Leserstimmen zu
Kochen (fast) ohne Geld

Hans Gerlach

(1)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 15,99 [D] inkl. MwSt. | € 15,99 [A] | CHF 19,00* (* empf. VK-Preis)

Hat mir wirklich gut gefallen! Gerlach geht weit über "Verwenden Sie günstige Lebensmittel wie Reis, Kartoffeln, Wurzelgemüse" heraus. Er erklärt, wie man möglichst energiesparend kocht. wie man größere Mengen sinnvoll zubereitet, wie man mehrere verschiedene Mahlzeiten aus einer Grundzutat "herausholt". Gerlach zeigt, wie man möglichst wenig Abfall hat und dass man auch die Kohlstrünke, Radieschenblätter und Möhrengrün essen kann. Das wusste ich schon, hab ich auch schon mal gemacht, bei Möhren, und das war ganz lecker. Dann gibt es ein Kapitel, wie man mit begrenzten finanziellen Ressourcen für Gäste kocht und noch eines, in dem es um die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten von (altem) Brot geht (Backen, rösten, reiben, gratinieren.....). Und last, but not least erklärt er auch, welche Lebensmittel wann Saison haben - dann sind sie natürlich am günstigsten. Jetzt habe ich "nur" noch das Problem, dass ich mich entscheiden muss, was ich als erstes kochen möchte: Auberginen Arancini? Geschmorte Reisbällchen? Oder, weil ich doch aus einer "Holzwurm-Familie" komme (Opa-Papa-Bruder Schreiner, Onkel + Cousin Zimmermänner...) vielleicht doch "Pommes Charpentier" ? Das ist nix anderes als frittierte Kartoffelschalen, die sich ja ein bissle ringeln und wie Hobelspäne aussehen....Ich werde definitiv berichten und würde sagen, das Buch ist definitiv eine Kaufempfehlung!

Lesen Sie weiter