Leserstimmen zu
Das Buch Emerald

John Stephens

Die Chroniken vom Anbeginn-Reihe (1)

(95)
(11)
(2)
(0)
(0)
€ 8,99 [D] inkl. MwSt. | € 9,30 [A] | CHF 12,90* (* empf. VK-Preis)

Von: Melanie aus Hiddenhausen

19.03.2020

Das Buch Emerald ist der erste Band, der sogenannten Chroniken von Anbeginn, um die drei Geschwister Kate, Michael und Emma. Ich habe bereits viele Jugendbücher gelesen und bereits viele gute und schlechte Reihen entdecken können. Leider muss ich sagen, dass das Buch Emerald keinen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen hat. Weder fand ich die Geschichte sonderlich spannend, noch hat es mein Herz erwärmt, wie es etwa bei Lemony Snicket oder Septimus Heap der Fall war. Noch dazu fand ich die Aufmachung der Story - drei Geschwister, die ihre Eltern verloren haben - nicht wirklich originell. Dies hatte es schon in anderen Geschichten gegeben. Zugutehalten möchte ich aber, dass das Buch nicht langweilig war. Irgendwas passierte immer, nur konnte mich die Geschichte leider nicht abholen. Mein Fazit Ein nettes Büchlein für zwischendurch, jedoch ohne wirklichen Flair und einer Geschichte, die so schon in vielen Bänden erzählt wurde.

Lesen Sie weiter

Titel: Die Chroniken vom Anbeginn: Emerald Autor: John Stephens Verlag: cbj Taschenbuch Trilogie: Rubyn und Onyx Die Chroniken vom Anbeginn von J.Stephens haben mit dem ersten Buch Das Buch Emerald einen wundervollen Auftakt. Als Kate 4 Jahre alt ist, Michael 2 und Emma noch ein Baby, werden sie von ihren Eltern getrennt und leben fortan in Waisenhäusern, viele nacheinander. Die drei halten sich an das Versprechen, was ihre Mutter Kate an dem Abend gegeben hat, dass sie sich eines Tages wiedersehen werden. Obwohl sie sich kaum noch an ihre Eltern erinnern können, geben sie die Hoffnung nicht auf. Bis sie eines Tages nach Cambridge Falls kommen, in ein Waisenhaus, in dem sie die einzigen Kinder sind, in einem Ort, der wie ausgestorben wirkt. Als sie einen geheimen Raum finden und ein grünes Buch, ändert sich alles. Das Buch hat alles, was man für ein spannendes Abenteuer braucht. Die drei Hauptcharaktere können gar nicht unterschiedlicher sein und doch hält ihre Liebe zueinander sie zusammen. Es geht um Verrat, Mut, Zwerge, eine böse Gräfin und um einen Zauberer und Magie. Und auch das Ende verspricht eine spannende Fortsetzung. Mir ging es mit dem Buch wie bei Maze Runner. Die Story ist echt gut, es gibt viele spannende Augenblicke, aber so ganz gefesselt hat es mich nicht. Versteht mich nicht falsch, Das Buch Emerald hat mir im Großen und Ganzen gut gefallen, aber überragend war es nicht.

Lesen Sie weiter