Leserstimmen zu
Das Erwachen der Wölfin 1

J.M. Sampson

(0)
(0)
(1)
(0)
(0)
€ 7,99 [D] inkl. MwSt. | CHF 9,00* (* empf. VK-Preis)

Die Geschichte entwickelt sich am Anfang sehr mysteriös und spannend. Ein Mädchen wird erschossen. Emily Webb ist die Protagonistin und versucht mehr über das Mädchen herauszufinden. Sie stößt dabei auf einen fiesen Kommentar. "Schade du bist tot emily du bist viel heiser als fette Emily". Einer ihrer Klassenkameraden hat dies veröffentlicht und Emily will sich an ihm Rächen. Sie beginnt sich zu verwandeln und kann sich in diesem Zustand nicht den anderen Jungs entziehen und schnüffelt an allen, um ihren Gefährten zu finden. Die Geschichte tritt ab diesem Zeitpunkt ziemlich auf der Stelle. Emily stößt ihre beste Freundin Megan immer wieder vor den Kopf. Ich hätte es hier besser gefunden, wenn sie sich ihrer Freundin anvertraut und nicht alleine alles durchstehen muss. Wirklich interessant fand ich die Einschübe von the vesper Campany, vor allem der letzte lässt einen etwas verwirrt zurück. Man hätte die ganze Gefährtensuche abkürzen können und eher darauf eingehen sollen, was sie herausgefunden haben und wer die Andersartigen sind bzw wann sie entführt wurden. So fehlten irgendwie die spannendsten Stellen und man muss Teil 2 lesen um zu wissen wie es weitergeht. Fazit: Wer Teenwolf mag findet bestimmt gefallen an der Reihe, im ersten Band ist jedoch noch nicht mehr als das Erwachen der Wölfin zu erwarten. Alles spannende kann man wohl in Teil 2 erwarten, den ich mir definitiv besorgen werde, weil ich wissen möchte was es mit der Company und den Andersartigen auf sich hat.

Lesen Sie weiter