Leserstimmen zu
Die Weisheit des Feuers

Christopher Paolini

Eragon - Die Einzelbände (3)

(5)
(1)
(3)
(0)
(0)
€ 24,95 [D] inkl. MwSt. | € 25,70 [A] | CHF 34,90* (* empf. VK-Preis)

Der zweite Band schließt quasi direkt an den ersten Band an. Nach der Schlacht, die von den Zwergen und Menschen gewonnen wurde, ziehen Ajihad, Murtagh und die Zwillinge gemeinsam mit Soldaten los, um die Tunnel von Urgals zu befreien und zu schauen, ob alles sicher ist, oder sich gar jemand versteckt hat. Als sie wieder kommen, werden sie von einer Gruppe Urgals doch überrascht und Ajihad und einige der Soldaten verlieren ihr leben. Murtagh und die Zwillinge sind regelrecht spurlos verschwunden und Arya macht sich auf den Weg, um diese zu suchen, doch das ganze ohne Erfolg. Der Rat der Varden will natürlich schnellstmöglich einen neuen Anführer für die Varden haben und schlagen die Tochter Ajihads zu. Sie glauben, dass man sie ein wenig steuern und manipulieren kann. Auch Eragon ist für diese Wahl und ihm wird ein Schwur abverlangt. Doch in welcher Art und Weise ist nicht klar und so gibt er seinen Schwur an Ajihads Tochter, wiederholt diesen auch, bei der Zeremonie der Krönung, was dem Rat so gar nicht passt. Trotzdem können sie nichts dagegen machen und kurz darauf macht sich Eragon mit Arya, Orik und ein paar Zwergen auf den Weg in Richtung Elfenstadt, damit seine Ausbildung weiter fortgeführt werden kann. Währenddessen geht die Geschichte aber auch in Carvahall weiter. Roran, der Cousin von Eragon, hat nach dem Tod seines Vaters seine Arbeit aufgegeben und ist zurück gekommen. Er will den Hof wieder aufbauen, dann Katrina heiraten, doch es kommt alles anders, als man sich zu denken vermag. Denn die Raz'ac wollen Roran holen. Und das ganze Dorf Carvahall hilft Roran zu beschützen. Dadurch sterben aber leider auch einige der Dorfbewohner. In einer Nacht kommen die Raz'ac nachts in Dorf. Nachdem Roran und Katrina, Katrinas Vater mitgeteilt haben, dass sie verlobt sind und Katrina mit den Frauen und Kindern in den Buckel ziehen will, um Schutz zu suchen, verrät Sloan (Vater Katrinas), alles an die Raz'ac und Katrina wird entführt. Roran will sie retten und erfährt bei dieser Gelegenheit was ihr Vater getan hat. Eragon ist in der Zeit dann auch schon in Ellesméra angekommen und lernt dort einen weiteren Drachenreiter kennen. Lange Zeit wurde es geheim gehalten, dass es noch einen gibt, samt Drachen. Dieser hat nun die Ausbildung für Eragon weiter übernommen. Doch es läuft bei weitem nicht so reibungslos, wie Eragon es sich wünscht, denn die Verletzung am Rücken, die ihm einer der Raz'ac zugefügt hat, macht ihm mehr Probleme, als man sich erhofft hat. Immer wieder passiert es, dass er bewusstlos wird, wegen der starken Schmerzen. Roran hingegen hat den Entschluss gefasst, das Dorf in Sicherheit zu bringen und will sie nach Surda geleiten. Nicht alle Bewohner Carvahall sind damit einverstanden, doch ein Großteil begleitet ihn. Sein größter Wunsch dabei ist natürlich Katrina zu finden und zu retten. Die Ausbildung von Eragon läuft wirklich gut, doch dann sieht er durch die Traumsicht, dass der Krieg bevorsteht und macht sich auch sofort auf den Weg zu Nasuada und Arya, sowie den anderen. Die Schlacht ist hart und es offenbart sich ein zweiter Drachenreiter. Gallbatorix ist nicht mehr allein und für Eragon ist er ein sehr harter Gegner. Doch wer ist dieser 2. Drachenreiter mit diesem roten Drachen? Roran und die Leute aus Carvahall tauchen ebenfalls nach einer Flucht gemeinsam mit Jeod über das Meer bei der Schlacht auf und Roran schafft es, die überlebenden Zwillinge zur Strecke zu bringen. Eragon: Der Auftrag des Ältesten ist eine tolle Fortsetzung des 1. Bandes und war wieder fesselnd ohne Ende für mich. Viele Informationen, haben es manchmal ein wenig zäh wirken lassen, doch ich fand auch diese Informationen sehr interessant und auch relevant.

Lesen Sie weiter

Es bleibt spannend

Von: Luise

27.12.2019

Meine Meinung zum Cover: Wie schon bei Band eins und zwei sieht man ein Drache auf dem Cover. Ich bin immer wieder komplett verzaubert davon. Dieses ist wieder im helleren Blau gehalten wie auch bei Band eins. Meine Meinung zum Buch: Da Band zwei leider nicht so gut war, hatte ich nicht so die Hoffnung das es besser wird. Aber ich wurde überrascht und ich konnte wieder in die Geschichte komplett eintauchen. Auch der Protagonist Eragon zog mich wieder magisch an. Ich konnte wieder mit ihm Mitfühlen und seine Entscheidungen versehen und Abenteuer erleben. Dieses Buch konnte mich wieder komplett überzeugen und ich las es innerhalb in ein paar Tage durch, da es mich fesselte. In diesem Band beschrieb der Autor die verschiedenen Charaktere und auch die Schaustellen wieder sehr genau, dass ich mir alles ganz genau vorstellen konnte. Auch die Weiterentwicklung von Eragon und seinen Freunden kommen deutlich zum Vorschein. Eragon wirkt nicht mehr so kindlich, sondern viel Männlicher. Dieser Teil verbarg einige Überraschungen und Wendungen die ich nicht hervorgesehen habe. Mein Fazit: Ich bin total begeistert von Band drei. Es war so spannend und abwechslungsreich gewesen das ich einfach aus der Geschichte nicht mehr auftauchen wollte. Ich wurde regelrecht gefesselt. Nun bin ich mega gespannt, wie Band vier ist und wie es weiter geht. Ich vergebe 5 von 5 Sterne ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Lesen Sie weiter

ERAGON – Die Weisheit des Feuers, das im englischen Original den wohlklingenden Titel „Brisingr“ trägt, wird häufig als schwächster Band der weltweit gefeierten Alagaësia-Saga bezeichnet. Das ist einerseits kein Wunder, wenn man bedenkt, dass Christopher Paolini den dritten Band der eigentlich als Trilogie geplanten Serie in zwei Bände aufgeteilt hat und somit das echte Finale erst im nächsten Band stattfindet. Außerdem hat er die Reihe dabei natürlich in eine Tetralogie verwandelt – und auch das nur Vorläufig wie man heute hört. Doch ich finde das Buch besticht gerade dadurch: der Höhepunkt ist erreicht und wie um den Moment zu genießen, trifft Eragon seine Feinde und Freunde, während er unaufhörlich nach dem Weg sucht, über den Galbatorix zu besiegen ist. Christopher Paolini ist hier auf seinem Höhepunkt angelangt, sowohl was seinen Schreibstil anbelangt als auch den Plot. Meine Lieblingsszenen in der ganzen Reihe sind sowieso die, die den Streit um Hrotgars Erbe betreffen. Man lernt in diesem Band die Zwerge besser kennen, dringt in ihre Sitten und Gebräuche hinein und merkt auch wie Eragon diese Erfahrungen auf seinem Weg zu einem erfahrenen Drachenreiter helfen. Rundum: ich finde es schwer, aus den vier Bänden einen Lieblingsteil herauszusuchen. Ist es der epische vierte Band, das große Finale? Ist es Band 1, wo alles noch frisch und unentwickelt ist, „original“ sozusagen? Ich kann es nicht sagen. Doch wo ich mir sicher bin: Die Weisheit des Feuers kann es mit allen anderen ERAGON Teilen aufnehmen!

Lesen Sie weiter

Heute stelle ich das Buch „Eragon - Die Weisheit des Feuers “ vor. Autor/in: Christopher Paolini Übersetzer/in: Joannis Stefanidis Originaltitel: The Inheritance Trilogy Vol. III - Brisingr (Random House US) Sprecher/in: Andreas Fröhlich Verlag: cbj audio Verlag Preis: 12,99€ Hörbuch Download Laufzeit: 27 Stunden ISBN: 978-3-8371-1471-3 Erscheinungsdatum: 19. November 2011 Inhaltsangabe Die Schlacht auf den brennenden Steppen haben die Rebellen gewonnen. Varden, Elfen und Zwerge brauchen Eragons magische Fähigkeiten so dringend wie nie zuvor, aber der Drachenreiter hat den Schwur, den er seinem Cousin Roran gab, nicht vergessen. Gleichzeitig setzt Galbatorix alles daran, Eragon zu seiner Marionette zu machen. Meine Meinung Hierbei handelt es sich um den dritten Teil der Eragon Reihe und wird ab 12 Jahren empfohlen. Das Cover ist sehr schön gestaltet und passt gut zum Inhalt. Für alle Eragon Fans ist dieser dritte Teil ein absolutes Muss. Der Teil knüpft gut an die vorherigen Teile an und man findet schnell in die Geschichte. Die Geschichte ist fesselnd und spannend. Für jeden, der Fantasy und somit auch Drachen und Elfen liebt, ist Eragon genau das Richtige. Der Sprecher Andreas Fröhlich hat eine angenehme Stimme und erzählt die Geschichte gut betont und fesselnd, sodass man die 27 Stunden Laufzeit am liebsten ununterbrochen hören möchte. Insgesamt gebe ich dem Hörbuch 5 von 5 Sterne und bedanke mich ganz herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar!

Lesen Sie weiter

Ich komme nur schwer zum lesen aber dieses Buch habe ich verschlungen. Schon als Kind fand ich Drachen und die Geschichte Eragon's faszinierend und aufregend !!! Wer nicht!? 🖤 Das Buch Eragon - Die Weisheit des Feuers habe ich verschlungen, in diesem Teil der Buchreihe geht es um die verschiedenen Völker die zueinander finden müssen um sich gegen Galbatorix zu behaupten und viele diplomatische Abkommen die getroffen werden, in denen Eragon ein wichtiger Bestandteil ist. Die ganzen Schwüre und Eide die geleistet und jetzt eingehalten werden müssen, erschwert das lesen etwas, mindert aber nicht das Leseerlebnis des Buches von #christopherpaolini . .

Lesen Sie weiter

Von: Julius Bachmann aus Heidelberg

25.11.2018

Eine Explosion aus Fantasy,Elfen,Drachen und Zwergen.Doch schafft es Eragon trotz den mächtigen verbündeten Galbatorix zu besiegen?

Lesen Sie weiter

Der Kampf der Varden gegen Galbatorix Herrschaft setzt sich fort. Mit ihren neuen Verbündeten, der Menschen Carvahalls, den Elfen von Du Weldenvarden und den Urgals, kämpfen sie ihre Schlachten gewillt sie entweder siegreich oder gar nicht zu verlassen. Doch bevor sich Eragon seiner Pflicht als Krieger und Drachenreiter wieder stellen kann, muss er zuerst mit Roran die Ra'zac jagen und töten um die Geliebte seines Cousins endlich zu retten. Als ich diesen Band vor rund 3 Jahren begonnen habe, war ich sehr gespannt auf ihn. Doch diese Hoffnung wurde schnell zerstört, dadurch das dieser Band wahnsinnig langatmig ist und leider nicht so interessant wie es die vorherigen beiden waren. Dieser Band bedarf sehr viel Durchhaltevermögen, dass ich bedauerlicher Weise nicht habe, weshalb ich über drei Jahre hinweg immer wieder versucht habe weiter zu lesen ich aber nie lange durchhielt. Letztendlich habe ich ab Seite 450 bis kurz vor Ende (Seite 920) mir das Hörbuch angehört. Was auf diesen ersten 450 Seiten – die beinahe das halbe Buch ausmachen – passiert, kann jeder andere Autor in 200 – 250 Seiten abhandeln. Das Buch hat fast 1000 Seiten, wäre aber auch mit 600 oder 500 Seiten ausgekommen. Was ich super schade finde, denn die Geschichte finde ich absolut klasse und fantastisch. Das Ende kam dann irgendwie unerwartet und plötzlich. Die letzte Schlacht schien ziemlich kurz. Trotz diesen enttäuschenden Band werde ich den Mut nicht verlieren und den nächsten Band bald anfangen. Ich hoffe dieser wird nicht ganz so langatmig sein wie sein Vorgänger. Das Buch zieht sich leider lang wie Kaugummi und ist ohne Hörbuch nicht auszuhalten, doch die Geschichte lohnt sich wirklich und ist gespickt mit so einigen Überraschungen.

Lesen Sie weiter

Der dritte Band "Eragon - Die Weisheit des Feuers" von Christopher Paolinis "Eragon"-Reihe ist wieder etwas für echte Leseratten. Die fantasie Geschichten um den Drachen "Saphira" und deren Reiter "Eragon" haben es schon mit den ersten beiden Bänden "Das Vermächtnis der Drachenreiter" und "Der Auftrag des Ältesten" zu Kultbüchern unter der stetig wachsenden Gemeinde von Anhängern geschafft. Ein besonderer Mythos umgibt solche Romane, die neue Länder beschreiben, fremde Kreaturen entstehen lassen und absrakte Handlungen ermöglichen. Viele kennen das schon aus Tolkins "Der Herr der Ringe". (...)

Lesen Sie weiter