Leserstimmen zu
Mein Weg zu dir

Nicholas Sparks

(5)
(8)
(2)
(0)
(1)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Danke!

Von: Margo-Aurelia Keßler

31.12.2018

Dieses Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt, genau wie es auch alle anderen Bücher von Ihnen getan haben. Genau so war es auch beim Film. Ich müsste lachen und weinen und bin komplett in der Welt der Protagonisten versunken ohne die Chance wieder zu entkommen! Insofern kann ich nur Danke! sagen, denn diese Bücher versüßen mir und sicher ich auch vielen anderen den Tag immer wieder aufs neue. Ich habe alle Ihre Bücher gelesen und warte ungeduldig auf das nächste, das mir Sicherheit ebenso gut wird wie seine Vorgänger. Abschließend kann ich nur sagen Sie sind mein absoluter Lieblingsautor und ich hoffe sooooo seht, dass Sie irgendwann mal nach Deutschland kommen!!!

Lesen Sie weiter

Mein Weg zu dir ungekürzte Lesung

Von: Franz Maier aus Tandern

23.12.2018

Sehr gutes Hörbuch, deutlich gesprochen.

Lesen Sie weiter

Ich bin beeindruckt von dem Buch! Ich habe die meisten seiner Bücher gelesen und dieses zählt zu meinen Lieblingsbüchern! Ich kann es nur empfehlen. Die Story zwischen Amanda und Dawson wird so liebenswert schön beschrieben, dass sie einem nahe geht und dann, typisch für Nicholas Sparks, geschehen Dinge, die diese Atmosphäre zerstören und man selbst wünscht, man könne es beeinflussen, damit alles wieder gut sein würde.

Lesen Sie weiter

Rezension *Mein Weg zu dir*

Von: Laura's Bookworld

24.06.2015

Mein Weg zu dir Autor/-in: Nicholas Sparks Erscheinungsjahr: 2011 (englisches Original), 2012 (deutsche Ausgabe) Verlag: Heyne Verlag Seitenzahl: 416 Preis: 9,99 € (Taschenbuch) Inhalt/Klappentext Amanda und Dawson sind erst siebzehn, als sie sich unsterblich ineinander verlieben. Doch ihre Familien bekämpfen die Beziehung, und widrige Umstände trennen sie schließlich endgültig. Fünfundzwanzig Jahre später kehren die beiden in ihr Heimatstädtchen zurück. Sie empfinden noch genauso tief füreinander wie damals. Aber beide sind von Schicksalsschlägen gezeichnet, und die Kluft zwischen ihnen scheint größer denn je zu sein... Erster Satz „Gleich nach der Explosion auf der Bohrinsel begannen die Halluzinationen.“ Cover Auf dem Cover des Buches (Filmausgabe) sind oben Dawson und Amanda „heute“ und unten die beiden „früher“ zu sehen. Ich finde, dass das Cover wirklich schön ist, obwohl ich kein Freund von Filmausgaben bin. Ich hätte mir das Buch nicht nur wegen dem Cover gekauft, würde es aber auch nur wegen dem Cover NICHT kaufen, insgesamt sieht es auch im Regal sehr schön aus, da ich es mit dem Cover in Richtung des Betrachters stelle J Thema Das Thema, bzw. die Geschichte des Buches, ist einfach traumhaft schön! Zwei liebende, die sich aus den Augen verlieren und dann durch das Schicksal wieder zusammenfinden… Eine wirklich sehr schöne Geschichte! Durch die Schicksalsschläge, die die beiden erlitten haben, wirkt die Geschichte sehr traurig, fast schon melancholisch. Aber ich finde, dass das so ganz gut ist! J Schreibstil Der Schreibstil von Nicholas Sparks ist einfach der Wahnsinn! Er schreibt die Geschichten schon fast so, als hätte er all das erlebt, was er in seinen Büchern veröffentlicht hat. Der eine Mag seine Art zu schreiben, der andere mag sie nicht. Ich finde, es ist jedem selbst überlassen, den Schreibstil zu beurteilen, da die Meinungen und Geschmäcker bei sowas immer seeehr weit auseinander gehen.. ;) Fazit Das Buch an sich fand ich wirklich wunderschön, allgemein fand ich das Buch sehr schön! J Die Geschichte hat mich wirklich berührt. Ab und zu ist Nicholas Sparks sehr weit in die Vergangenheit abgeschweift… Und da für lange Zeit geblieben, wie es mir vorkam :D Natürlich war das alle nötig für die Story, damit man alles versteht, aber trotzdem wollte ich lieber wissen, wie es mit dem beiden in der Gegenwart weiter geht ;) Ich kann das Buch wirklich weiter empfehlen und der Film ist auch ganz gut! ;) Ich gebe diesem Buch ganz klar 5 von 5 Sternen :) _______________________________________ Autor Nicholas Sparks, 1965 in Nebraska geboren, lebt in North Carolina. Mit seinen Romanen, die ausnahmslos die Bestsellerlisten eroberten und weltweit in 47 Ländern erscheinen, gilt Sparks als einer der meistgelesenen Autoren der Welt. Mehrere seiner Bestseller wurden erfolgreich verfilmt.

Lesen Sie weiter

Inhalt: Sie könnten unterschiedlicher nicht sein, dennoch vereint sie eins: Die Liebe. Amanda und Dawson sind siebzehn, als sie ein Paar werden. Doch das ist nicht gern gesehen von Amandas Eltern. Denn die möchten ihre "Tochter aus gutem Haus" nicht mit einem Versager, einem Spross einer Familie voller Verbrecher zusammen sehen. Amanda setzt sich über alle Grenzen hinweg, doch Dawson weiß, er kann auf Dauer nicht gegen diese Familie ankommen und so trennen sich die Beiden. Doch vergessen können sie sich nie. Fünfundzwanzig Jahre später führt sie das Schicksal zusammen. Ihre Liebe ist immer noch da, doch scheint sie heute noch mehr zu trennen als je zuvor. Meine Meinung: Ich bin bereits ein bekennender Leser des Autors, seit ich damals sein erstes Werk in die Hände bekam. Damals noch total unbekannt, fand ich Gefallen an diesem Schreibstil, der immer Drama und Liebe, Glück und Leid so geschickt vereint, dass das eine ohne das andere undenkbar wäre. Bei dem man nie weiß, wie die Bücher enden, ob glücklich oder nicht. Und bei dem man manchmal sogar nicht einmal weiß, wenn das Buch nicht glücklich endet, ob es nicht doch trotzdem ein "Happy End" ist ... ich finde, das kann er so gut, dass er seinesgleichen sucht. Auch in diesem Buch berührt er wieder Themen, die so dramatisch und doch so banal, so real sind, dass man gar nicht in Frage stellen will, ob es wirklich so war. Wo man manchmal vergisst, dass man "nur" ein Buch liest. Auch bei diesem Buch ist wieder das Herz ganz groß dabei, nicht selten hält man den Atem an, nicht selten hat man Tränen in den Augen. Immer vorausgesetz, man mag diese Art von Romanen. Es ist immer wieder die gleiche Geschichte zwischen arm und reich, zwischen guter Familie und den Versagern der Stadt. Und doch ist es immer wieder auch eine eigene Geschichte. Hier erhält sie meiner Meinung nach ganz viel Gewicht durch Tuck. Dem guten Geist der Geschichte. Ein Freund sowohl von Amanda als auch von Dawson - wenn auch zu ganz unterschiedlichen Zeiten. Und auch von seiner ganz eigenen Geschichte erfährt man, die ebenso schön wie traurig und auch ein bisschen magisch ist. Amanda tat mir leid, dass sie diesen ganzen Weg ging, der im Moment des Beschreitens richtig war, bei dem am Ende aber nie ganz klar war, ob es doch der Beste war. Der durch so viele Tiefen und so wenige Höhen führte und dennoch ganz klar ihr Leben war. Und Dawson berührte mich durch seine so schlichte Art so tief zu fühlen, dass man es direkt greifen konnte. So endgültig, so unerschütterlich. Etwas ganz entscheidendes hat mir die Geschichte mal wieder vor Augen geführt. Man sollte immer den Tag leben. Das Heute. Entscheidungen nicht immer mit dem Kopf, sondern auch mal mit dem Herz, mit dem Gefühl fällen und einfach Leben. Denn wer weiß, ob es morgen nicht bereits zu spät ist. Fazit: Freunden des Autors kann ich auch dieses Buch wieder nur empfehlen. Es war für mich wieder einmal eine Geschichte, die einen einfängt und nicht so schnell los lässt. Die traurig macht, aber auch Hoffnung gibt. Die zeigt, dass man jede Gelegenheit nutzen soll und auch mal dem Herz folgen sollte. Und die wieder einmal zeigt, wie tief Liebe sein kann.

Lesen Sie weiter