VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Leserstimmen (16)

Julie Kagawa: Plötzlich Fee - Herbstnacht (Plötzlich Fee) (3)

Plötzlich Fee - Herbstnacht Blick ins Buch

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 16,99 [D] inkl. MwSt.
€ 17,50 [A] | CHF 23,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-453-26726-8

Erschienen:  23.01.2012
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch, eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

Kundenrezensionen

5 Sterne
(12)
4 Sterne
(4)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)

Ihre Bewertung

Leserstimme abgeben

Voransicht

Ich liebe es<3

Von: Mella Datum : 27.09.2015

book-angel.blogspot.de/

Klappentext/Inhalt:

Am Vorabend ihres siebzehnten Geburtstags findet sich Meghan als Wanderin zwischen den Welten wieder: Sie und Ash, der Winterprinz, wurden wegen ihrer verbotenen Liebe aus Nimmernie verbannt. Nun sind sie auf der Flucht. Denn die Eisernen Feen, denen Meghan im letzten großen Kampf empfindlichen Schaden zufügte, sinnen auf Rache und machen auch vor der Welt der Sterblichen nicht halt. Für Meghan gibt es keinen sicheren Ort mehr.

Doch diesmal ist sie nicht allein: Ash weicht nicht von ihrer Seite, seine Liebe zu ihr ist ihm längst wichtiger als das Wohlwollen seiner Mutter Mab. Als sich die Eisernen Feen zu einem neuen Angriff rüsten, kehren Meghan und Ash nach Nimmernie zurück, um zu kämpfen. Denn es steht alles auf dem Spiel: die Zukunft Nimmernies und ihre eigene ...

Meine Meinung:

Es ist schon eine ganze Weile her, dass ich Band 02 gelesen habe. Irgendwie hatte ich lange keine Lust weiterzulesen. Warum auch immer. Endlich habe ich Band 03 gelesen und ich bin absolut begeistert.

Meghan und Ash wurden aus Nimmernie verbannt. Sie sind jetzt in der Menschenwelt. Anfangs haben beide keine richtige Ahnung was sie jetzt eigentlich tun sollen. Meghan steht vor ihrem Elternhaus aber dahin kann sie nicht zurück. Meghan muss endlich etwas wissen. Sie machen sich auf den Weg und was Meghan erfährt ist unvorstellbar. Danach suchen sie eine gewisse Person auf und bekommen dort auch einen Zufluchtsort gewährt. Meghan lernt von Ash zu kämpfen, da sie sich sicher sind, dass bald der große Kampf bevorsteht. So kommt es auch, dass sie gegen die eisernen Feen kämpfen müssen und Meghan muss eine schwierige Entscheidung treffen.

Meghan hat mir in Band 03 bis jetzt am allerbesten gefallen. In den Vorbänden konnte sie manchmal eine echte Nervensäge sein aber mittlerweile hat sie sich weiterentwickelt. Sie ist an der ganzen Sache gewachsen. Sie hat natürlich Angst wie es mit ihr und Ash weitergeht. Ob sie am Ende gewinnen oder nicht. Sie macht sich auch um einiges Sorgen aber sie ist auch sehr mutig, stellt sich ihren Herausforderungen und trifft am Ende eine sehr schwere Entscheidung.

Ash hat mir in diesem Band auch total gut gefallen. Endlich können wir ihn besser kennenlernen. Es ist schön zu sehen, dass hinter seiner kalten Fassade ein richtig gutes Herz schlägt. Das er Gefühle zeigen kann und ihm nicht alles egal ist. Er ist ein großartiger Kämpfer. Kann aber auch oft sehr stur sein.

Mir hat der dritte Band bis jetzt am allerbesten gefallen. Es ist von der ersten bis zur letzten Seite spannend. Es passieren so viele aufregende Dinge und ich liebe einfach diese Action bzw. diese Kämpfe in dem Buch. Die Liebesgeschichte ist auch wunderschön ausgestaltet. Ich kann Meghans Entscheidungen gut verstehen. Trotzdem bricht es mir das Herz wie es am Ende ausgeht. Ich bin echt gespannt wie es weitergehen wird.

Fazit:

In diesem Band erfahren wir einiges über Meghan, Ash & Puck. Wir sehen wie sie zusammen kämpfen, wie sie das Nimmernie retten wollen und das dabei auch schwere Entscheidungen getroffen werden müssen. Die Liebesgeschichte ist auch so herzzerreißend. Mir hat der dritte Band bis jetzt am allerbesten gefallen. Ich bin schon total gespannt wie es in Band 04 weitergehen wird.

Bewertung:

Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 4,5/5
Schreibstil: 4,5/5
Gesamtpaket: 4,5/5

4,5 von 5 Sterne

Ich bin begeistert! Bisher der beste Band der Reihe!

Von: Lena R. Datum : 29.03.2015

www.traumbuchfaenger.blogspot.de

Vorsicht! Diese Rezension könnte Spoiler enthalten!

Nachdem Ash und Meghan wegen ihrer Liebe aus dem Nimmernie verbannt wurden und nun als Exilanten leben müssen, machen sie sich auf den Weg zu Meghans Elternhaus. Doch auf dem Weg dorthin, werden sie von Eisernen Feen angegriffen, denn der falsche Eiserne König möchte Meghan immer noch in seine Finger kriegen. Ihr wird klar, dass sie nicht wieder nach Hause kann, ohne ihre Familie in Gefahr zu bringen und so machen sich Meghan und Ash auf den Weg zu Leanansidhe. Dort treffen sie auch auf Puck, der Meghan in die Menschenwelt gefolgt ist. Im Nimmernie herrscht Krieg. Sommer und Winter haben sich zusammengeschlossen, um die Armeen des Eisernen Königs zu stoppen und die Zerstörung des Nimmernie aufzuhalten. Doch der falsche König befindet sich noch tief im Eisernen Reich, wo keine Fee ihn töten kann, bevor sie nicht selbst aufgrund des Eisens stirbt. Allein Meghan ist in der Lage den König zu stoppen und so die Vernichtung des Nimmernie aufzuhalten. Also macht sich Meghan erneut auf die gefährliche Reise, doch sie ist nicht allein, denn ihr dunkler Ritter Ash und ihr bester Freund Puck stehen ihr zur Seite.

So langsam habe ich das Gefühl, dass die Bücher dieser Reihe von Band zu Band besser werde. Band 1 hat mich schon begeistert und nach Band 2 hatte ich die Befürchtung, dass die anderen Bände nicht mehr besser werden können, aber Herbstnacht hat mich einfach umgehauen. Diese dunkle und verzweifelte Atmosphäre, die im Nimmernie vorherrscht, macht dem Leser nur allzu bewusst, was alles auf dem Spiel steht und verstärkt die Spannung zunehmend. Es ist fast so, als würde die Autorin selbst Schein, die Magie der Feen, einsetzen, um den Leser an das Buch zu binden und das Bedürfnis zu erwecken, es am liebsten in einem Rutsch durchzulesen, ganz egal ob man zur Arbeit oder zur Schule muss. Julie Kagawa verzaubert den Leser mit ihren Schreibstil und bringt ihn dazu, sich in die Geschichte hineinversetzt zu fühlen und sie hautnah mitzuerleben. Mit ihrem Worten erweckt sie die Figuren zum Leben und ich hatte nicht nur einmal das Gefühl Meghan und Co zu kennen. Die Charaktere sind sehr unterschiedlich, harmonieren aber perfekt miteinander.

Meghan wächst mit jedem weiteren Abenteuer mehr über sich hinaus. Während sie in Band 1 zwar vorlaut aber auch noch unsicher war, ist sie jetzt mutig, selbstsicher und lässt sich von niemanden den Mund verbieten. Trotz seiner Gefahren ist das Nimmernie ihr zweites Zuhause geworden und deswegen steckt sie auch ihr ganzes Herzblut in seine Rettung. Und obwohl sie seit Sommernacht eine enorme Wandlung durchlebt hat, ist sie dennoch die lustige, sture und machmal trotzige Meghan geblieben. Auch die Beziehung zwischen Meghan und Ash ist stärker geworden, was nicht zuletzt daran liegt, dass Ash seit er sich von Mab abgewandt hat offener und auch fröhlicher geworden ist. Es ist fast so, als sei ihm bei seiner Verbannung, wo er seine Liebe zu Meghan offen gestehen konnte, eine Last von den Schultern genommen. Natürlich ist er immer noch ruhig und hat einen ausgeprägten Beschützerinstinkt, aber er gibt mehr von seinen Gefühlen preis. Ich habe jeden Moment zwischen Meghan und Ash begierig in mich aufgesogen. Die beiden gehören auf jeden Fall zu meinen liebsten Buchpaaren.
Puck ist wohl derjenige der sich am wenigsten verändert hat, aber auch bei ihm haben die Abenteuer mit Meghan und Ash Spuren hinterlassen. Er ist immer noch lustig und klopft einen Spruch nach dem anderen, trotzdem hat er eine Zeit lang eine ziemlich selbstgefällige und spöttische Haltung angenommen, um seine verletzten Gefühle zu überspielen und damit klar zu kommen, dass Meghan mit Ash und nicht mit ihm zusammen sein möchte. Doch trotz seines gebrochenen Herzens bleibt er an Meghans Seite, findet seine lustige und unbeschwerte Seite wieder, lernt aber auch, sich erwachsener und verantwortungsvoller zu verhalten.
Grimalkin ist einer meiner liebsten Charaktere. Er ist der Inbegriff von Coolness, Intelligenz und Hochnäsigkeit und auch wenn er immer wieder verschwindet, ist er in den brenzligen Situationen immer zur Stelle und hilft Meghan und ihren Freunden aus der Klemme. Und auch wenn er nicht oft Gefühle zeigt und eigentlich meistens nur auf seinen eigenen Nutzen aus ist, merkt man das Meghan oder der ,,Mensch'' wie er sie immer nennt, doch Eindruck bei ihm hinterlassen hat.

In der Geschichte gibt es einige überraschende Wendungen, die die verschiedensten Emotionen in mir hervorgerufen haben, vor allem aber das Bedürfnis weiterzulesen, weil es so spannend war. Die ganze Geschichte hat auf das Ende hin gearbeitet und als es dann, kam war der letzte, finale Kampf episch. Fast wie bei Videospielen, wenn man schließlich dem Endboss gegenübersteht - in diesem Fall ist es der falsche König, dem Meghan gegenübersteht - nur das Meghan nicht den Restart-Knopf klicken kann, falls die verliert. Und neben dem aufregenden Kampf, hält das Ende noch andere Überraschungen bereit, deren weitere Umsetzung mich brennend interessiert. Aber mehr werde ich wohl erst in Band vier erfahren.

3. Band der Plötzlich-Fee-Reihe

Von: Kerry Datum : 02.03.2015

www.lesendes-katzenpersonal.blogspot.de/

Ein Jahr ist es her, dass Meghan Chase erfahren hat, wer sie wirklich ist: Die sterbliche Tochter des Feenkönigs Oberon, eine Halbfee. Viel ist in diesem Jahr passiert: Sie war in Nimmernie, der Heimat ihres Vaters und des Feenvolkes, hat den Lichten Hof ihres Vaters besucht, war "Gast" am Dunklen Hof von Königin Mab, musste erkennen, dass ihr bester Freund aus der Menschenwelt niemand anders ist als Robin Goodfellow, der Puck aus Shakespeares "Sommernachtstraum", sie hat den eisernen König getötet, das Jahreszeitenzepter wieder in nach Nimmernie gebracht und sie hat Ash, den Winterprinzen und jüngsten Sohn von Königin Mab kennen und lieben gelernt. Meghan und Ash sind ein Paar, was für beide die Verbannung aus Nimmernie bedeutete, denn es ist Mitgliedern der verschiedenen Höfe verboten, eine Beziehung miteinander einzugehen. Sie müssen ihr Leben fortan in der Menschenwelt bestreiten, denn die Steige in die Feenwelt sind ihnen verschlossen, doch wenigstens sind sie zusammen.

Schnell jedoch müssen die beiden feststellen, dass das Feenvolk sie nicht in Ruhe lassen wird. Meghan will eigentlich nur nach Hause, zu ihrer Familie und ihr normales Leben wieder aufnehmen, doch bevor sie dort ankommt, wird sie von eisernen Feen aufgehalten. Diese wollen ihrer habhaft werden, denn der neue eiserne König will sie um jeden Preis haben. Um erst einmal zur Ruhe zu kommen, flüchten Ash und Meghan zu Leanansidhe, der Königin der Exilanten. Diese stellt ihnen tatsächlich eine sichere Unterkunft zur Verfügung, doch auch dort sind sie nicht lange ungestört. Sowohl König Oberon vom Lichten Hof, wie auch Königin Mab vom Dunklen Hof bieten ihnen an, ihre Verbannung und die von Puck, rückgängig zu machen, wenn Meghan sich bereit erklärt, in das eiserne Land zu reisen und den neuen eisernen König zu töten.

Meghan ist zwiegespalten, der Gedanke, nochmals gegen einen eisernen König anzutreten versetzt sie in Angst und Schrecken, doch wenn sie sich dazu bereit erklärt, könnten Ash und Puck wieder nach Nimmernie, wieder nach Hause. Schlussendlich willigt Meghan ein, doch sie ändert die Bedingungen von Oberon und Mab zu ihren Gunsten. Zusammen mit ihren Freunden macht sie sich auf in das eiserne Land, auf in die Schlacht, denn wenn sie es nicht schafft, den eisernen König aufzuhalten, war alles umsonst, dann ist Nimmernie verloren, denn auch wenn sich König Oberon und Königin Mab verbündet haben, ist das Eisen der eisernen Feen tödlich für alle übrigen Bewohner von Nimmernie. Auf dem Weg zum eisernen König warten viele Gefahren und Abenteuer auf sie, die es zu bezwingen gilt, doch Meghan hat ein klares Ziel vor Augen: Die Rettung Nimmernies ...


Der 3. Band der Plötzlich-Fee-Reihe! Der Plot wurde wieder spannend und phantastisch erarbeitet. Immer wieder bin ich fasziniert, was für eine Welt die Autorin parallel zu der unseren geschaffen hat, in der alle Wesen leben, die wir erdacht haben und die sich in unserer Literatur rumtreiben. Besonders gut hat mir hier die bildhafte Darstellung der jeweiligen Orte und Figuren gefallen, es war fast so, als wäre ich wirklich dabei gewesen. Die Figuren wurden facettenreich erarbeitet, wobei ich hier die inneren Konflikte der Protagonistin Meghan sehr gut dargestellt fand, denn egal wie unsicher sie in Bezug auf sich und ihre Fähigkeiten ist, sie weiß, was richtig ist und ist bereit, alles dafür zu geben, das richtige zu tun, auch wenn vorauszusehen ist, dass es für sie wohl kein gutes Ende nehmen könnte. Den Schreibstil empfand ich als wieder ausgesprochen fesselnd, sodass ich das Buch am Stück gelesen habe.

Zauberhaft.:)

Von: Jenny Datum : 13.12.2012

Angelockt hatte mich an diesem Buch natürlich das Cover! Es ist einfach wunderschön gestaltet. & besonders überraschend kam dann diese krasse Story, denn erst hatte ich gedacht dass das Buch wohl ziemlich übertrieben dargestellt ist, so laut der Inhaltsangabe. Aber entgegen meiner Erwartungen war es spannend und gar nicht unrealistisch! Mitlerweile bin ich in Besitz von vier Teilen und diesem 'Zusatzbuch'(?).

Es ist einfach wahnisinnig gut geschrieben und ich bin begeister. Die 'Plötzlich Fee'- Reihe ist schlichtweg zu meinem Lieblingsbuch geworden und ich lese es immer mal wieder. Danke dafür! (:

Unglaublich fesselnd!

Von: Jada Datum : 12.11.2012

Ich liebe alle. Alle vier. Aber das dritte ist für mich das Beste, die Geschichte ist am tiefgründigsten und Meghan und Ash stehen in einem bedingt kritischen Verhältnis zueinander. Wahnsinns Schreibstil und unglaubliche Story.

Spannend und emotional

Von: Yvonne Datum : 20.08.2012

Wie oft passiert es, dass wir eine Reihe beginnen, uns der erste Band total umhaut und danach wird die Story von Buch zu Buch immer blöder. Bei "Plötzlich Fee" ist das anders. Hier wird mit jedem weiteren Buch die Story noch spannender, noch gefühlvoller.



Es ist schade, dass viele diese Reihe nicht weiterlesen wollen, weil die Autorin übertrieben bei anderen Geschichten "geklaut" hätte. Ich kann nicht bestreiten, dass ich auch oft an "Alice im Wunderland" gedacht habe, aber ich finde, dass gerade das den Reiz ausgemacht hat.

Immerhin ist Nimmernie doch auch der Lebensraum aller möglichen (und unmöglichen) Märchen-, Fabeln- oder Sagengestalten?! Mir hat es gefallen, immer mal wieder von altbekannten Figuren zu lesen.



Durch ihren unverwechselbaren bildlichen Schreibstil hat die Autorin eine wunderbare einzigartige Welt geschaffem, die man als Leser nur zu gern einmal durchstreifen möchte.



Die Handlung von "Herbstnacht" schließt an "Winternacht" an.

Meghan und Ash wurden aus dem Nimmernie verbannt und müssen sich nun in der menschlichen Welt zurechtfinden, doch dann greifen die Eisernen Feen erneut an. Ein großer Kampf steht bevor. Schnell wird klar, dass es in diesem Teil ein überaus spannendes Finale geben wird. Dass es aber so emotional wird, hätte ich nicht gedacht. Ich muss gestehen, dass ich ein paar Tränen vergossen habe.



Wie auch schon in den anderen Teilen, habe ich es geliebt, den Weg von Meghan, Ash und Puck zu verfolgen. Die Mischung aus Abenteuer, witzigen Pointen und emotionalen Momenten sind einfach toll.



Puck und Grimalkin sorgen immer wieder für Lacher. Ash und Meghan bezaubern mit ihrer romantischen Liebesgeschichte, die aber niemals kitschig wirkt und trotzdem so bewegend geschrieben ist, dass Schmetterlinge in meinem Bauch rumgeflogen sind oder mein Herz sich vor Schmerz zusammengezogen hat.



Mir hat es besonders gut gefallen, dass es zwischen Meghan und Ash keine einfache 0-8-15-Liebesbeziehung gibt, bei der sich die Liebenden pausenlos anschmachten. Beide müssen für ihre Liebe kämpfen und enttäuschen dabei auch einmal den anderen.



Beim Lesen des dritten Bandes habe ich das Gefühl gehabt, die Charaktere schon lange zu kennen. Die Autorin hat es geschafft, ihre Protagonisten weiterzuentwickeln, deren gute und schlechten Eigenschaften zu zeigen, aber trotzdem ihren unverwechselbaren Charme in allen Teilen beizubehalten. Klasse!



Schade, dass man nun wieder warten muss.



Fazit

"Plötzlich Fee" ist eine wundervolle Reihe. Die Autorin verbindet altbekannte Märchenfiguren mit neuen modernen Wesen und schafft daraus eine eigene magische Welt, eine Welt, die jeder einmal besuchen sollte.

ash und meghan in love

Von: veronika Datum : 04.08.2012

ich mag an dem buch das ash und meghan immer zusammen halten egal was passiert. und das puck so witzig ist.

Supi

Von: Anna Datum : 13.07.2012

Bestes bis jetzt von plötzlich fee

Superbuch

Von: Bücherwurm Datum : 11.07.2012

Ich liebe dieses Buch!