Leserstimmen zu
Die Versuchung der Zeit

Myra McEntire

(0)
(1)
(0)
(0)
(0)
eBook
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | CHF 12,00* (* empf. VK-Preis)

Fazit: Alles in Allem war es ein ganz spannender zweiter Teil, den ich an einigen Stellen ein bisschen überdreht fand. Dazu kam das Gehabe von Kaleb, was mich manchmal nervte. Das ergibt für mich einen Punkt Abzug. Ansonsten bin ich gespannt auf den nächsten Teil und die nächste Person die erzählen wird. Bewertung: Schon der Anfang ist total spannend, ich möchte das Buch am liebsten gar nicht aus der Hand legen. Dieses Mal ist das Buch aus der Sicht von Kaleb geschrieben worden. Das ist ja mal was anderes. letztes Mal war es Em. Im großen und ganzen geht das Buch um Kalebs Freunde und Mitwissende, die nach Jack suchen. Dieser taucht aber immer mal wieder auf und verschwindet wieder. Er scheint mit denen zu spielen und dann gibt es da noch andere, die was völlig anderes wollen. Ist auch alles ganz spannend. Ich werde auch die ganze Zeit im unklaren gelassen, was denn das wirkliche Ziel ist. So bleibt diese Spannung auch erhalten. Das Buch aus Ems Sicht hat mir aber besser gefallen. Hier ist öfter Kalebs Macho-Gehabe im Vordergrund und sein animalisches Denken. Da ich ja gewissermaßen nicht zu diesem Geschlecht gehöre, kann ich sowas nicht so nachvollziehen. Außerdem nervt mich das, da ich grundsätzlich gegen solche Männer eine Abneigung empfinge. Aber nur, wenn sie dieses auch offen zur Schau stellen. Ich laufe des Buches hat er sich aber langsam unter Kontrolle, auch was seine unbedachten Handlungen anbelangt. Em mag ich immer noch gerne. Und auch bei Michael bleibt dieses Gefühl. Ich finde weiterhin die beiden sehr niedlich miteinander. Und auch, dass sie diskutieren können und den anderen trotzdem verstehen.

Lesen Sie weiter