Leserstimmen zu
Die falsche Tochter

Nora Roberts

(0)
(1)
(0)
(0)
(0)
€ 8,99 [D] inkl. MwSt. | € 9,30 [A] | CHF 12,90* (* empf. VK-Preis)

Rezension

Von: Franziska

13.05.2016

Anlass: Flohmarktfund: Ein Nora Roberts Buch, dass ich noch nicht kannte! Inhalt: Callie ist eine geschiedene Archäologin, die zu einem spektakulären Fund auf einer Baustelle gerufen wird – ein mehrere hundert Jahre alter Schädel auf dem Gebiet einer geplanten Einfamilienhaussiedlung. Sie gibt Interviews und dabei wird eine Frau auf sie aufmerksam, deren Tochter vor achtundzwanzig Jahren entführt wurde. Callie ist 28 und hatte nie Zweifel an ihrer Herkunft, bis sie einer Frau gegenübersteht, die ihr unheimlich ähnlich sieht. Doch jemand hat etwas gegen diese Familienzusammenführung und der Suche der beiden nach denen, die für ihre Trennung verantwortlich sind. Menschen sterben, werden vergiftet, entführt, Häuser brennen ab ... und trotzdem suchen sie weiter und kommen dem Rätsel näher. Eine Liebesgeschichte gibt es oben drauf. Meinung: Generell mag ich Nora Roberts sehr gerne und bin deshalb tendenziell parteiisch, aber ich muss leider immer noch sagen, dass ich ihre reinen Liebesgeschichten mehr mag als die mit Krimianteil. Für wen: Es ist ein solider Krimi/Liebe/Geschichte Mix, wer also dafür etwas übrig hat, ist hier gut aufgehoben.

Lesen Sie weiter