplom-Oecotrophologe und arbeitet als "kochender Redakteur und Foodstylist". Es gibt klassische Rezepte wie Erdbeerkonfitüre und Pfirsich-Maracuja-Konfitüre. Schon etwas exotischer (für mich) sind Bayrisches Weißbiergelee und Teegelee mit Kumquats. Das Kapitel "Rezepte mit Eingekochtem" bietet Muffins, Salate (Dressing mit Sirup) und eine gekühlte Aprikosen-Buttermilch-Suppe. Schon das Durchblättern des Buches macht Spaß und Lust auf eigene Marmeladen & mehr.

Lesen Sie weiter