Leserstimmen zu
Knochen lügen nie

Kathy Reichs

Die Tempe-Brennan-Romane (17)

(2)
(3)
(1)
(1)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

REZENSION "Knochen lügen nie" von Kathy Reichs Inhaltsangabe: Tempe Brennan kann mit ihrer Arbeit für die Gerichtsmedizin Tote nicht wieder lebendig machen. Doch zumindest kann sie Mordopfern Gerechtigkeit widerfahren lassen, indem sie den Tätern mit forensischer Wissenschaft und weiblicher Intuition auf die Spur kommt. Nur in einem einzigen Fall entkam ihr ein Killer: Anique Pomerleau, eine junge Frau, die selbst traumatische Misshandlungen hatte durchleben müssen. Und die sich an der Welt rächte, indem sie Mädchen entführte, quälte, tötete. Jetzt, zehn Jahre später, tauchen in Montreal die Leichen mehrerer vermisster Teenager auf. Tempe erkennt das Mordmuster, die grauenerregende Handschrift: Anique ist zurück. Sie will ein letztes Mal Rache nehmen. Und sie kommt Tempe immer näher ... Rezension/Fazit: Der 17. Band der Temperance Brennan-Reihe ist im Prinzip die Fortsetzung von "Totenmontag" aus 2004. Es ist empfehlenswert dieses Buch vorher (nochmal) zu lesen, da einem sonst viele Hintergrundinformationen fehlen. Ich fand den Anfang etwas schleppend und kam ziemlich schlecht rein. Hab es dann auch weggelegt und ein paar Tage später noch einmal angefangen. Manche Dinge werden mir zu ausführlich beschrieben, dass es stellenweise leicht langweilig wird. Wenn man die vorherigen Bände gelesen hat, beginnen die ständigen Erklärungen der diversen Polizeisysteme zu nerven. Es hemmt ein wenig den Lesefluss. Dennoch schafft sie es, eine gewisse Spannung aufzubauen, die dann stetig ansteigt. Es gibt immer wieder neue Wendungen, mit denen man so nicht gerechnet hat. Alles in allem ein weiterer gelungener Thriller um Temperance Brennan. Für Kathy Reich-Fans natürlich ein Muss!

Lesen Sie weiter

Kathy Reichs Knochen lügen nie Heyne Verlag 448 Seiten 9,99€ Erscheinungsdatum 11.01.2016 Zum Inhalt Eine junge Frau. Misshandelt, gequält, entführt. Anique Pomerlau. Ihr ist das alles passiert. Und nun macht sie dasselbe mit jungen, weiblichen Teenagern. Sie rächt sich. Und sie ist die einzige Serienmörderin, die Tempe Brennan nie fassen konnte. Zehn Jahre ist das nun her. Und wieder tauchen erforderte Teenager auf. Ein Muster ist zweifelsfrei zu erkennen. Kann Temperance Brennen sie dieses Mal fassen? Oder kommt ihr Anique zu nah? Meine Meinung Es handelt sich hier um den mittlerweile 17. Fall von Tempe Brennen. Wenn man von kleinen Nebensächlichkeiten absieht, dann ist dies ein sehr spannender Fall, der einen nicht mehr loslässt, bis man das Buch beendet hat. Es ist spannend mitzuverfolgen, wie Andrew Ryan und Tempe Brennan die Serienkillern jagen, ihr immer näher kommen und so auch Gerechtigkeit erlangen für die eine Dekade zurückliegenden Morde. Auch, wenn das Ende etwas spannender hätte sein können, so ist es doch wieder ein überaus durchdachter Fall, der durch exzellente Recherche seitens Kathy Reichs besticht.

Lesen Sie weiter

€ 19,99 [D] € 20,60 [A] | CHF 26,90* (* empf. VK-Preis) Gebundenes Buch mit SchutzumschlagISBN: 978-3-89667-453-1 Erschienen: 12.01.2015 Zum Inhalt: Ihr Ziel: Gerechtigkeit für die Toten. Ein neuer Fall für Tempe Brennan. Tempe Brennan kann mit ihrer Arbeit für die Gerichtsmedizin Tote nicht wieder lebendig machen. Doch zumindest kann sie Mordopfern Gerechtigkeit widerfahren lassen, indem sie den Tätern mit forensischer Wissenschaft und weiblicher Intuition auf die Spur kommt. Nur in einem einzigen Fall entkam ihr ein Killer: Anique Pomerleau, eine junge Frau, die selbst traumatische Misshandlungen hatte durchleben müssen. Und die sich an der Welt rächte, indem sie Mädchen entführte, quälte, tötete. Jetzt, zehn Jahre später, tauchen in Montreal die Leichen mehrerer vermisster Teenager auf. Tempe erkennt das Mordmuster, die Grauen erregende Handschrift: Anique ist zurück. Sie will ein letztes Mal Rache nehmen. Und sie kommt Tempe immer näher ... "Knochenschwund? I wo! Der 17. Fall von Tempe Brennan alias "Bones" ist spannend wie eh und je." Meine Meinung: Dieses ist mein zweites Buch von Kathy Reichs aus der Reihe um Tempe Brennan. Der Klappentext hört sich sehr interessant an und so bin ich zu dem Buch gekommen. Der Einstieg ist mir anfangs etwas schwer gefallen, aber nach ca. 50 Seiten war ich dann in der Geschichte drin. Der Schreibstil war wieder sehr flüssig, ich habe das Buch innerhalb von 24 Stunden verschlungen. Es geht um eine Serienmörderin, die nie gefasst werden konnte und jetzt kommen neue Taten hinzu. Tempe soll deshalb Ryan Anthony wieder mit ins Boot holen, da er damals die Ermittlungen gegen Anique Pomerleau geführt hat. Er hat sich nach dem Tod seiner Tochter abgesetzt und sie macht sich dann auf die Suche nach ihm. Das Buch war von der ersten bis zur letzten Seite spannend, aber es gab doch einige Dinge, die für mich nicht ganz so gepasst haben, einfach unrealistisch waren, wie z.B. dass die kranke Mutter mal eben so durch eigene Youtube-Recherchen die Tat teilweise in die richtige Richtung gelenkt hat. Die Charaktere Tempe und Ryan haben mir nach wie vor wieder sehr gut gefallen, werde die Reihe wahrscheinlich auch weiter fortsetzen. Alles in allem ein solider weiterer Teil, der spannungsgeladen war, mich aber nicht komplett überzeugen konnte, kann aber eine klare Kauf- und Leseempfehlung für alle Kathy Reichs-Fans und natürlich allgemein Thrillerfans geben. Ich möchte das Buch mit 4 Sternen bewerten.

Lesen Sie weiter