Leserstimmen zu
Mein Weg zu dir

Nicholas Sparks

(5)
(8)
(2)
(0)
(1)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Das Cover des Buches ist wunderschön, der Klappentext klingt sehr vielversprechend und nach einer tollen Liebesgeschichte - auf dieses Buch habe ich mich sehr gefreut! ^^ Inhalt ist eigentlich die große und einzig wahre Liebe! Typisch Nicholas Sparks sollte man meinen! Auch hier - wie bei mir in jedem Nicholas Sparks bisher - geschehen unvorhergesehene Dinge, Wendungen, mit denen ich niemals gerechnet hätte. Die beiden Protagonisten - Amanda und Dawson - sind im gleichen Alter wie ich und ich kann mich so gut mit ihnen identifizieren! Das gelingt wahrscheinlich jedem Leser, denn sie sind so unvergleichbar gut beschrieben und wirken so authentisch! Man kann die Liebe spüren und wie sehr sie füreinander bestimmt sind. Gerade das finde ich wichtig bei Liebesromanen, dass die richtige Stimmung rüber kommt. Schicksalsschläge - ja, davon sind die beiden ganz besonders getroffen! Aber sie kämpfen zusammen und geben alles. Ein einzigartig wundervolles Ende besitzt der Roman! Romantische und lockere Sprache, die der Autor verwendet! **** Vier Sterne für ein durchaus gelungenes Buch!

Lesen Sie weiter

Ein tolles Buch von ihm wie immer

Von: Buecherdenise

29.07.2015

Allgemeine Info Autor: Nicholas Sparks Verlag: Heyne Seiten: 395 ISBN: 978-3-453-50396-0 Zum Buch Klappentext Amanda und Dawson sind erst siebzehn, als sie sich unsterblich ineinander verlieben. Doch ihre Familien bekämpfen die Beziehung, und widrige Umstände trennen sie schließlich endgültig. Fünfundzwanzig Jahre später kehren die beiden in ihr Heimatstädtchen zurück. Sie empfinden noch genauso tief füreinander wie damals. Aber beide sind von Schicksalsschlägen gezeichnet, und die Kluft zwischen ihnen scheint größer denn je zu sein ... Eigene Meinung Die Geschichte fing mit dem Unfall auf der Bohrinsel an, bei dem Dawson nur knapp überlebt hat. Außerdem erfährt man schon erste Sachen über seine Vergangenheit. Den Einstieg fand ich irgendwie etwas schwierig und teilweise langatmig. Nicht der Unfall sondern mehr die Erinnerungen an seine Vergangenheit. Generell hatte das Buch etwas seine Längen. An sich war es zwar interessant, was man so erfahren hat, aber irgendwie fand ich es anstrengend es zu Lesen. Die Idee war mal wieder wunderschön. Eine Jugendliebe, die durch gesellschaftliche Umstände zerbricht. Nach Jahren treffen sich die Beiden durch einen Todesfall wieder und sie merken beide, dass die Gefühle nie ganz versiegt sind. Mal wieder so eine typische Nicholas Sparks Idee, die mir ziemlich gut gefallen hat. Auch der ganze Verlauf und besonders das Ende konnten mich beeindrucken und berühren. Dazu kam noch eine sehr berührende Nebengeschichte, die toll in die eigentliche Geschichte eingearbeitet war und da sehr gut rein gepasst hat. Wie schon gesagt, hat es sich leider etwas gezogen, wenn einfach nur erzählt wurde. Dennoch gab es überraschende, wunderschöne, aber auch schockierende Momente, ganz wie man es gewohnt ist. Das Ende war der absolute Hammer! Es hat mich wahnsinnig berührt und war so wunderschön. Ein sehr aktuelles Thema und super eingebaut. Damit habe ich wirklich nicht gerechnet. Das hat dem typischen Sparks-Ende noch mal eine ganz andere Wendung gegeben. Bewertung 4/5 ♥♥♥♥/♥♥♥♥♥ Zum Autor Nicholas Sparks, 1965 in Nebraska geboren, lebt zusammen mit seiner Frau und den gemeinsamen fünf Kindern in North Carolina. Mit seinen Romanen, die ausnahmslos die Bestsellerlisten eroberten und weltweit in 47 Ländern erschienen, gilt Sparks als einer der meistgelesenen Autoren der Welt. Mehrere seiner Bestseller wurden erfolgreich verfilmt. Alle seine Bücher sind bei Heyne erschienen.

Lesen Sie weiter

Ein sehr tolles Hörbuch

Von: Buecherdenise

28.07.2015

Allgemeine Info Autor: Nicholas Sparks Gesprochen von: Alexander Wussow Verlag: Random House Audio Laufzeit: 7 Std. 50 Min. ISBN: 978-3-8371-2697-6 Zum Hörbuch Klappentext Amanda und Dawson sind erst siebzehn, als sie sich unsterblich ineinander verlieben. Doch ihre Familien bekämpfen die Beziehung, und widrige Umstände trennen sie schließlich endgültig. Fünfundzwanzig Jahre später kehren die beiden in ihr Heimatstädtchen zurück. Sie empfinden noch genauso tief füreinander wie damals. Aber beide sind von Schicksalsschlägen gezeichnet, und die Kluft zwischen ihnen scheint größer denn je zu sein ... Eigene Meinung Die Geschichte fing mit dem Unfall auf der Bohrinsel an, bei dem Dawson nur knapp überlebt hat. Außerdem erfährt man schon erste Sachen über seine Vergangenheit. Den Einstieg fand ich irgendwie etwas schwierig und teilweise langatmig. Nicht der Unfall sondern mehr die Erinnerungen an seine Vergangenheit. Generell hatte das Buch etwas seine Längen. An sich war es zwar interessant, was man so erfahren hat, aber irgendwie fand ich es anstrengend es zu Hören aber und zu Lesen ich habe es beides Parallel gemacht. Die Idee war mal wieder wunderschön. Eine Jugendliebe, die durch gesellschaftliche Umstände zerbricht. Nach Jahren treffen sich die Beiden durch einen Todesfall wieder und sie merken beide, dass die Gefühle nie ganz versiegt sind. Mal wieder so eine typische Nicholas Sparks Idee, die mir ziemlich gut gefallen hat. Auch der ganze Verlauf und besonders das Ende konnten mich beeindrucken und berühren. Dazu kam noch eine sehr berührende Nebengeschichte, die toll in die eigentliche Geschichte eingearbeitet war und da sehr gut rein gepasst hat. Wie schon gesagt, hat es sich leider etwas gezogen, wenn einfach nur erzählt wurde. Dennoch gab es überraschende, wunderschöne, aber auch schockierende Momente, ganz wie man es gewohnt ist. Das Ende war der absolute Hammer! Es hat mich wahnsinnig berührt und war so wunderschön. Ein sehr aktuelles Thema und super eingebaut. Damit habe ich wirklich nicht gerechnet. Das hat dem typischen Sparks-Ende noch mal eine ganz andere Wendung gegeben. Bewertung 4/5 ♥♥♥♥/♥♥♥♥♥ Zum Autor Nicholas Sparks, 1965 in Nebraska geboren, lebt zusammen mit seiner Frau und den gemeinsamen fünf Kindern in North Carolina. Mit seinen Romanen, die ausnahmslos die Bestsellerlisten eroberten und weltweit in 47 Ländern erschienen, gilt Sparks als einer der meistgelesenen Autoren der Welt. Mehrere seiner Bestseller wurden erfolgreich verfilmt. Alle seine Bücher sind bei Heyne erschienen. Zum Leser Alexander Wussow, geboren 1964, begann seine Schauspielkarriere am Theater in der Josefstadt. Seit den 1980er- Jahren spielt er in zahlreichen TV- Filmen und -Serien ("Traumschiff" u. a.). Mit genau dem richtigen Gespür für Romantik liest er als Hörbuchsprecher seit 2005 die Romane von Nicholas Sparks für Random House Audio und ist inzwischen die deutsche Stimme des Bestseller- Autors.

Lesen Sie weiter

!!!Vorsicht Spoiler!!! Titel: Mein Weg zu dir Original Titel: The best of me Autor: Nicholas Sparks Verlag: Heyne Verlag Seitenanzahl: 399 Preis (A): € 10,30 INHALT “Kann Liebe die Vergangenheit überwinden?” Amanda und Dawson sind erst siebzehn, als sie sich unsterblich ineinander verlieben. Doch ihre Familien bekämpfen die Beziehung, und widrige Umstände trennen sie schließlich endgültig. Fünfundzwanzig Jahre später kehren die beiden in ihr Heimatstädtchen zurück. Sie empfinden noch genauso tief füreinander wie damals. Aber beide sind von Schicksalsschlägen gezeichnet, und die Kluft zwischen ihnen scheint größer denn je zu sein… MEINUNG Wie jedes seiner Bücher ist auch dieses einfach wundervoll! Sehr gefühlvoll, packend und romantisch erinnert aber an den Klassiker “Romeo und Juliet”. In dieser Geschichte gibt es jedoch einen Jungen der aus schlechten, ärmlichen Verhältnissen kommt und dann gibt es da dieses Mädchen das ein Bilderbuchleben führt. In dem Fall kommt Dawson aus einer Familie die das Wort “Alkoholsucht” neu erfunden hat und deren Polizeiakte dicker ist als die Bibel während Amanda aus einer Familie kommt die zu den “Herrscherfamilien” des Oriental gehört. Die beiden jugendlichen besuchen die gleiche Schule reden jedoch das erste mal richtig miteinander als Amanda Dawson als Laborpartnerin zugeteilt wird. Ab da verbringen sie sehr viel Zeit miteinander und sind schon bald unzertrennlich. Die Familien der beiden versuchen die Beziehung auf jede mögliche Art und Weise zu sabotieren denn ihrer Meinung nach kommt diese Beziehung gar nicht in frage. Ein Cole und eine Collier (anm. gerade das erinnert an die Capulets und Montagues obwohl die Familien sich in diesem Fall nicht nicht auf die Art hassen wie in dem Werk von Shakespear). Der Schreibstil von Sparks ist natürlich fantastisch und seine Art einen Leser vollkommen in den Bann des Geschehens und der Charaktere zu ziehen ist sehr eigen was jedoch nicht schlecht ist. FAZIT Das ist ein typisches Nicholas Sparks Buch. Romantisch, Dramatisch, Traurig und doch ein wenig aus dem Leben gegriffen. Obwohl es durch die Ähnlichkeit zu Shakespear’s Roman sehr Klischeeartig und Kitschig ist hat es doch etwas eigenes, etwas das nur Spark’s in seine Bücher einbringt und das merkt man deutlich am Ende des Buches. Spark’s Männliche Charaktere haben beinahe immer einen Hang zum Heldenmut und da ist Dawson keine Ausnahme. Wie alle Bücher von Sparks ist auch dieses ein wundervolles Werk und ich kann es jedem der dramatische Liebesgeschichten mag nur empfehlen.

Lesen Sie weiter

Wer Nicholas Sparks seine Bücher kennt, weiß worauf er sich einlässt. Spannung und Gefühl. Liebe und Trauer. Lachen und Tränen. Wie bei seinen anderen Büchern, kann man sich super leicht in die Protagonisten hinenversetzen, man ist kein Leser sondern selbst ein Charakter in dem Buch. Sparks' Spezialität. Dawson und Amanda muss man einfach mögen. Er ein Einzelgänger, sie ein totaler Familienmensch. Deswegen sind alle Handlungen und Aussagen der beiden komplett nachvollziehbar - meiner Meinung nach. Es gibt viele einzelne Handlungstränge verschiedener Personen, die im gelesenden Moment nicht gerade schlüssig erscheinen. Nach und nach setzen sich die Puzzle-Teile aber zusammen und das Bild fügt sich. Mich persönlich nerven diese Sprünge immer ein bisschen, vorallem wenn sie mittem im Kapitel vorkommen. Daher bekommt das Buch auch nur 4/5 Sternen. Also, mein Fazit: Für jeden Sparks Fan - sowieso - ein Muss. Für Leser, die auf Gefühlsgeschichten stehen auch. Dieses Buch kommt auf meine Sparks-Favoriten-Liste unter die Top 5 und wird bestimmt irgendwann nocheinmal gelesen.

Lesen Sie weiter

Wenn man Nicholas Sparks liest und liebt, weiß man stets bei jedem Buch, was einem so in etwa erwarten wird. Ein wunderbarer Schreibstil, der einem die Geschichte im nu verschlingen lässt. Ich greife zu Sparks, wenn ich eine leichte und doch spannende sowie schöne Geschichte lesen möchte. Bisher wurde ich nie enttäuscht und auch Mein Weg zu dir hat mir sehr gut gefallen. Ich mochte Amanda und Dawson. Beide sind mir sehr ans Herz gewachsen. In jungen Jahren haben sie sich ineinander verliebt, jedoch haben es nur wenige mit ihrer Liebe gut gemeint, und sich nach einem Jahr wieder getrennt. Als sich die beiden nach langer Zeit wiedersehen, merken beide, dass die Gefühle noch füreinander da sind und nicht ganz verschwunden sind. Im Gegensatz zu Amanda hat Dawson absolut keine Ahnung, wie seine Zukunft aussehen wird. Amanda ist verheiratet und hat Kinder. Dawson lebt alleine und zurückgezogen. Unterschiedlicher könnten die beiden nicht sein. Und doch führt beide das gleiche in ihren Heimatort zurück. Tuck, der die beiden in jungen Jahren unterstützt und immer zu ihnen gestanden hat, muss nun verabschiedet werden. Familie hatte Tuck nicht, nur Amanda und Dawson. Tuck, der von ihnen gegangen ist, schafft es nun, die beiden wieder etwas näher zueinander zu bringen. Und genau dies, hatte er auch vorgehabt und geplant. In dieser Geschichte liest man abwechselnd aus der Sicht von Dawson, Amanda aber auch immer wieder von Dawson's Cousin, der einfach nur böse ist, und Dawson lieber tot als lebendig sehen möchte. Als Dawson in seinen Heimatort zurückkehrt wird es spannend, denn sein Cousin wird ihm schon bald persönlich gegenüber stehen und die Vergangenheit ein wenig aufrollen. Die Spannung kommt hier nicht zu kurz und der Autor wandert hiermit in das Genre Romantic Thrill, das ihm überaus gut gelungen ist. Ein Herzschmerz-Buch für Romantiker. Eine rührende Geschichte, die jeden Nicholas Sparks Fan von neuem verzaubern wird. Jedes seiner Bücher besitzt eine gewisse Botschaft, die vermittelt werden soll. In Mein Weg zu dir geht es um verpasste Chancen, um den Mut, Fehler einzugestehen und etwas zu ändern. Schicksale und Lebenssituationen die jedem passieren könnten, oder die auch bereits selbst erlebt wurden, weiß Herr Sparks immer sehr gut einzubringen. Ein Ende, dass mich dann doch ein wenig überrascht hat. Ich finde, dass diese Geschichte nicht so endet, wie man es von einem Sparks gewohnt ist. Ein Happy-End, oder auch nicht? Bei diesem Ausgang der Geschichte darf man sich dies irgendwie selbst aussuchen. Jeder wie er es empfindet. Ich wusste nicht, wie ich empfinden sollte und wurde ein wenig mit einem bitteren Nachgeschmack zurück gelassen. Ich gebe zu, ich bin eine verwöhnte Sparks Leserin und Veränderungen mag ich oftmals nicht so gerne, wenn sie einem auf den ersten Blick nicht gleich positiv erscheinen. Ich fand die Geschichte jedoch richtig interessant, auch wenn es ein nicht ganz so typisches Sparks Buch ist. Manche Dialoge hätte man ein wenig verkürzen können, denn vieles wurde hin und wieder auch ein wenig in die Länge gezogen. Ein Buch, dass auf jeden Fall mein Herz rundum erwärmt hat. Eine kleine Reise, rund um die wahre Liebe, auf die mich Nicholas Sparks mitgenommen hat, auf die ich ihn sehr gerne begleitet habe. Eine Geschichte über zwei Personen, die sich nach vielen Jahren langsam wieder annähern und gemeinsam um einen alten Freund trauern und sich Halt geben. Sehr authentisch und wunderschön zu lesen. Diese Geschichte wurde auch verfilmt und ist bereits auf DVD erhältlich. Ein muss für jeden, der auch dieses Buch gelesen hat. Ich werde ihn mir schon ganz bald ansehen und freue mich riesig darauf, und vor allem auf den nächsten Sparks, der bereits in meinem Regal auf mich ungeduldig wartet.

Lesen Sie weiter

Klappentext: Kann Liebe die Vergangenheit überwinden? Amanda und Dawson sind erst siebzehn, als sie sich unsterblich ineinander verlieben. Doch ihre Familie bekämpfen die Beziehung, und widrige Umstände trennen sie schließlich endgültig. Fünfundzwanzig Jahre später kehren die beiden in ihr Heimatstädtchen zurück. Sie empfinden noch genauso tief füreinander wie damals. Aber beide sind von Schicksalsschlägen gezeichnet, und die Kluft zwischen ihnen scheint größer denn je... (Quelle: Klappentext) Meine Meinung: Ab und zu brauche ich ein Buch, das zwar spannend ist, aber mir einfach ein wenig warm ums Herz macht. Und wenn ich sowas mal brauche, dann weiß ich, dass ich genau das bei Nicholas Sparks bekomme. Auch bei diesem Roman hat mich der Autor nicht enttäuscht und ich konnte mich wieder hineinfallen lassen in eine Liebesgeschichte die zeigt, dass liebe stark sein kann. In dem Buch geht es um Dawson und Amanda. Zwei junge Menschen die sich lieben und kämpfen. Denn ihre Familien sind gegen die Beziehung der beiden, was bedeutet, dass einige Hindernisse zwischen der Liebe von Amanda und Dawson stehen. Die nicht immer zu bewältigen sind... Leider geht die Liebe auseinander und beide gehen ihren Weg. (Ich finde solche Stellen immer sehr traurig, wenn ich das an dieser Stelle mal erwähnen darf?!) Nach fünfundzwanzig Jahren kehren beide in ihre Heimatstadt zurück und merken, dass da immer noch was zwischen ihnen ist. Langsam fangen sie an, sich neu zu begegnen. Genau diese Begegnung und die noch immer herrschende Spannung zwischen Amanda und Dawson fand ich toll. Aber auch böses wartet auf die zwei, denn die Familie ist immer noch da... Wenn ich solche Romane lese, dann will ich die gesamte Packung Herzschmerz und Romantik. Und ich weiß, dass ich diese bei Nicholas Sparks immer bekomme. Ich liebe seine Bücher und seinen Stil, mich als Leser, mit zu nehmen auf eine Herz zerreisende Liebesgeschichte, die aber immer ein wenig mehr mit sich führt als nur Romantik; Nämlich auch Schicksale und Lebenssituation, die jedem passieren könnten, aber auch eine Packung Spannung ist von der Partie. Das Buch "Mein Weg zu dir" ist meinen Erwartungen an den Autor wieder mal gerecht geworden. Ich finde es ist eine ganz tolle Geschichte für zwischendurch. Gut fand ich auch, dass ein wenig Anteil vom "Thriller" enthalten war. Diese extra Spannung, fand ich beim lesen sehr erfrischend, da es für dieses Genre ja eher ungewohnt ist, dass es auch ein wenig "brutaler" her geht. Trotzdem kam die "Harmonie" beim lesen nicht zu kurz. Wenn ihr euch fragt, warum ich nur vier Sterne für dieses Buch vergeben, dann liegt es daran, dass ich finde, dass manche Dialoge langwierig waren. Also ich hatte manchmal das Gefühl, dass sie "extra" in die länge gezogen wurden. Im Gesamten betrachtet, hat es mich nicht groß gestört, aber in den einzelnen Szenen schon, weil ich dann nicht immer Lust hatte weiter zu lesen. Denn ich habe dieses Buch "nebenher" gelesen. Eigentlich mache ich das ungern, zwei Bücher auf einmal zu lesen aber ich habe es mal versucht, da ich kaum Zeit hatte zum lesen. Und hier ging es aus dem Grund, dass ich bei den Büchern von Nicholas Sparks immer sehr schnell hineinfinde, auch wenn ich nur mal ein bisschen darin geschmökert habe. Das ist bei mir und diesen Romanen eben so ;) Das Buch wurde nun auch verfilmt und diesen werde ich mir auf jeden Fall noch anschauen, denn auch das braucht mein Mädchen in mir, ab und zu :) Ich bin schon sehr gespannt. Das Buch hat aber definitiv mein Herz gewärmt und ich konnte für eine Zeit wieder mit, auf eine Reise der wahren Liebe. Wenn ihr auch eine Geschichte wollt mit Herzschmerz, Schicksal, Boshaftigkeit und Liebe, dann ist dieser Roman von Nicholas Sparks bestimmt was für euch.

Lesen Sie weiter

Meinung zu... ...Cover, Titel, Klappentext, Gestaltung: Das Cover stellt eine sehr schöne Szene aus dem Buch dar und passt deshalb sehr gut. Auch der Titel ist unheimlich gut gewählt. Der Klappentext macht neugierig und verrät auch nicht zu viel. ...Grundidee & Verlauf: Die Geschichte fing mit dem Unfall auf der Bohrinsel an, bei dem Dawson nur knapp überlebt hat. Außerdem erfährt man schon erste Sachen über seine Vergangenheit. Den Einstieg fand ich irgendwie etwas schwierig und teilweise langatmig. Nicht der Unfall sondern mehr die Erinnerungen an seine Vergangenheit. Generell hatte das Buch etwas seine Längen. An sich war es zwar interessant, was man so erfahren hat, aber irgendwie fand ich es anstrengend zu lesen. Die Idee war mal wieder wunderschön. Eine Jugendliebe, die durch gesellschaftliche Umstände zerbricht. Nach Jahren treffen sich die Beiden durch einen Todesfall wieder und sie merken beide, dass die Gefühle nie ganz versiegt sind. Mal wieder so eine typische Nicholas Sparks Idee, die mir ziemlich gut gefallen hat. Auch der ganze Verlauf und besonders das Ende konnten mich beeindrucken und berühren. Dazu kam noch eine sehr berührende Nebengeschichte, die toll in die eigentliche Geschichte eingearbeitet war und da sehr gut rein gepasst hat. Wie schon gesagt, hat es sich leider etwas gezogen, wenn einfach nur erzählt wurde. Dennoch gab es überraschende, wunderschöne, aber auch schockierende Momente, ganz wie man es gewohnt ist. Das Ende war der absolute Hammer! Es hat mich wahnsinnig berührt und war so wunderschön. Ein sehr aktuelles Thema und super eingebaut. Damit habe ich wirklich nicht gerechnet. Das hat dem typischen Sparks-Ende noch mal eine ganz andere Wendung gegeben. ...Schreibstil: Normalerweise liebe ich den Schreibstil von Nicholas Sparks. Auch dieses Mal waren die Dialoge einfach ein Traum und in meinem Kopf so unglaublich lebendig, als würde ich direkt neben den Personen stehen. Leider konnte ich mit den Perspektivwechseln manchmal nicht ganz so viel anfangen. Und wenn dann einfach nur was erzählt wurde, kam es mir etwas langatmig vor, obwohl es an sich ganz interessant gewesen wäre. Ich kann es selbst irgendwie nicht ganz erklären. ...Charaktere: Dawson ein Einzelgänger, aufgrund seiner Arbeit, aber auch seiner alten Gefühle. Er ist dem Tod noch mal von der Schippe gesprungen und denkt intensiv über seine Vergangenheit nach. Ein toller Mensch, der Fehler einsieht und sie versucht wieder gut zu machen. Dabei möchte er am liebsten seine Herkunft ungeschehen machen und verhält sich deshalb gänzlich anders. Amanda, die schon so einige Schicksalsschläge erlitten hat, und es auch so mit ihrer Familie nicht so leicht hat. Auch sie denkt immer noch ab und zu an ihre Jugendliebe. Sie ist ein sehr vernünftiger Mensch mit großer Sehnsucht. Kopf und Herz versuchen sich bei ihr immer wieder auszustechen. Ich fand die Personen toll dargestellt und konnte mich gut in sie hineinversetzen. Einzig manche Nebencharaktere sind etwas blass geblieben, aber das ist ok. Fazit: Ein tolles berührendes Buch über eine bzw zwei wunderschöne Liebesgeschichten. Die Charaktere waren super dargestellt und die Idee hat mir sehr gut gefallen, besonders zum Ende hin mit diesem aktuellen Bezug. Leider hatte die Geschichte etwas ihre Länge, obwohl die Erzählungen der Umstände und der Vergangenheit eigentlich interessant waren. Ich empfehle dieses Buch jedem, der mehr als eine Liebesgeschichte sucht. Es geht um Liebe, Vergangenheit, Familie, Schicksal und eben auch einfach ums Gefühl. Wer schon mal einen Nicholas Sparks gelesen hat, sollte diesen hier nicht auslassen, weil er einfach diesen besonderen Touch hat und etwas Besonderes an sich. Ansonsten ist dieses Buch ein Muss für jeden Sparksfan oder einfach für jeden, der einen tollen Liebesroman mit unterschiedlichen Facetten sucht.

Lesen Sie weiter