Leserstimmen zu
Die Nacht in mir

Nancy Baker

(0)
(1)
(0)
(0)
(0)
€ 8,99 [D] inkl. MwSt. | CHF 11,00* (* empf. VK-Preis)

Bei "Die Nacht in mir" handelt es sich um einen Sammelband, der soweit ich weiß die komplette "Creed" Serie enthält. Mir ist zumindest nicht bekannt, dass noch ein dritter Teil geplant ist. In "Discovering Japan" wurden aber wohl noch einige Kurzgeschichten veröffentlicht. Beide Bücher sind schon über 20 Jahre alt. Band 1 (Blutgesang) wurde zum ersten Mal 1993 veröffentlicht und sein Nachfolger etwa ein Jahr später. Bei "Blutgesang" handelt es sich um einen spannenden Vampir-Thriller, der sprachlich durchaus auf hohem Niveau angesiedelt ist, obwohl es sich hier um einen Roman handelt, bei dem die "Bösewichter" Mädchen entführen, um Pornofilme zu drehen. Es kommt schon etwas Romantik vor, die Liebesgeschichte steht hier aber keinesfalls im Mittelpunkt, was ich bei einem Vampirroman zur Abwechslung wirklich einmal sehr erfrischend finde. "Blut und Chrysanthemen" ist dagegen eher ein "leiseres" Buch. Wunderschön geschrieben und sehr interessant, aber nicht annähernd so aufregend wie sein Vorgänger. Die Charaktere aus Band 1 spielen natürlich wieder eine Rolle. Hauptsächlich geht es in diesem Teil aber um einen asiatischen Vampir, durch den man sehr viel über die Geschichte und die Kultur Japans erfährt. Dieser Sammelband mag zwar ein dicker Schinken sein, rückwirkend hat es sich aber gelohnt, ihn zu lesen. Auf den Leser wartet in "Die Nacht in mir" ein spannender Dark Fantasy Roman und ein sehr interessanter aber ruhigerer Fortsetzungsband mit einigen historischen Rückblicken und poetischen Zügen.

Lesen Sie weiter