Leserstimmen zu
Die 100 besten Spiele aller Zeiten

Tim Jürgens, Philipp Köster, 11 Freunde Verlags GmbH & Co. KG Tim Jürgens

(1)
(0)
(1)
(0)
(0)
€ 12,00 [D] inkl. MwSt. | € 12,40 [A] | CHF 17,90* (* empf. VK-Preis)

2012 haben Jürgens und Köster das Buch "Die 100 besten Spiele aller Zeiten" schon einmal veröffentlicht und es jetzt erweitert und aktualisiert noch einmal herausgebracht. Ich bin Fußballfan, das ist gar keine Frage, aber wer wann gegen wen wie mit welcher Aufstellung gespielt hat, kann ich in der Regel nicht behalten. Jürgens, Köster und das Team von 11 Freunde allerdings nutzen ihre Leidenschaft genau für diese Informationen und so haben sie alle Infos über die 100 vermeintlich besten Spiele aller Zeiten gesammelt. Jedes gelistet Spiel beginnt mit Datum, Ort, Spieltag, Mannschaftsaufstellung, ERgebnis und Zuschauerzahl. Zu jedem Spiel gibt es außerdem ein Foto und zwei Seiten Informationen, die man selbst als größter Hardcore-Fan vermutlich nicht hat. Durch die Kürze dieser Hintergrundinfos bleibt das Buch kurzweilig und man fliegt durch den Wahnsinn, der Fußball ist. Für jeden Fußballfan in jedem Fall ein tolles Buch und ein wunderbares Geschenk!

Lesen Sie weiter

Elf Freunde

Von: StMoonlight

08.03.2018

„11 Freunde sollt ihr sein.“, bei dieser Aussage denkt wohl (fast) jeder an Fußball. Genau darum geht es in diesem Buch auch und zwar um die besten Spiele aller Zeiten. Bereits der Titel ist allerdings irreführend, denn blickt man ins Buch, so heißt es dann es würde um die ungewöhnlichsten Spiele gehen. Dieses schließt sich natürlich nicht aus, aber sie spiegelt - so oder so - die Meinung der Autorin wieder. Jedem Spiel werden vier Seiten gewidmet. Neben dem Spielverlauf - hervorgehoben hier natürlich das Ereignis, welches dieses auf die Favoritenliste setzte - gibt es kurze Fakten wie z.B. das Station in dem gespielt wurde und wie viele Zuschauer dort waren. Das Ranking bezieht sich auf alle Spiele, vielleicht liegt es daran, dass dieses Buch eher wie eine Aufzählung wirkt. Ein wenig lieblos. Natürlich sind die Fakten interessant, aber ich hatte die ganze Zeit das Gefühl den Sportreporter während des Spiels zuzuhören, sprich es fehlte das „Gefühl“. Alles lieblos und abgehackt. ~°~ Fazit ~°~ Leider sind fast keine Spiele (ich meine es sind vier) Spiele der Deutschen Elf dabei. Hier hätte ich mir etwas mehr gewünscht. Außerdem, wie bereits angemerkt, mehr Gefühl und Leidenschaft. So ist dieses Buch eher ein Nachschlagewerk.

Lesen Sie weiter