Leserstimmen zu
Das Achtsamkeitstraining

Mark Williams, Danny Penman

(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Dieses Buch ist ursprünglich unter dem Titel "Meditation im Alltag" als gebundenes Buch im Arkana Verlag erschienen und trotzdem ist es mir erst jetzt über den Weg gelaufen. Ich bin keine esoterisch angehauchte Person, aber ich interessiere mich für Möglichkeiten zur Entspannung, Stressbewältigung und für Dinge, die dem Geist gut tun. Dieses Buch hat mich gerade deswegen angesprochen, weil auch eine CD mit Meditationsübungen beiliegt und man mit dieser alles im Buch "gelernte" auch direkt umsetzen kann. Das Buch ist in unterschiedliche Bereiche eingeteilt. Zunächst führen uns die Autoren in die Achtsamkeit ein, erklären, wie man aus dem Hamsterrad aussteigt und geben Hinweise zum 8-Wochen-Achtsamkeitsprogramm. Dieses besagte Programm wird dann auch Schritt für Schritt im Buch erklärt. Ich für meinen Teil habe Meditation zuvor noch nie ausprobiert und hatte keine Ahnung, worauf ich mich einlasse oder ob es wirklich hilft. Mit beigelegter CD kam ich leider nicht so zurecht, da die Sprecherstimme für mich keinen entspannten, angenehmen Klang hat und teilweise etwas schnell gesprochen wird. Das vermittelte nicht die gewünschte Ruhe, sondern leichte Hektik. Nichtsdestotrotz sind die Beschreibungen und Anleitungen im Buch allerdings sehr zu empfehlen. Das ganze Buch hält viele Weisheiten bereit und nach Ende der Lektüre hatte ich gefühlt zweihundert Post its eingemerkt um wichtige Stellen noch einmal nachzulesen. Ganz sicher nehme ich dieses Buch auch zu einem späteren Zeitpunkt also wieder zur Hand, weil ich persönlich viel daraus gelernt habe. Man hält damit eine bunte Mischung aus positiven Gedanken, Übungen zur Meditation, Entspannungsübungen und Weisheiten in der Hand und wirklich jeder (das wage ich jetzt mal zu behaupten) wird mit einzelnen Teilen etwas anfangen können. Meine Lieblingsübung am Anfang war die Schokoladenmeditation. Es ist total faszinierend, welche Aromen, Düfte und welchen Geschmack man wahrnimmt, wenn man sich ganz auf ein bestimmtes Stück Schokolade konzentriert und es nicht achtlos herunterschlingt. Die Schreibweise ist auch hier wieder gut lesbar und durch Infokästen und Aufzählungen aufgelockert. Im letzten Teil gibt es sogar Platz für eigene Notizen zu Themen wie „Das macht mir Freude“ oder „So kann ich meinen Körper verwöhnen“. Auf dreizehn Seiten gibt es dann auch noch viele weitere Lektürehinweise und Anmerkungen zu bestimmten Kapiteln und Absätze, bei denen sich ein Weiterlesen stellenweise sehr lohnt. Wer also, wie ich, von Achtsamkeit und Meditation noch keine Ahnung hat und einfach mal interessehalber in diesen Bereich reinschnuppern will, dem sei dieses Buch ans Herz gelegt. Einzig die beigelegte CD hat mich persönlich weniger überzeugt, wobei das sicherlich Geschmackssache ist. Abgesehen davon gibt es auf dem Markt ja auch noch reichlich andere Entspannungs- und Meditationsmusik. Fazit: Für Neueinsteiger im Bereich Achtsamkeit und Meditation ein sehr empfehlenswertes Buch, das viele interessante Denkansätze bereithält und den Leser bereichern wird.

Lesen Sie weiter