Leserstimmen zu
Der kleine Drache Kokosnuss im Weltraum

Ingo Siegner

Die Abenteuer des kleinen Drachen Kokosnuss (17)

(4)
(1)
(0)
(0)
(0)
Hardcover
€ 8,99 [D] inkl. MwSt. | € 9,30 [A] | CHF 12,90* (* empf. VK-Preis)

Bei den Büchern vom kleinen Drachen Kokosnuss begegnet man grundsätzlich dem kleinen Feuerdrachen Kokosnuss selbst, seiner Freundin Matilda, die ein Stachelschwein ist, sowie seinem Freund Oskar, dem Fressdrachen. Gemeinsam meistern sie sämtliche Abenteuer und Herausforderungen. Kokosnuss, Matilda und Oskar sitzen am Strand und gucken in die Sterne, sie wollen nach Sternschnuppen Ausschau halten. Da kracht und rumpumpelt und krawummt es plötzlich als ein Raumschiff mit einem Außerirdischen landet. Bobbi, der Außerirdische hat sich verirrt und benötigt die Hilfe der drei Freunde um wieder auf seinen Planeten zu kommen. Und so beginnt ein spannendes Abenteuer im Weltraum, wo es auch zum Planeten Pflaume zwo geht... Das Abenteuer der drei Freunde nimmt langsam an Fahrt auf - und doch überschlagen sich die Ereignisse. Lustig wird dies vor allem dadurch, da der Außerirdische eine andere - und eben sehr lustige Sprache spricht. (Auch für Erwachsene sehr lustig, wie ich finde!) Diese erfundene Sprache ist sehr lustig und einfallsreich, wir hatten hier viel zu lachen. Richtig gut finde ich ebenso die Erklärungen jeweils immer, so werden schwierige Begriffe (Asteroiden) etc. immer mit einer Fußnote markiert und so dann kindgerecht erklärt. Ob man das dann direkt noch mit ins Vorlesen einbaut ist einem selbst überlassen - ich lasse sowas gelegentlich einfließen, jedoch nicht immer, je nachdem ob ich es gerade als wirklich wichtige Information halte oder es ggf. den Lesefluß eher stören würde. Zumal es manchmal auch einfach ums Vorlesen geht. Grundsätzlich finde ich es aber wirklich toll, dass hier soviel erklärt wird - und das dann eben wirklich kindgerecht. Die Wortwahl finde ich ansonsten auch wieder sehr gelungen, die Kinder im Vorlesealter verstehen soweit alles, für größere Kinder (7-10 Jahre) ist es dennoch nicht uninteressant. Und wenn etwas eben nicht verständlich ist, kann man es ja selbst noch erklären. Jedoch ist das bei uns bislang nicht wirklich der Fall gewesen. Die Illustration des Buches ist ebenso wieder absolut gelungen. So gibt es wunderbare Bilder des Raumschiffes, der drei bzw. vier Freunde, Zeichnungen im All, etc. - und immer wieder ist die kleine Maus im Bild, die auf fast jeder Seite zum Suchen anregt. So hat man zusätzlich zum Vorlesen einen schönen Effekt - nämlich, dass das Kind ja nach der kleinen Maus Ausschau halten will. Ich finde das toll.

Lesen Sie weiter

Eine witzige und aufregende Geschichte

Von: merlin78 aus Sundern

03.12.2012

Mit kindlichen Worten und vielen interessanten Erklärungen gelingt dem Autor eine leichte Erzählung, die viel Spannung, Humor und Freude bereitet. Mit Hilfe von kleinen und großen Bildern können sich die Kinder die Geschichte sehr real vorstellen und schnell einen guten Bezug zu den Charakteren aufbauen. Dabei ist anzumerken, dass die Ideenvielfalt des Autors kaum Grenzen kennt. Mit Pflaumen als Treibstoff, einem überdimensionalem Sauger als Müllabfuhr der Galaxie und einer wunderbaren Sprache, die nicht nur lustig ist sondern auch zum korrekten lesen animiert, werden wundervolle Elemente in die Geschichte mit eingefügt. Die Handlung und der Verlauf der Erzählung sind logisch und chronologisch aufgebaut. Kinder können sich leicht in die Ereignisse hinein versetzen und sich mit Kokosnuss und Bobbi auf die Reise durch die Galaxien einlassen.

Lesen Sie weiter

Tolles Buch!

Von: Leserstimme auf amazon.de

05.06.2012

Mein 4 jähriger Sohn möchte jetzt in der Raumfahrt tätig werden. Kann es nur weiterempfehlen. Ein Buch mit Suchtgefahr.

Lesen Sie weiter

Wie alle Kokosnuss-Bücher......

Von: Leserstimme auf amazon.de

25.04.2012

Einfach genial geschrieben der neuste Band. Die Geschichte hat sogar meinen kleinen Neffen (3) mitgerissen. Wir mussten es immer wieder vorlesen! Nur zu empfehlen!

Lesen Sie weiter
Von: Leserstimme auf kinderbuch-couch.de

25.04.2012

Eine spannende und lustige Geschichte, vor allem die Außerirdischensprache ist super.

Lesen Sie weiter